Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

81

Freitag, 4. März 2005, 16:29

Du kennst das Michael?

PS: Pendelhöhe beim Pro als Schwachstelle? Wie soll man das verstehen?
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (4. März 2005, 16:30)


MikeG

RCLine User

Wohnort: A-9201

Beruf: xx

  • Nachricht senden

82

Freitag, 4. März 2005, 16:37

Hallo Holger !

Zitat

Du kennst das Michael?


Inn- und auswendig ;)

Zitat

PS: Pendelhöhe beim Pro als Schwachstelle? Wie soll man das verstehen?


Weiss auch nicht ???

Ich hab geschrieben:

Zitat

Mit Pendelruder beim PRO ist auch die einzige Schwachstelle Geschichte.


Die einzige Schwachstelle des DRAGONFLY war die recht komplizierte HR-Anlenkung bzw Verbindung der beiden HR-Teile. Beim Pro ist das Geschichte.

MfG
Michael GASSER

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

83

Freitag, 4. März 2005, 16:49

Manchmal sollte ich nochmal in die 1. und 2. Klasse zum Lesen lernen. :)

Dragonfly E Pro 399€. Da geht sicher noch was. :) 1700g leer.

Aber wie wärs wenn ich mich erstmal an meinem Storm erfreue?
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

MikeG

RCLine User

Wohnort: A-9201

Beruf: xx

  • Nachricht senden

84

Freitag, 4. März 2005, 17:37

Hallo Holger !

Zitat

Manchmal sollte ich nochmal in die 1. und 2. Klasse zum Lesen lernen.


Das hast jetzt aber Du gesagt ;)

Zitat

Dragonfly E Pro 399€. Da geht sicher noch was. 1700g leer.


Tja ...... ==[]

Zitat

Aber wie wärs wenn ich mich erstmal an meinem Storm erfreue?


Ich will alles , und zwar sofort :evil:

MfG
Michael GASSER

flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

85

Freitag, 4. März 2005, 18:23

Hi,

"ichauchalleshabenwillsofort" :D
nur leider entspricht es der Realität nicht! :hä:

Schönen Abend!
Phil
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

MikeG

RCLine User

Wohnort: A-9201

Beruf: xx

  • Nachricht senden

86

Montag, 7. März 2005, 20:07

Hallo Holger !

Du schreibst auf Seite 3 zum Akku:

Zitat

In der Form geht er hochkannt hinter das Blei, und stehen ca. 1,5 Zellendurchmesser in den Haubenbereich.


. .... und hast dann dieses Bild angehängt:

[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=5715&sid=[/IMG]

Ist das jetzt die endgültige Form und hast die abgebildeten Akkus (Panasconic NmH 4/5 Sub-C) in Verwendung ?

Danke im voraus ..... und rat mal, wieso ich frage ;)

MfG
Michael GASSER

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 8. März 2005, 10:49

Ich rate: Du hast nen SharpWind bei Modellbau-Hausser geordert? Oder auch nen Strom?

Ja, die Akkus stehen wie im Bild in Reihe hochkant im Rumpf. Davor sind ca. 160g Blei in zwei Luftballons inneinander.

Ich hab diese Zellen und das gleiche noch als 1600er Sanyo 4/5 Sub-C NiCd in Verwendung. Ich bin mit NiMH inzwischen seeeeeehr vorsichtig bei Kälte.

Ca. 1,5 Durchmesser einer Zelle stehen in den Haubenbereich rein. Wenn man die Servos so weit vor setzt wie bei mir und die Akkus wechselbar macht, ist es vorne dann saueng. Viel größer als ein Scan7 z.B. geht nicht rein. Aber man muss es mit den Servos ja nicht so übertreiben und sie 1-2cm nach hinten setzen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

MikeG

RCLine User

Wohnort: A-9201

Beruf: xx

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 8. März 2005, 11:15

Hallo Holger !

