Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 28. November 2004, 19:17

Raketenauto

Im Rahmen einer Facharbeit werde ich das Fahrverhalten eines Raketenauts simulieren und dann real erproben. Ich wollt euch einfach nur kurz mal mein Projekt vorstellen.
Homepage zum Projekt
Über Kritik und Tipps würd ich mich sehr freuen

Ich werd das Auto erst konstruieren, da ich immer gerne drauf losbaue, und die mir dann vorliegenen Werte zur Simulation benutzen. Dann werd ich das Auto soweit optimieren, dass meine Simulation mir schöne Werte ausspuckt.

Ich werd ebenfalls, wie in dem anderen Projekt mit E-Motor, versuchen, mich an 160 Km/h zu nähern.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pennen« (28. November 2004, 19:22)


etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. November 2004, 19:42

Ähhh, Jochen ???
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

3

Sonntag, 28. November 2004, 19:44

NEIN, ich heiße Philipp Ennen und bin nicht JOCHEN!!!

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. November 2004, 19:50

Motz doch nicht gleich, hast halt keinen Namen angegeben..... und einige Ähnlichkeiten waren halt vorhanden.... ;) Immer locker bleiben :w ;)
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

5

Sonntag, 28. November 2004, 20:34

tschuldingung, sollte nicht so rüber kommen, aber irgendwie habe ich soetwas geahnt.
Die Ähnlichkeit liegt eigentlich nur darin, dass es sich um ein Fahrzeug handelt und beide 160 km/h erreichen wollen, ansonsten wars das. Bei mir handelt es sich, wie gesagt, um ein Facharbeit, bei der ich das Ganze erst vorher simulieren will und dann testen will.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pennen« (28. November 2004, 20:36)


etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. November 2004, 20:58

Jo, hätte mir auch denken können, dass Du nicht Jochen bist: die Sätze sind verständlich und ohne Zitate (die keine Zitate sind) geschrieben... :ok: :D Sorry für die Verwechslung :w
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »etspace« (28. November 2004, 20:59)


etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. November 2004, 22:14

Was hast du denn vor? Willst Du mit Turbine oder mit Impeller bauen?
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

8

Montag, 29. November 2004, 07:21

Wie der Name schon sagt, mit einem Modellraketenmotor

fentanyl

RCLine User

Wohnort: Österreich (weit im südosten)

Beruf: 3d-cad supporter

  • Nachricht senden

9

Montag, 29. November 2004, 08:23

Zitat

Modellraketenmotor

???

Ist irgendwie ein breit gefächerter Begriff ....... *gg*

Soll dass dann so ganz laut *brumm* machen oder mehr so ein *pffffffffffeifen* ?

wäre für mich dann jedenfalls schon mal ein anhaltspunkt für die Lösung des Rätsels ;) :nuts:

oder eher so ne art *pffffffffffeifbrummbumm*?? also so wie zu silvester?

lg
y drink and drive when i can smoke and fly??

Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

10

Montag, 29. November 2004, 15:44

Mit nem Raketentreibsatz? Wieviele Stufen willste denn da abbrennen lassen? Weil von 1,5s Rauch haste nicht viel ;)
Aber selbst mit normalem Propellerantrieb oder Impeller wirst du noch Probleme bekommen, jedenfalls was die Praxis betrifft, ich sage nur Salzsee....

Gruß,
Christian

11

Montag, 29. November 2004, 15:54

wenn der wagen 500g schwer ist, dann hast du natürlich vielleicht recht, aber nicht, wenn er nur ca. 50-100g wiegt, da wird er in 1.7 sek. schon auf einige km/h's kommen. hab übrigens vor am ende d7 treibsätz zu verwenden und am anfang zum testen, auch weil sie billiger sind, die c6 treibsätze. der schub sollte auf jedenfall reichen

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

12

Montag, 29. November 2004, 16:02

100 g 8( Dann werden doch Deine 160 km/h noch maßstäblich gerechnet, oder ???
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

13

Montag, 29. November 2004, 17:49

RE: Raketenauto

Hallo Philpp :w

Zitat

Bremsfallschirmrohr wird sich direkt über dem Triebwerk befinden[...] Da allerdings durch die enorme Bremswirkung die Gefahr besteht, dass das Vorderrad abhebt und gegebenfalls sich das Fahrzeug überschlägt, [...]


Setz doch die Hionterachse hoch, und mach große Räder dran. Dann kannst du den Bremsschirm unter der Radachse befestigen und die Gefahr,da ss sich das Ding aufbäumt ist viel geringer.

