Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 3. Februar 2005, 13:59

Hallo zusammen,

Zitat

Original von thomsteel
Bei den Hotlinern oder auch anderen schnellen Fliegern können Biegebelastungen über 80g!! auftreten.


80G!! Ach du sch****!! Bei wie viel ist ein normaler Mensch ungefähr tot?!?
Woher hast du die Zahlen? Irgentwie gemessen oder gelesen?

Bei der ganzen Kritik hier muss ich es auch mal loswerden, Jochen:
Der Spatz sieht echt cool aus! :ok: :) Habe auch noch einen den ich etwas umbauen will, aber als Segler ohne Motor.

Gruß, Julian

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 3. Februar 2005, 18:24

Hallo Julian, wenn Du den als Segler umbauen willst, dann paß auf den nächsten Seiten mal gut auf, habe heute Material für eine gut tragende Fläche geholt, Bilder folgen, Auch ein :heart: Dankeschön, daß mal einer was nettes schreibt.
Netten Gruß Jochen

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 3. Februar 2005, 20:14

So nun wollen wir mal langsam an die aeronamisch ungünstige Fläche mit einer Abrißkante hinten von 5mm gehen, ebenfalls die Querruder, so wie die ist segelt die nicht und hat keine Eigenstabilität:

hier habe ich wegen der Stabilität das Styro mit 1,5er Balsa verkastet

hier seht ihr die zwei Querruder aufgeklebt mit 45 Grad als Stabilität mit 2mm Balsa

eine Endkante ohne lamiarabschluß ist "Käse" die kann vor Wirbeln nicht tragen oder schnell werden.

Endleisten werden jetzt angepaßt, die Flächentiefe nimmt um 3cm zu, der Schwerpunkt wandert nach hinten,
Netten Gruß Jochen, Fragen dazu?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (3. Februar 2005, 20:20)


84

Donnerstag, 3. Februar 2005, 20:35

nabend!
das ist ja echt interessant. über laminare strömung hab ich ín meinem praktikum auch was gelernt. z.b. werden in der medizin wasserhähne eingesetzt, die einen laminaren wasserstrahl erzeugen. damit kommen kaum / bis keine aerosole ín den strahl... usw. usw.
ist vielleicht ein bisschen neben der spur (also keine luftströmungen), aber laminar ist eben laminar.... ohne verwirbelungen, parallel nebeneinander laufend.
:dumm:

@ all: ich meine, dass die "todeszone" bei 60 g liegt.... das bekommt man aber eh nicht mehr mit. bei 38 g brechen schon alle knochen. :dumm:

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

85

Donnerstag, 3. Februar 2005, 21:25

Hi,

Zitat

Fragen dazu?


ja, mehrere ;) :

1. Was genau ist in Bild2 45°?
Beziehen sich die 2mm auf die Dicke des Balsa?
2. Bleiben die langen "Spitzen" von der Querruderverkastung dran oder kommen
die ab? (du weißt was ich meine oder?)
3. Hat das keine aerodynamischen Nachteile das die Querruder so abstehen?
4. Die Endleiste besteht aus 3x5mm Sperrholz, oder?
5. Zur Aerodynamik: Sollte man diese "Huppel" (ich weiß meine Ausdrucksweise... mir fallen heute Abend die richtigen Wörter nicht mehr ein ;) )
an der Flächenunterseite abschleifen oder dran lassen?

Gruß + Gute Nacht zzz, Julian

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

86

Donnerstag, 3. Februar 2005, 21:49

Hallo Julian, mit frischer Kraft gehts Morgen an Deine Fragen, bestimmt, nach einem 13 STD/Tag bin ich jetzt auch zzz
bis dann Jochen

