Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ssiemund

RCLine User

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 1. März 2005, 22:17

Hallo Holger
da kann man ja echt neidisch werden, sieht echt top aus dein Flieger, bin seit ich ihn gesehen habe entschlossen auch irgendwann so ein VALENTA Teil zu kaufen. Läßt du uns dann auch wissen wie er fliegt? Wo fliegst du eigentlich, verrätst du mir das auch noch? Und zum Schluß noch ne dumme Frage, für was ist denn das Ferrit da drin
??? :dumm:
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 1. März 2005, 22:27

Wenn er so fliegt wie der des Kollegen der einen hat dann kann ich das auch jetzt schon sagen.

Man kann HLGs damit Ärgern weil die Kiste sich bei schlechten Bedingungen besser hält als man denkt.
Wenn man ihn von der Leine lässt und am Hang rumjagt ist es auch fein. Ziemlich Stille, fast kein Pfeifen. Zackig wie man will. Ich habe ihn schon auf ca. 3,3kg ballastiert in der Luft gesehen, da finde ich es schon richtig krank.

Auf jedenfall schau ich das es Flugbilder und vielleicht auch ein Video gibt. Mal schaun. Berichten werde ich auf jeden Fall.

Fliegen tue ich zu 99% hier. Ist in 25km Enfernung, da brauch ich nicht über 100km an die Teck zu fahren. Abgesehen davon ist die Menge der Flieger überschaubar. Nebenbei gibt es superaktuelle Wetterinformationen . Dieser Wettermast ist gerade mal 15km vom Hang in der Rheintalebene direkt westlich davor entfernt. Was der anzeigt geht auch am Hang.

Die Ferrite sind in den Servozuleitungen zu den Flächenservos nahe am Empfänger. Da wird das Servokabel 3-5x durchgezogen. Das soll die Störbeeinflussung am Empfänger mildern. Ich bilde mir ein, das es bei einem meiner Flieger etwas gebracht hat, deswegen ist es ab jetzt immer drin.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (1. März 2005, 22:30)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 2. März 2005, 14:14

mein Caracho 3.1 wiegt 2100g flugfertig. Voll CFK mit 3,10m Spw.

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 2. März 2005, 14:24

:) Da sind wir wieder bei der anderen Preisregion? Leerpreis neu bei zweiteiliger Fläche 1100€.

13cm weniger Spannweite wobei natürlich eher die Fläche zählt. Und V-Leitwerk, aber das wollte ich auf keinen Fall.

Aber mal sieht wo die Unterschiede zwischen "Allerwelts" Modell bis 700€ (was ich bei weitem nicht bezahlt habe) und der Top-Klasse sind.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (2. März 2005, 14:24)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 2. März 2005, 15:27

ja, ich hab hmmm... 700 mit 4 digital Servos bezahlt, neu wäre mir das auch zu teuer, sicher..... habs nur erwähnt, weil du gefragt hast, was andere F3B Modelle wiegen :shy:

Man sieht hier den Unterschied, wobei das Mehrgewicht gerade am Hang nicht schädlich sein wird, nur vielleicht bei sehr wenig Auftrieb, aber dafür hast du das Modell ja nicht.... du wartest ja auf einen windigen tag :evil: mit dem caracho habe ich bisher sehr viel Spass gehabt (bisher immer unaufgebleit), DS geflogen, 200m senkrecht, voll ziehen, das biegt sich nur n bisschen... schon was feines, allerdings im lee strömungsabriss und ab in den Boden, Steckungen raus, Fläche delaminiert usw.... wieder fertig aber nun warten bis zum einfliegen, Schnee, Regen, Matsche usw... das shoggt nicht...

David S

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 2. März 2005, 19:19

Hallo Holger,

ein sehr schönes Modell!
Sehr schön gebaut.

da kann eigentlich nix schiefgehen, ich wünsch dir unzählige schöne Flugstunden mit dem Edelteil!

Blei braucht der Storm nicht, der zieht auch so sauber durch!

Richtig krank ist ein Aris mit 4kg Fluggewicht. :nuts:

David

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 2. März 2005, 19:23

Danke.

Hehe, sehr schöne Signatur. Ich liebe auch die 15 Zeilen Dinger wo alle Modelle aufgelistet werden. Scrollscrollscrollscrollscrollscrollscrollscrollscrollscroll ...
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

David S

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 2. März 2005, 21:45

hehe, meine Signatur hat aber nur 3 Zeilen, und sie ist eine kleiner "Hinweis" zu deiner kleinst geschriebenen Signatur. Möchtest du sie nicht ändern!

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 2. März 2005, 21:56

So besser?

PS: Packst du den Weg zum Usertreffen?

Von Wien aus weit, aber vielleicht wollen du und dein Bruder ja mal auf Reise gehen. Könnt ja gleich noch den Herrn Fiala mitnehmen, den würde ich auch gerne mal kennenlernen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (2. März 2005, 21:57)


David S

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 2. März 2005, 22:14

Viel besser!