Aber bevor du beim testen enttäuscht wirst:
Um hohe Geschwindigkeit erreichen zu können braucht es mehr als ein "Seifenkistenfahrwerk". Ohne ein gutes Fahwewrk wird dir das Gefährt bei der allerkleinsten Bodenwelle ("Ameisenknochen") abheben, bevor es 100km/h erreicht hat, da hilft kein nochsogroßer Spoiler und auch kein SLW :hä:
Ein sehr niedriges Gewicht wirkt sich auch negativ auf die Fahrstabilität aus.

Zitat

...allerdings wird das Material das Vorderrades nicht Gummi sein, sondern etwas sehr Widerstandsarmes. Vielleicht Kunststoff....

du brauchst da vorne Grip und nochmals Grip, sonst kannst su selbst bei niedriger Geschwindigkeit nicht die Richtugn halten. Es schiebt einfahc übers Vorderrad weg :hä:
RC Rennmodelle kleben regelrecht am Boden ;)

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (29. November 2004, 17:51)


14

Montag, 29. November 2004, 17:52

Zitat

Original von etspace
Ähhh, Jochen ???
:evil: :evil: :evil:

15

Montag, 29. November 2004, 22:01

die idee, den bremsfallschirm unterm motor zu setzten find ich gut, komisch, dass ich da nicht drauf gekommen bin.
und das mit dem grip vorne ist wohl auch richtig, wenn ich so drüber nachdenke.
aber soetwas läßt sich momentan ja noch problemlos ändern. wobei ich mir zur zeit nicht ernsthaft gedanken über das fahrzeug mache, sondern über die simulation. dass fahrzeug wird schon irgendwie fahren, wenns auch nachher "nur" 50 km/h sind. für die simulation müsste ich eigentlich vorher das fahrzeug mal in einem windkanal gehabt haben, um den luftwiderstandsbeiwert auszurechnen, aber ich glaub das passt hier nicht mehr ganz ins forum.

und nochmal, ich bin nicht Jochen!!!! Dieses Fahrzeug und die Simulation werden in einem zeitraum von 1 Jahre entstehen mit fachlicher betreuung.

ich werd demnächst mal zusammenrechnen, wie schwer der wagen später sein wird.

hab gerade mal die räder gewogen (die hatte ich noch, von meinem ersten und letztem modellauto), also die zwei hinterräder wiegen zusammen 65g schon, dann das alu gestell wiegt bestimmt auch nochmal 100g, dann 40g wiegt die spitze in etwa, die verkleidung ist aus pappe, also nicht mehr als 30g, motorhalterung nochmal 50g, vorderrad auch nochmal 20g, leitwerk dann auch in etwa nochmal 15g und die achsen (die werden wohl aus stahl sein müssen) wiegen dann auch nochmal 60g (alles geschätzt, bis auf die räder) dann käme man auf in etwa 400g und da kommt dann noch ein servo (9g) und ein empfänger(30g) und noch irgendein akku (100g) und schon sind wir bei 550g.

Jetzt mag das auto vielleicht eine einigermaßen große stabilität haben und das ist auch gut so. geschwindigkeit spielt bei dem projekt im endeffekt eigentlich nicht so die große rolle, war halt nur ein anreiz, aber vielleicht komm ich ja doch noch über 100 km/h, wenn ich schon vor dem zünden des triebwerkes schon anfangen zu beschleunigen, aber das wird dann noch schwieriger zu simulieren, deswegen wird das erstmal weg gelassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »pennen« (29. November 2004, 22:14)


16

Montag, 29. November 2004, 22:52

Ich meinte ncith den Bremsschirm unter den Antrieb, sodnern Antrieb UND Bremsschirm unter die Hinterachse mit entsprechend großen (schmalen) Rädern.
Aber wenn ich so drüber nachdenk, der Fallschirm muss unter die Hinterachse, wenn er ausgelöst wird zieht er nahc hintne und drückt die nase sogar etwas runter.
Aber der Antrieb ist doch über der Achse besser aufgehoben, weil er dann solange er brennt auch die Nase runterdrückt ;)

Mit meinem Tom-Zitat wollt ich nicht dich ansprechen, ich fand nur so :evil: , dass er sofort die Assoziantion zu Jochen hatte beri deienm Projekt.

Ich prophezeihe (schreibt man das so?:dumm: ) dir aber jetzt schonmal, dass dein Gefährt nicht nur schneller sein wird als das vom Jochen (auch wenn ich 160km/h für unmöglich halte :shy: ), sondern auch erheblich billiger :ok:

Du hast offensichtlich schonmal eine Eigenschaft die Jochen leider nicht hat und die dir hilft: Du denkst über Tipps und Anregungen nach und gestehst dir eigene kleine Denkfehler ein, die du dann korrigierst :ok:


Matthias

17

Dienstag, 30. November 2004, 10:44

Hast Du schon mal überlegt, die Karosserie komplett aus Kohlefaser oder GfK zu machen ? Das könnte Dir auch noch ein paar Gramm sparen. Und dann solltest Du überlegen, ob die Achse hinten durch das Auto gehen soll, oder ob es vielleicht besser ist, jeweils nur Halbachsen zu nehmen. Vorteil: Gewicht, Nachteil: Stabilität.

