Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Dezember 2004, 10:39

Materialberechnung und -optimierung per Programm?

Hallo Leute,

ich weiß nicht, ob das hier ins Forum gehört, aber ich frag trotzdem. ;)

Ich habe mir mal Gedanken gemacht, wie man aus einer Platte Baumaterial (Depron, Selitron, ...) möglichst effektiv Teile für Flugmodelle ausschneiden kann.
Ich stelle mir das so vor: ich konstruiere die Teile für das Modell per CAD bzw. übernehme die Teile aus einem existierenden Bauplan (evtl. nach Plan im CAD nachgezeichnet), importiere diese in ein Programm, gebe noch die Plattengröße an und das Programm berechnet mir, wie ich am besten die Teile auf der Platte anordne, um möglichst viele Teile und möglichst wenig Verschnitt zu haben.
Okay, das ganze könnte man auch durch Versuche herausfinden, aber ich möchte nicht 50 Teile von Hand ausschneiden müssen und dann puzzlen, sondern von vornherein die beste Anordnung haben.
Gleichzeitig wäre es schön, wenn das Programm den Materialverbrauch (in m²/dm²) für ein Modell berechnen könnte.
Gibt es solch ein Programm? Oder kann das vielleicht schon eines der bekannten CAD-Programme?

Gruß,
Franz

Edit: immer dieser Fehler-:evil:...
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (23. Dezember 2004, 10:41)


2

Freitag, 24. Dezember 2004, 07:36

Hallo Franz
Ich kenne zwar kein Programm, was Deine Anforderungen erfüllt aber ich mache
das Gleiche mit Folie (Schneideplotter).

Ich arbeite mit CorelDraw und zeichne mir die Folienbreite u. ggf. -Länge auf
und platziere dann die zu schneidenden Objekte darauf.
Es ist zwar am Bildschirm ein "gepuzzle" aber nicht mehr auf dem Material.

Ich komme mit dieser Lösung ganz gut zurecht.

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Dezember 2004, 11:27

Hallo Franz,

willst Du eine Serienfertigung aufmachen? Google mal nach "Part Nesting" bzw "nesting software" (o.ä):

http://www.striker-systems.com/ssnest/nest.htm
http://www.caddepot.com/dcd1/CAM/CAM_and…es/index-2.html

Ich fürchte allerdings, dass da die wenigsten Sachen als Freeware erhältlich sind...

Grüße,

Daniel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel_Just« (24. Dezember 2004, 11:41)


Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Januar 2005, 19:03

Hallo Daniel,

keine Serienfertigung in dem Sinne, ich möchte nur die Teile, die ich selbst brauche, mit möglichst wenig Verschnitt aus der Platte schneiden.
Aber vielen Dank für die Tipps!

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

5

Montag, 3. Januar 2005, 12:46

Hallo!
Die Sache ist ja sehr interessant!
Habe auch mal gegoogelt und das hier gefunden: http://www.optimizecutter.com/product_gl…g_software.html
Die Screenshots sehen schonmal gut aus. Ausprobiert hab ichs aber noch nicht.
http://www.radansys.com.sg/downloads_nesting_evaluation.htm keine Ahnung, ob der auch importieren kann.
und http://www.cadinfo.net/cat/cpc-M1.htm als Übersicht.
Vielleicht hilfts ja..

Grüße
Benjamin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derbenjamin« (3. Januar 2005, 12:57)


Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Januar 2005, 15:51

ein freund hat in der firma sowas, das program holt das max. mögliche aus den carbon platten raus so das nur noch sehr wenig verschnitt ist.
problem ist das das teil schweine teuer ist.

Gruß Tobias

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Januar 2005, 20:55

Hallo Tobias,

Zitat

Original von Theis T.
problem ist das das teil schweine teuer ist.


das ist leider immer das Problem...
Sachen, die was taugen, sind teuer, und was nix kostet, ist (meist) nix. Leider stimmt dieses Sprichwort im Bereich Modellbau oft noch.

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

8

Mittwoch, 5. Januar 2005, 19:22

Hallo Franz,

ich denke das kannst du vergessen, denn auch wenn Du ein Programm findest das die Anordnung der Einzelteile beherrscht, so wird es mit Sicherheit die Maserrichtung nicht beachten können und das ist im Modellbau eben sehr wichtig!!

imho, im CAD mit der Hand hinpuzzlen und gut!

Gruß
Jürgen

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. Januar 2005, 20:46

Hallo Jürgen,

ich vermute stark, dass in der Industrie gängige Programme für solche Zwecke Dinge wie Maserungsrichtung oder bspw. Walztexturrichtungen berücksichtigen können.

Allerdings dürften diese Anwendungen allesamt erheblich teurer sein, als da und dort mal einen Plattenrest (o.ä.) in der Ecke vergammeln zu lassen.

Grüße,

Daniel

Jettaheizer

RCLine User

  • »Jettaheizer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. Januar 2005, 21:25

Hallo Jürgen, hallo Daniel,

es gibt mit Sicherheit Programme, die die Maserrichtung berücksichtigen. Das wird ja z.B. in der Holzverarbeitenden Industrie auch benötigt. Aber ein solches Programm gibt es offensichtlich nicht als Share-/Freeware. Das einzige, was ich bisher gefunden hab, war eine 30 Tage-Demoversion.
Also werd ich doch weiter von Hand puzzlen....

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jettaheizer« (5. Januar 2005, 21:27)


Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. Januar 2005, 22:25

das programm was ich miene beachtet auch die stabilität in die verschidenen richtungen, und bei dem cfk ist jedes kleine stück sehr viel geld wert.

Gruß Tobias