Das Usertreffen ist schon verdammt weit entfernt. Wieviel km von Wien sind das?
Das Fahren ist ja kein Problem nur die Kosten und der Urlaub. Es ist eigentlich nicht geplant, aber du machst es mir schmackhaft doch hinzufahren.

Ich würde dich und ein paar andere User auch gern kennen lernen :ok:

schönen Abend,

ich werde meine Signatur jetzt auch endlich ändern können, dank dir! ;)

David S

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 2. März 2005, 22:30

ich hab auto route angeschmissen.
von Wien weg sind es knapp 900km also etwa 9 Stunden Fahrzeit für die Hinfahrt.
Das macht für beide Fahrten 1800km und etwa 100 Euro Sprit.

Kann man dort auf dem Platz zelten?

Also aleine ist mir der Weg zu weit, wenn jedoch der Phil Lust hat, dann besteht die Möglichkeit.

David

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 3. März 2005, 16:56

Is ein ordentliches Stück. :)
Könnt ja schon am Freitag auftauchen wenn das Wetter gut ist und der Wind stimmt. Dann können wir an meinem Haushang noch nen Tag fliegen bevor wir dann am selben Abend zum Treffen aufbrechen oder halt erst am Samstag Morgen. (EDIT: Ich sollte denken. Ihr seit ja alleine 9h unterwegs). Platz in der Wohnung ist genug zum Pennen. Und den Tag Urlaub gönne ich mir gerne.

Auf dem Platz kann man Zelten. Schau dir einfach mal die Webseiten zum Treffen an.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (3. März 2005, 16:58)


flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 3. März 2005, 22:06

Hi Holger!

auch mein Kompliment zu deinem Storm. EIn Kumpel fliegt seinen Strom mit 3000g, der geht gut.

wie gehts deinem Spider?
meiner ist jetzt verkauft!
Mir kommt ein Aris ins Haus mit 6x HS5125MG und Schulze 835.
Der wiegt unaufgebleit 2400g und aufgebleit einmal 3300g und einmal etwas über 4000g. In 2Wochen krieg ich ihn. Dann fliege ich auch endlich die F3F Bewerbe in Österreich.

Fliegst du auch Wettbewerbe mitn Storm?

Ich finde dein Angebot sehr nett! :ok: :)
Da ich noch nicht weiß ob ich mir Urlaub nehmen kann, da ich ja dem Staat diene (Zivieldienst :hä: )muss ich erst schauen obs geht. Aber freuen würd ich mich riesig!

Schönen Abend!

Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 3. März 2005, 22:18

Hi,

habe gerade gesehen, dass du dich für Gewichte anderer F3F modelle interessierst. Da ich mich ziemlich gut auskenne in der F3F Ecke ein paar Daten.

Modell: unaufgebelit /meistens beim Wettbewerb geflogen:

Nyx F3F CFK: 2400g / 2800g
Sting F3F CFK: 2400g / 3000g
Aris F3F CFK: 2400g / 3100g
Ellipse 2 CFKvers.2180g / 3150g
Wizard Comp: 2050g / 2500g
Miraj: 1800g/ 2400g
New Sting: 2300g /2800g
RaceM: 2300g/ um 3000g

du siehst da alle Modell nicht größer sind als 3m liegst du mit deinem Gewicht ganz gut!
Sicher mein Aris kann man auf über 4000g bringen, doch weiß ich noch nicht ob das viel bringt...

lg
Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 3. März 2005, 22:24

Das Angebot steht. Ist ja kein Aufwand auf meiner Seite. Ihr werdet mir den einen Abend schon nicht die Haare (die wenigen) vom Kopf fressen.

Ne, ich fliege keine Wettbewerbe, denke auch nicht das sowas mal kommt. Da fehlt mir der Ehrgeiz in dem Bereich und freies Fliegen macht mir mehr als genug Spass.

Das mit den HS5125 würde ich mir überlegen. Es wird gesagt die sind genauso temperaturinstabil wie die HS125. Die habe ich im Mega und es nervt wirklich. Im Sommer macht das über 1mm am Ruderende aus.

Der Spider/Mega ist nach seiner Reparatur schon wieder mehrfach in der Luft gewesen und ich gebe den sicher erst ab, wenn ich feststelle das der Strom ihn zu 100% (also auch wenn wenig geht) ersetzt.

Dann könnte ich über einen "Tausch" nachdenken. Mir fehlt noch ein leichter F3J mit Motor für einen kompletten Modellpool. Vielleicht ein Dragonfly Pro mit 8-10 Zellen.