Zitat

Ich rate: Du hast nen SharpWind bei Modellbau-Hausser geordert? Oder auch nen Strom?


Knapp daneben. Es ist doch wieder ein DRAGON FLY, diesmal PRO, geworden.
Das Wunschmodell SHARP WIND war mir dann doch zu teuer.
Naja, man kann nicht alles haben....... ;)

Wird diesmal ein reiner Segler - mir ist ein Hangfluggebiet in meiner Nähe zugänglich geworden. Dort möchte ich den DRAGON FLY einsetzen.
Schaun wir mal ....

Zitat

Ich hab diese Zellen und das gleiche noch als 1600er Sanyo 4/5 Sub-C NiCd in Verwendung. Ich bin mit NiMH inzwischen seeeeeehr vorsichtig bei Kälte.


Alles klar. Ich hab heute in der Früh auch die 1600er Sanyo 4/5 Sub C geordert.
Passt also genau.

Zitat

Viel größer als ein Scan7 z.B. geht nicht rein.


Es wird ein 835er - Schulze zum Einsatz kommen.

Im FMT-Test waren beim DRAGON FLY (noch nicht Pro) 400 g Blei (!) notwendig, obwohl SR/QR-Servo nicht im Heck waren. Das bringt mich ein wenig in`s Grübeln .....
Der Pro mit Pendelleitwerk wird hinten eher nicht leichter sein als die Version mit gedämpftem Leitwerk.

Noch ein paar Fragen zu deiner "CFK-Schubstangenlösung":

- Brechen kann das nicht, oder ?

- 1 m 2mm - CFK-Stange wird zu kurz sein, richtig ? Blöderweise bekomm ich hier diese Stangen max in 1 m Länge ???

Danke für Deine Antworten.

MfG
Michael GASSER

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 8. März 2005, 11:21

Die 2mm Kohlestange auf Seite macht garantiert kein Problem. Da ist so gut wie kein Radius drin, die brechen nie. Auf Höhe geht es nicht, da geht es zu sehr um die Kurve.

1m ist zu kurz. Ich habe noch ne 1,5m Stange 2mm bei mir rumliegen (war für Höhe gedacht). Wenn du mir sagst wie ich die zu dir verfrachten kann ist die zum Selbstkostenpreis bei dir.

Schulze wird reinpassen. Ist kleiner als der SCAN7.

Ich freu mich auf den Baubericht.

PS: Mail mir mal den Preis für den Pro. Wegen der Kohlestange machen wir auch per Mail weiter.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 10. März 2005, 09:02

Hallo Holger!

Zitat

Zwei Depron Ulties. Beide nicht mehr mein Fall. Beide werden sterben, das ist kein fliegen.

ich hätte an dem RC einer deiner Ulti Interesse, falls es nicht zu schwer ist.
könntest du mich bitte unter windwind@aon.at anmailen, da du deine e-mailadr. im Profil nicht angegeben hast.

Danke und lg
Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

91

Freitag, 11. März 2005, 10:00

Philip, heute Abend schau ich mal danach, wie per Mail angekündigt.

Ich habs gestern nicht geglaubt, ruft mich doch der Kollege mit dem Storm an und fragt ob ich tauschen will. Er braucht einen Flieger für seinen SLK (aua), der Storm geht nicht gescheit rein. Er will meinen Mega im Tausch haben. Jeweils komplett mit allem ausser Empfänger.

So ein Sack, kann ihm das nicht früher einfallen. :)

Naja, spricht doch nix dagegen, oder? Finanziell ist das ein Geschenk an mich.

Das gute Stück wird dann wohl hier oder auf eBay weggehen und dann gibts wohl doch schneller als gedacht ne F3J Floatermühle mit Quirl.