Weiterhin solltest Du darauf achten, dass der Schwerpunkt so niedrig wie möglich ist und die Karosserie so aerodynamisch wie möglich. Dazu gehört auch ein vernünftiger Abtrieb, also dass das Auto auf die Straße gedrückt wird. Es sollte ja nicht abheben. Nur: Zuviel Abtrieb erhöht auch in gewissem Maße die Reibung, erinmal natürlich die Luftreibung (sprich Aerodynamik) und auch die Rollreibung.
Manche Männer beschäftigen sich ein Leben lang damit, Frauen verstehen zu lernen.

Andere Männer beschäftigen sich mit etwas einfacherem, z.B. der Relativitätstheorie.

18

Dienstag, 30. November 2004, 12:57

ich habe leider noch überhaupt keine erfahrungen mit kohlefasser und gfk, von daher werd ich es wohl eher lassen, es würden auch schon 70-80 km/h reichen, an den abtrieb werd ich auf jedenfall dann denken, werd bald mal ein paar zeichnungen machen und danke für eure tips, die haben mir bestimmt schon einige probleme nachher erspart.

etspace

RCLine User

Wohnort: Europa

Beruf: Werkstattkehrer und Kistenschieber

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 30. November 2004, 17:07

Zitat

ich habe leider noch überhaupt keine erfahrungen mit kohlefasser und gfk, von daher werd ich es wohl eher lassen,


... dann wirste auch keine Erfahrungen bekommen :w ;) Einmal muss man mit allem anfangen :w
-----------------------------------------------------------------------
Sanfte Grüße, Bürger

Tom

Übrigens: Ich hab immer ein leeres Bier im Kühlschrank... falls mal einer kein's will...

Auch auf Flugtagen mit dem Caravan unterwegs? -> http://www.wohnwagen-forum.de

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 13:22

Zitat


Aber wenn ich so drüber nachdenk, der Fallschirm muss unter die Hinterachse, wenn er ausgelöst wird zieht er nahc hintne und drückt die nase sogar etwas runter.
Aber der Antrieb ist doch über der Achse besser aufgehoben, weil er dann solange er brennt auch die Nase runterdrückt ;)


Ob die Nase gehoben wird oder nicht hängt nicht von der Lage der Hinterachse ab - sondern von der Höhe des Schwerpunkts. Ist der Angriffspunkt des Schirms über dem Schwerpunkt ergibt sich ein aufrichtendes Moment, die Masse des Wagens zieht nach vorn, der Schirm nach hinten. Egal wie groß die Räder sind. das Gleiche gilt für den Antrieb, geht die Schublinie über dem Schwerpunkt hinweg werden die Vorderräder runtergedrückt, liegt der Antrieb ganz unten und schiebt unter dem Schwerpunkt wird ein Aufsteigen begünstigt.

Antrieb würde ich gefühlsmäßig also etwas über dem SP anordnen, Schulinie über den SP hinweg; Antrieb leicht geneigt, nicht paralell zum Boden-> Anpressdruck solange er Schub liefert, den Schirmbehälter irgendwo anbauen und die Leine sehr tief an der Karosserie befestigen (Schirm muß nicht dort verstaut sein wo er befestigt ist ;) ).

Abgesehen davon: die aerodynamischen Kräfte wirken ja auch noch, schätze daß sie das Gewicht des Wagens bei 160km/h bei weitem übersteigen, bei 80 auch schon recht groß sind, also auch daran denken ;)

Wo der SP in Längsrichtung liegen muss damit sich ein möglichst stabil fahrendes Vehikel ergibt weiß ich nicht genau, ich würde ziemlich auf die Mitte tippen, einfach aus der Annahme daß sich die Kräfte aus tangentialen Beschleunigungen auf Vorder-und Hinterachse verteilen und Momente, die zum Drehen um die Hochachse führen so am ehesten klein gehalten werden können - aber da wissen die RC-Car-Fahrer sicher mehr. Hm, wenn ich an meine alten Skoda mit Heckmotor denke bin ich mir aber sicher daß er nicht weit hinten sein sollte, d.h. Antrieb evt. vor der Hinterachse montieren.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (1. Dezember 2004, 13:34)