EDIT: Danke für die Gewichte.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (3. März 2005, 22:27)


flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

76

Freitag, 4. März 2005, 11:24

Hi Holger!

im Alter von [SIZE=1]32[/SIZE] schon etwas schütteres Haar.... ;)
ich hoffe bei mir beginnts erst mit 35 wenn ich mir meinen vater so ansehe.... ==[]

apropo einen kompletten Modellpool
ich habe jetzt statt meinen 20Modellen nur mehr 6!
wenn ichs kurz auflisten darf :shy: :
1. Sukhoi 31 mit nem bärenstarken Brushless mit 17x11Zoll Latte und 2300g Schub. 1700g Fluggewicht
2. Aris F3F
3. Mucha Standard Eigenbauscaleseger mit 320cm Sp. der auch Kunstflug kann. (2300g)
4. Speedwing Eigenbau CFK,Segler 160cm Sp. fürs Ds und für ärgsten Sturm
5. Breeze Eigenbau Abachi, GFK 140cm Hlg mit 525g fliegt super wendig und geht immer.
6. Yak Motorkunstflieger mit Os Verbrennungsmotor, geht recht fix, aber nicht so toll fürs Hovern wie die Sukhoi da etwas kleiner.
alle oben genannte Modell werden oft geflogen.

alles andere vom Zwecksegler mit 270cm Sp bis zum Verbrenner Speedmodell und 12Zellen Hotliner über andere Kunstflieger alles verkauft/verschenkt.
Erst jetzt bin ich glücklich und habe alles was mit gefält und werde auch nix mehr kaufen, außer wenn eines der Modelle nicht mehr existiert.

sorry das ich dich damit belabere, aber das wollte ich immer schon mal los werden :shy:

wie sieht den dein Hangar aus? was fliegst du oft/ fast nie?

Schönen Tag noch!
Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

77

Freitag, 4. März 2005, 13:02

Bild: (vorsicht!) :)
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=5094&sid=[/IMG]

Modelle:

- Zwei Depron Ulties. Beide nicht mehr mein Fall. Beide werden sterben, das ist kein fliegen.
- Eine Lightcat (nicht mehr light, sondern stabil), da kommt der Motor der in wechselweise in den Ulties war als Pusher dran. Genau wie die 3s 1200er Lipoly. Ist dann der "geht was" oder "immer im Auto" Flieger.
- Ein KiSAL 340g.
- Der Mega.
- Der Storm.

Stinker kommt mir nicht ins Haus. Kann ich in der Mietwohnung nicht machen.

Was fehlt:
- Ein gemütlicher Segler F3J siehe oben.
- Vielleicht ein F5F oder F5B Geschoss, aber eigentlich nicht mein Ding.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

78

Freitag, 4. März 2005, 14:45

Hi,

und ich hab immer gedacht du bist der mi Avatarbild :D
mein aktuelles Aussehen ist dann am Abend auf dem Video der Mucha vom Erstflug imt Segelflugform zu sehen...

Zitat

Vielleicht ein Dragonfly Pro mit 8-10 Zellen.

schau mal hier: http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitrae…ic;f=4;t=002536

ich denke einen derartigen F3J ler wirst du nicht mehr brauchen wenn du den Strom floaten lässt!
Aber der Strom speeded ja auch suoer..... aber das weist du ja eh! ==[]

Netten Gruß
Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

79

Freitag, 4. März 2005, 14:54

Die Sache mit Michaels Dragonfly hab ich mitbekommen. Dumme Sache.
Der "Pro" ist mit Kohle unterlegt und ausserdem ist die alberne Höhenruderanlenkung weg und es gibt eine Pendelhöhenleitwerk.
Ich lass mich von meinem Storm dann überraschen. Er kann höchstens den Mega komplett ersetzten, aber einen Motor hat er halt nicht.
Was auch noch gehen würde wäre eine Sharpwindrumpf für Motorisierung zu kaufen, weil die Strom Flügel passen ja dran. :) Aber das wäre dann schon ein solider Klotz.
So eine Dragonfly Pro ist da schon deutlich leichter und mehr Spannweite hat er auch.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

MikeG

RCLine User

Wohnort: A-9201

Beruf: xx

  • Nachricht senden

80

Freitag, 4. März 2005, 16:16

Hallo miteinander !

Holger schrieb:

Zitat

Mir fehlt noch ein leichter F3J mit Motor für einen kompletten Modellpool. Vielleicht ein Dragonfly Pro mit 8-10 Zellen.


Hehe ..... aber ich bin nicht schuld, oder ?

Phillip schrieb:

Zitat



Weil es mein DRAGONFLY war, darf ich doch sicher dazu etwas sagen/schreiben.
Es ist nicht erwiesen, dass es ein Modellfehler (mangelnde Stabilität, Bauausführung ARF odgl) war, welcher den Crash verursacht hat.
Ich würde den DRAGONFLY sofort wieder kaufen, ein tolles F3J-Modell, wenn man den Preis berücksichtigt. Mit Pendelruder beim PRO ist auch die einzige Schwachstelle Geschichte.
Lediglich die Empfindlichkeit des Balsa-Rippenflügels beim normalen Handling hat mich genervt, ist aber bei dieser Bauart aber wohl nicht vermeidbar.

Als Alternative wär noch der SHARP WIND denkbar.
Teurer, aber Voll-GFK.
Schwerer, aber auch noch nicht sooo schwer.
10 Zellen - Antrieb.

Da denk ich drüber nach ....... ==[]

MfG
Michael GASSER