Freu. Sinsheim is ja nächste Woche. Ich werd schwach!
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (11. März 2005, 10:00)


flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

92

Freitag, 11. März 2005, 13:41

Hi,

jetzt ist dein Mega auch weg! jetzt hat David + ich und du auch keinen mehr.
Sind wir als doch in die 3m Klasse aufgestiegen...... :nuts:

Du kannst dir ja einen Ersatzstorm holen :D

schau mal unter auf Seite 7:

http://inlandsloperebels.com/slopeflyer/Slopeflyer05-1.pdf#

lg
Philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

93

Montag, 14. März 2005, 00:27

Thumbs up!

Erstflugbericht?
Na gut. :)

Bilder und Videos? Nein, Grund unten.

Sonntag 13.3.2005 ca. 13:00 war es soweit. Ich war gerade ein wenig mit meinem Mega ein wenig in der flauen Luft herumgleiten, als der andere Storm Kollege wie verabredet kam. Nachdem er auch mal 10 Minuten bei minimalistischen Bedingungen in der Luft rumgeeiert ist bin ich gelandet um mein neues Stück mal flugfertig zu machen. Wärenddessen sind die Bedingungen einen kleinen Tick besser geworden, so das der Andreas netterweise gelandet ist um die Kiste rauszuschieben.

Nervös wie es sich gehört, alles dreimal gecheckt, dann schiebt er die Kiste mit ordentlich Schmackes in die Luft. Ergebnis: Fliegt.

Ein wenig Tiefe trimmen, sonst nix und los gehts. In der Normalphase war nur Halten drin, gewölbt ging es gaaanz träge nach oben. Auch wenns weich ist, das Vario macht es deutlich entspannter. Nach ca. 80m dann mal in der Normalphase sauber auf Strecke ausgetrimmt und dann mal angestochen. Fängt für meinen Geschmack zu stark ab und ist auch auf Strecke nicht sonderlich flott. => Landen, 40g Blei raus. Zu Beginn war ich beim F3B SP = 91mm. Wieder raus (selber geworfen! :)). Hocheiern, schon besser. Bedingungen immernoch bäh. Landen, die letzten 30g raus. SP jetzt F3F 101mm.

Mit dem SP bei 101mm habe ich in Normallage fast neutrales verhalten. Selbst 100m senkrecht nach unten bleibt die Kiste brav in der Senkrechten. Im 45° Winkel angestochen gaaaanz leichte Abfangtendenz. Passt.

Irgendwann mal die mühsam erkämpften 150m in Speed Stellung abgeheizt. AHA! :)

Warum es kein Video oder Bild gibt? Wir waren nur zu zweit und das Geeier braucht man nicht filmen. Aber dann. ...

Und dann war Petrus (oder der Thermik-/Windgott) uns hold und schickte eine schöne dicke Wolke die wie blöd gezogen hat. Da wollte er dann nicht mehr Landen und Filmen (wieso auch).

Fazit des Tages: Höchste Ausstiegshöhe genau 400m (da hab ich dann genug gehabt), das ganze fast senkrecht runter. Mit dem Wind (15-20km/h) bei ca. 50m Höhe über den Platz (mann muss es ja nicht übertreiben). Dann einen halben engen Looping auf den Rücken, zwei Rollen (bäh, Differenzierung passt ja immer noch nicht und dann wieder auf knapp über 300m hoch (schwer zu sagen wieviel davon schon wieder durch die abartig geniale Thermik kamen).

So ein geiles Teil!

Landen zahm. Die WK-Ausschlagsfummelei hat sich gelohnt. Auch nix anderes als der Mega. Etwas träger auf Quer, aber das Automatische Kombiswitsch sobald Butterfly drausen ist hilft. Musste mehrmals die Tiefenzumischung hochdrehen. Jetzt bin ich bei 60% des Maximalwegs für Tiefe!

Der Mega hat jetzt auch schon einen neuen Besitzer. :) Ich bin mir ganz sicher das ich ihn eh nicht mehr geflogen wäre. Der Storm hat bei den schlechten Bedingungen am Anfang eher etwas besser als der Mega ausgesehen.