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

87

Freitag, 4. Februar 2005, 08:30

Die 45 Grad sind für die Freimachung des Querruders nach unten,

ja 2mm sind die Balsa- Dicke als Stabilität, aber nicht so schweres Balsa nehmen.
Die langen Spitzen bleiben dran, das ist Sperrholz angeklebt gibts für die Endleiste Stabilität.
Mit den Qeerrudern bin ich noch nicht fertig, bitte Geduld.
die Endleiste ist 40mm tief und läuft von 7mm auf 1,5mm zu 7Graupner , wird aber auf 25mm verkürzt, dann ist sie genau 5mm dick(Bilder)
Flächenhubbel dranlassen, die leiten den Luftstrom, ähnlich einer Rialtofläche, geben Stabilität.
Netten Gruß vom Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (4. Februar 2005, 12:10)


88

Freitag, 4. Februar 2005, 08:33

Moin,

ich bin mal gespannt, wie der fliegen wird. Nebenbei möchte ich mal bemerken, das die Zeichnungen von Jochen ziemlich gut sind, und das noch mit Paint :ok:

Gruß Simon
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

89

Freitag, 4. Februar 2005, 12:07

So nach unserem Einkaufen ist die linke Fläche trocken, den Zusammenbau erkläre ich an der rechten Fläche.
Hier die fertig geklebte Fläche wie es gemacht wird, damit ein anständiger Segler mit HQ- Profil draus wird, das ist mittelschnell und trägt trotzdem Gut.
Wer will kann auch das Flächenende(Leiste) beweglich machen mit kleinen 5-9 Gramm Servos.Als wölbklappen. 145 Gramm wiegt jetzt die Flächenhälfte:
>>

http://www.jo-wetzel.de/Basti46.JPG
http://www.jo-wetzel.de/Basti47.JPG
http://www.jo-wetzel.de/Basti48.JPG
Bis nachher, Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (4. Februar 2005, 12:11)


Flyer

RCLine User

Wohnort: 15345 Eggersdorf

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

90

Freitag, 4. Februar 2005, 12:33

Hii Jochen...

die Flächen sind ja aus Blei :D
Meine wogen in der 2-Mot. Version je 110g! MitVerstärkungen....
Aber das Profil ist auch kein HQ :)

Gruß,
Christian

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

91

Freitag, 4. Februar 2005, 13:27

OMG.

Aus einer Schaumfläche mit "irgendeinem" Profil (keine Ahnung) wird nun also mittels Verlängerung durch eine Balsaleiste eine Hochleistungsfläche mit *hust* *hust* *hust* HQ-Profil?

Achso, ist ja Karneval.

*LACH* :evil: :evil: :evil:

Zur Belastungsproblematik: Bei RCN gabs da vor kurzem mal ein paar Beiträge dazu samt Schaubildern, wie sich die Belastung der Fläche im Realfall von der Belastung-"Simulation" mittels der Flächenspitzen-Anheben-Methode unterscheidet. Finde den Thread jetzt aber auf die Schnelle nicht...

Grüße,

Daniel

Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

92

Freitag, 4. Februar 2005, 15:23

Hallo Jochen,

noch mal ne Frage: Laut Schablone in der ANleitung sollte man doch die Querruder ganz bis zum Randbogen (das äußere Flügelende, gegenüber der Wurzelrippe, heißt doch so oder?) durchziehen oder nicht?

Gruß, Julian

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

93

Freitag, 4. Februar 2005, 17:05

Julian, ist genau richtig, damit aber die Endleiste nicht stumpf angeklebt wird, habe ich alle 8cm einen halben Zahnstocher reingesteckt, schiebe dann alles mit Kleber an die abgeschnittene Schaumstoffkante.
Daniel, nix für Ungut, die war vorher schon HQ allerdings ohne saubere Kante. :O
Helau!
Netten Gruß Jochen

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

94

Freitag, 4. Februar 2005, 17:37

Hallo Jochen,

keine Sorge, mich kann heute nur schwerlich was schocken :)

Aber wenn das vorher schon HQ war, dann ist ja alles in Butter... ;)

Grüße,

Daniel

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

95

Freitag, 4. Februar 2005, 17:51

Gib einen Tip ab, was ist das denn, evtl. NACA

Bin erst mal an der 2.Fläche .....>
Netten Gruß vom Jochen

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

96

Freitag, 4. Februar 2005, 18:09

Ich würde es JW xx nenen = Jochen Wetzel undefinierbar :D

Denn diese Profilkonturzeichnung kannst du auf fast jede Thermikprofil legen und es passt immer. ;)
Gruß Frank
PS: Ich glaube nicht, das es wirklich von Bedeutung ist , welches Profil es war oder jetzt entsteht.

Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

97

Freitag, 4. Februar 2005, 18:44

Hallo zusammen,

in der Tat, das könnte vieles sein. Aber ich bin auch weit davon weg, Profilexperte zu sein, deswegen fällt mir ein Tipp entsprechend schwer bzw ist mir nicht möglich.

Zumal jenen Experten durch die verschlimmbessernde Nachzeichnung der Profilkontur und der eher ungünstigen Schärfeausbeute des Bilds sowieso kein allzu treffsicherer Tipp möglich sein wird, was die genaue Bezeichnung angeht, sollte hier tatsächlich ein "bekanntes" Profil Verwendung gefunden haben. Ich nehme mal an, das steht nirgends, was das für ein Profil ist, sonst wäre die Frage ja nicht aufgekommen.

Aber wie Frank schon mit anderen Worten sagte: Wurst.

Grüße,

Daniel

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

98

Freitag, 4. Februar 2005, 19:37

Sach mal ist der Frank hier eigentlich Obermacher oder haste auch eine EIGNE Meinung lieber Daniel, wo der auftaucht, nämlich der Frank ist anschließend mein Fred im Eimer!und ettliche fahren auf seinem Zug mit.
So ich mach den Flieger vom Basti jetzt fertig, der berichtet Euch dann wie der fliegt, ich habe endgültig die Nase voll.
Es ist immer das selbe hier!
Jochen :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (4. Februar 2005, 19:38)


Daniel_Just

RCLine User

Wohnort: Kronau/Alzenau (je nachdem)

Beruf: Hochstapler/Simulant :-)

  • Nachricht senden

99

Freitag, 4. Februar 2005, 20:06

Helau

Sorry Jochen, aber ohne Deine ständigen Steilvorlagen würden die Threads sicher nicht ständig am Rande des Strömungsabrisses entlangeiern.

Eine Fläche, die eine dicke Endleiste hat ist sicher nicht sehr günstig, da bin ich ganz Deiner Meinung, aber das dann mit einer Balsa-Endleiste - weils ja so ähnlich aussieht - einfach mal so zuammen mit einer krakeligen Paint-Zeichnung als HQ-Profil zu bezeichnen, das halte ich für nicht allzu seriös, tut mir leid. Wenn ich da in die selbe Kerbe haue wie Frank schon zuvor, dann solltest Du das nicht als Trittbrettfahrerei auffassen, sondern vielleicht mal als unabhängige Meinungen akzeptieren.

Wie war das mit dem Geisterfahrer? "Einer? Tausende!".

Bau das Ding, dass es fliegen wird glaube ich auch, also...!?

Vielleicht solltest Du Dich und Deine "Projekte" nicht gar so wichtig nehmen, wie das manchmal den Anschein hat. Dass es Leuten im Netz Spass macht, andere aufzustacheln, das sollte inzwischen bekannt sein. Und ganz ehrlich: Du lieferst genügend "Angriffsfläche" für solche Sticheleien mit Deinen oftmals gross-spurigen Dingern hier.

Grüße,

Daniel

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

100

Freitag, 4. Februar 2005, 20:19

Dein:

Zitat

Vielleicht solltest Du Dich und Deine "Projekte" nicht gar so wichtig nehmen, wie das manchmal den Anschein hat

Mensch ich kann mich noch freuen, ich nehm mich doch nicht so wichtig, mir macht es einfach Spaß hier zu berichten, zwischen >Keller< und Computer zu wechseln!
Glaubt das doch endlich mal.
Netten Gruß Jochen