Hmm, Sinsheim, und nun? :) F3J mit Motor. Überlegungen nächste Woche im Segelflugforum.

Todo: Differenzierung passend machen (welche Technik ist am besten?), Thermik2 Stellung verkleinern (die is zu viel) und etwas an der Speed Stellung rumfiddeln. Der Storm des Kollegen ist ca. 100g schwerer wirkt aber noch schneller und pfeift in Speed Stellung so gut wie garnicht wärend meiner noch rumzwitschert.

Ihr braucht einen günstigen stabilen F3B/F3F-like Flieger als guten Kumpel? Storm, von mir aus zu empfehlen.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

MikeG

RCLine User

Wohnort: A-9201

Beruf: xx

  • Nachricht senden

94

Montag, 14. März 2005, 12:00

Hallo Holger !

Gratulation zum erfolgreichen Erstlfug, cool :ok:

Hat sich Dein RC-Einbau in der Praxis bewährt ?

Und gleich eine Frage, passt irgendwie hier in diesem Thread, weil es ja derselbe Rumpf ist:

Ich ärgere mich gerade ein wenig beim Fertigstellen meines DRAGON FLY PRO herum.
Grund ist die Steckung / Lagerung des Pendelleitwerkes.
In den Leitwerken selber ist eine 5 mm Steckung eingebau, dem Bausatz liegt auch ein 5 mm - Kohlestab bei.
Die Lagerung /Durchführung in der Seitenleitwerksflosse hat hingegen einen Durchmesser von ~ 6 mm, offenbar passend für den STORM.
Tja, ärgerlich :no:
Wie kann ich das lösen ?

Andere Steckung in denPendelleitwerkshälften einbauen - hoher Aufwand :(

Pendelleitwerksverbinderstab im Bereich der Lagerung irgendwie auffüttern - wie ?

Sonstige Vorschläge ?

Edit:
Noch eine Frage - für was sind diese Bolzen vorgesehen, gibt es die bei Deinem STORM auch´:



Edit Nr 2:

Seh gerade an einem der Fotos aus Deinem Baubericht, wo / wie du die Bolzen verbaut hast. Ob die beim DF Pro überhaupt eingebaut werden ?
Mal Verkäufer anmailen.



Danke im voraus

Michael GASSER

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »MikeG« (14. März 2005, 12:46)


David S

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

95

Montag, 14. März 2005, 12:31

Hi Holger!

gratulation auch von mir! Hört sich toll an :ok:

Die Differenzierung der Querruder hab ich in den Flugphasen unterschiedlich.

sting:

bei Speed sinds 15mm rauf und 13 runter - so rollt er wie am Schnürchen
strecke und thermik 10runter so geht er fast ungebremst um die Kurve

Und schick uns auch ein wenig Thermik ;)

David

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »David S« (14. März 2005, 12:32)


Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

96

Montag, 14. März 2005, 13:30

@Michael: Mach mal nen eigenen Baubericht auf. Ich hab auch noch Fragen zum Dragonfly Pro. Sinsheim ist bald und der ist ganz oben auf der Liste. Ich habe Fragen zu Servos und Motorisierung. Ein Link zu einem Baubericht oder Test wäre auch fein.

Zum Pendelleitwerk. Bei mir war in der Lagerung eine Kunststoffhülse drin. Die den Durchmesser von 6mm auf die 5mm des Stabes runtersetzt. Da die Hülse etwas komprimierbar ist, gibt das eine saubere Steckung ohne Spiel. Scheint bei dir zu fehlen.

Die Bolzen sind der Torsionsschutz der Flächen. Ich würde sie reinsetzen. Wobei der Dragonfly ja auch den riesen Verbinder des Storms (nur leichter) hat und der wohl auch alleine ausreicht. Im Storm sind die Teile schon fertig verbaut gewesen, da will man es wohl besser nicht ohne. Ist in den Flächen noch kein Loch dafür vorgesehen zum einkleben? Auch kein Loch im Rumpf als Gegenstück?

@David:
Also doch die klassische Methode:
Für Kunstflug saubere Rollen und für Thermik/Normalflug schauen das die Kiste nicht anfängt zu schwänzeln wenn man Quer gibt.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (14. März 2005, 13:44)


MikeG

RCLine User

Wohnort: A-9201

Beruf: xx

  • Nachricht senden

97

Montag, 14. März 2005, 22:24

Hallo Holger !

Zitat

Mach mal nen eigenen Baubericht auf. Ich hab auch noch Fragen zum Dragonfly Pro. Sinsheim ist bald und der ist ganz oben auf der Liste. Ich habe Fragen zu Servos und Motorisierung. Ein Link zu einem Baubericht oder Test wäre auch fein.


Frag nur, wenn Du Fragen hast. Einen Baubericht trau ich mir eigentlich kaum zu.
Bei RC-Network gab es einen superlangen Thread zum DRAGONFLY. Da wurden auch die Fragen Servos und Motorisierung behandelt.

Zitat

Bei mir war in der Lagerung eine Kunststoffhülse drin.


Wurde abgeklärt - fehlt leider bei meinem PRO.

Zitat

Die Bolzen sind der Torsionsschutz der Flächen. Ich würde sie reinsetzen. Wobei der Dragonfly ja auch den riesen Verbinder des Storms (nur leichter) hat und der wohl auch alleine ausreicht. Im Storm sind die Teile schon fertig verbaut gewesen, da will man es wohl besser nicht ohne. Ist in den Flächen noch kein Loch dafür vorgesehen zum einkleben? Auch kein Loch im Rumpf als Gegenstück?


Ich hab die Frage im Paralleluniversum gepostet, weil dort einige DRAGONFLY-Piloten vertreten sind - guckst du hier .

Hat der STORM eigentlich "nur" die Torsionsbolzen hinter dem Flächenverbinder oder ist da vorne im Bereich der Nasenleiste auch was ?

MfG
Michael GASSER

flight_86

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Student

  • Nachricht senden

98

Montag, 14. März 2005, 22:58

Hi,

schön, dass der Strom dir gefällt.

habe heute meinen Aris eingeflogen. geht auch nett!
wiegt ca. 2600g unaufgebleit
Stufe 1 aufgebleit: 3200g
Stufe 2 aufgebleit: knapp 4000g

blei deinen Storm auch aus, das zahlt sich sicher aus!

freu mich schon auf dein Video!

lg
philipp
[SIZE=4] Aktuell:F3F Eurotour [/SIZE]

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

99

Dienstag, 15. März 2005, 01:15

@Michael: Es sind Bolzen vorne und hinten. Genau solche wie du sie nur für vorne noch nicht eingebaut hast.

Danke für den Link. Ich kram mich mal durch.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Prof._Dr._YoMan

RCLine User

  • »Prof._Dr._YoMan« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-76137 Karlsruhe

Beruf: Hard-/Software Ingenieur

  • Nachricht senden

100

Mittwoch, 16. März 2005, 20:25

Jetzt weiss ich wieso mein Storm einfach nur sauber senkrecht fällt wenn ich es will.

Habe gerade mal die EWD genau nachgemessen, so wie jetzt die Normallage eingetrimmt ist. Ergebnis : 0,0°

Ich hatte beim Fliegen also nicht zu unrecht das Gefühl als ob die Kiste zu sehr auf rohen Eiern tanzt.

Da mach ich doch beim nächsten Fliegen lieber wieder 20g vorne rein. Nicht das das Schätzchen bei irgeneiner Klappenstellung lustig das Unterschneiden anfängt.

Dann sollte sie auch in sehr langsamer Gangart bei Querwind nicht so schwammig werden.
Meistens haben Platzhirsche eine hohe Beratungsresistenz, dafür eine geringe Wahrnehmungsfähigkeit..... (Claus Eckert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Prof._Dr._YoMan« (16. März 2005, 21:14)