Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SmileyChris

RCLine User

Wohnort: Bad Schönborn

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

21

Samstag, 12. März 2005, 18:41

Zitat

Original von jesus007
Hallo Chris.

Das mit dem CAD ist so ne sache... Entweder, man hat ein einfaches CAD und lernt es alleine


Was wäre denn ein einfaches für den Einstieg ? Probiert hab ich schon das aktuelle AutoCAD, aber das ist beinhart wie schon gesagt, daß man fast schon ein Studium dafür braucht :dumm:
Gruß, Chris
Align T-Rex 550 FBL (MB)
CopterX450 FBL (MB)
E-Flite Blade 120SR
Spektrum Dx6i

ACE.in.a.day

RCLine User

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

22

Samstag, 12. März 2005, 20:32

Also ich finde es absolut beeindruckend, wie u das Modell selbst konstruierst und baust. Hast meinen vollsten Respekt. Und dein Modell sieht klasse aus. :D

Hey Chris, wohnst du etwa Sandhausen zwischen Walldorf und Nussloch?

only-Verbrenner

RCLine User

Wohnort: Datschiburg

Beruf: mir ist nix zu schwör

  • Nachricht senden

23

Samstag, 12. März 2005, 20:49

Hi,
schönes Modell.

Welches CAD-Programm hast du benutzt?


Gruß,
richard

SmileyChris

RCLine User

Wohnort: Bad Schönborn

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 13. März 2005, 11:39

Zitat

Original von ACE.in.a.day
Hey Chris, wohnst du etwa Sandhausen zwischen Walldorf und Nussloch?


Ja, offiziell wohnen tu´ ich noch in Sandhausen. Aber ich halt mich mehr in Östringen bei Freundin und Sohnemann auf !
MFC-Walldorf ?! Da kenn ich einige Leuts... Dich auch ?
8(
Gruß, Chris
Align T-Rex 550 FBL (MB)
CopterX450 FBL (MB)
E-Flite Blade 120SR
Spektrum Dx6i

jesus007

RCLine User

  • »jesus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 13. März 2005, 11:51

Hallo zusammen

Ich habe als CAD Inventor benutzt. ist relativ einfach und sehr leistungsstark. Leider kann man damit nicht so schöne Bilder rendern wie mit Rhino oder so. Aber schöne Bilder bringen ja eigentlich nichts, das ganze muss am Schluss nur passen und man muss wirtschaftlich voran kommen. Die Bilder hier im Forum sind nur Screenshots.

Bin leider nicht mehr zum basteln gekommen. Am Dienstag geht's weiter. ich hoffe, dass ich bis dann den Rumpf beplankt habe.

@Chris: Ich kenne zwar Rhino nicht, aber es gibt viele Leute hier im Forum, die sagen es sei gut und einfach. Vielleicht ist das ja was für Dich. Inventor ist als nicht Studentenversion leider viel zu teuer.

Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

Swift

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 13. März 2005, 12:04

Rhino wird viel benutzt, ja, aber das als einfach zu bezeichnen, ich weis nicht :evil:
Hab mich nur kurz damit befasst, aber das hat mir dann gereicht ;)

Einige hier (darunter ich) verwenden TurboCAD, ist im 2D sowie 3D Bereich ganz brauchbar, und man erhält ziemlich schnell Ergenbisse.
SmileyChris, kannst ja mal die Testversion runterladen und bisschen rumprobieren

jesus007

RCLine User

  • »jesus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 15. März 2005, 23:26

Hallo zusammen

Bin leider nicht ganz soweit gekommen, wie gewollt. Der Rumpf und der Flügel sind nur zur Hälfte beplankt. Auch habe ich leider noch keine Fotos. Aber es geht schon bald weiter.

Da die Teile im Moment am trocknen sind, wurde noch kurz das Fahrwerk und die Fahrwerksaufnahme konstruiert. Hierzu ein paar Bilder:

Flieger mit Fahrwerk:



Detailansicht Fahrwerksaufnahme:



Das Fahrwerk ist 190mm hoch. Dies gestattet einen sicheren Betrieb für Propeller bis 16 Zoll Durchmesser. Die Fahrwerksaufnahme ist nicht stabil genug für Aussenlandungen, dessen bin ich mir bewusst. Aber ich tu sowieso bei all meinen Kunstfliegern das Fahrwerk mit Nylonschrauben befestigen. So hat man eine Sollbruchstelle und der FLieger geht nicht gerade kaputt, wenn man eine Aussenlandung machen muss. (Hatte leider mit meiner ersten Su ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht mit Stahlschrauben beim Fahrwerk. :( )

Ich habe vor, das Fahrwerk selber aus GFK zu machen. Ich hätte zwar noch eins aus meiner alten Su, aber es ist leider zu weich und selber gemacht ist irgendwie besser... :D Als nächstes wird die Beplankungsstütze vor dem Fahrwerk konstruiert. Ziel ist es, die Konstruktion aufgrund des Prototypen zu optimieren und den Flieger soweit zu konstruieren, dass man die Nachbauten nur noch stecken kann.


Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

28

Mittwoch, 16. März 2005, 15:17

Das Fahrwerk umbedingt vorne noch an einem Hilfspant abfangen. Nach meiner Einschätzung sind die Scherkräfte z.B. beim Rollen auf Gras viel kritischer zu betrachten als die senkrechten Stösse beim Aufsetzen. Gerade wenn du einen 20cm Hebel hast. Auf Scherung ist das glaube ich gar nicht belastbar.

Malte

jesus007

RCLine User

  • »jesus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 16. März 2005, 23:19

Hallo Malte

Was für Scherkräfte? Die Schrauben des Fahrwerks sind hauptsächlich Zug-Kräften ausgesetzt. Stösse sollte diese Fahrwerksaufnahme ohne Probleme aufnehmen können. Mit 4 Nylonschrauben wird bei diesem Fahrwerk eine Biege-Belastung am äussersten Ende des Fahrwerks von 20kg ertragbar sein, bis die Nylonschrauben brechen. Dies ist rund das 7-Fache des Eigengewichts. Eine Fixierung mittels eines Spanten und Stahlschrauben hätte im Falle einer Aussenlandung zur Folge, dass man den Rumpfvorderteil reparieren müsste. Ziemlich unangenehm.

Die Nylonschrauben haben eine Zugfestigkeit von ca. 80N/mm'2, also brechen sie bei etwa 20 Kg (M6 Schrauben, Material: Nylon 2). 20 Kg am äusseren Ende entsprechen etwa einem Drehmoment von 37Nm. Auf zwei Schrauben aufgeteilt ergibt das eine Normal-Spannung von 75N/mm^2. (Die Schrauben haben einen horizontalen Abstand von 25mm). Ich nehme mal an, dass dies etwa einer sehr harten Langung entspricht. (Falls dies viel mehr sein sollte, korrigiert mich bitte!!).Es wird sich dann ja in der Testphase herausstellen.

Wie schon gesagt, hatte ich bei meiner ersten Su ziemlich schlechte Erfahrungen mit dem Fahrwerk. Es war mit 2 Stahlschrauben am Fahrwerksspant festgeschraubt. Bei der ersten Aussenlandung ist mir dann der Fahrwerkkspant gebrochen. Bei der 2. Aussenlandung dann der Rumpfvorderteil. Und wer mir jetzt sagt, er müsse nie eine Aussenlandung machen, ist entweder ein Pilot, der die besten Wundermotoren fliegt, oder einer der ziemlich viel glück im Leben hatte... :D


Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

Swift

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 16. März 2005, 23:29

tu mir bitte einen gefallen, mach da grössere räder dran, 1. schauen so kleine äusserst bescheiden aus und 2. stolpert der flieger so doch über jeden grashalm :evil:

31

Donnerstag, 17. März 2005, 09:07

Hi Marco,

ich kann ja nur nach dem Bild urteilen, vieleicht ist da was nicht dargestellt was du vorgesehen hast.
Die Nylonschrauben werden halten, da habe ich keine Bedenken. Die halten sogar länger als das Fahrwerk :-) Und zwar weil vorher das ganze Brett rausreissen wird. Das Brett liegt vorne auf den beiden Kieferleisten auf, wenn du dir nun die Kraft an den Rädern vorstellst die durch das Gras entsteht hast du durch den Hebel eine ziemlich grosse Kraft die dir das Fahrwerksbrettchen vorne nach unten aus dem Rumpf ziehen und hinten in den Rumpf drücken will. Hinten ist das Brett recht gut gelagert aber vorne wird das durch nichts verhindert. Die Beplankung kannst du erst mal vergessen weil die Maserungsrichtung falsch ist um die Kräfte in den Rumpf zu leiten.
Da fehlt vorne am Brett eine Verbindung zu dem Sperrholzteil, ein halbspant eben.

Ach so, vorne dürften auch Stösse nicht aufgenommen werden. Die Kieflerleiste ist flexibel und biegt sich während die Beplankung (wg. der Maserung) nach aussen wegknickt.

Malte

Übrigens reissen Nylonschrauben immer am Kopf, wahrscheinlich wegen der Scherkräfte zw. Gewinde und Kopt. Sie werden wesenlich haltbarer wenn man erst eine Stahlmutter bis unter den Kopf schraubt und dann die Schraube einschraubt. Alternativ kann man den Kopf auch gleich abknipsen und das ganze wie ne Gewindestange sehen an die man an einer Stelle eine Mutter schraubt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MalteS« (17. März 2005, 09:11)


jesus007

RCLine User

  • »jesus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

32

Freitag, 18. März 2005, 00:06

Hallo Malte

Herzlichen Dank für den Hinweis! :ok: Dies wäre mir nicht aufgefallen! Es ist wirklich so, dass die ganze Kraft die Kieferleisten übernehmen müssen! Habe irgendwie nicht genug überlegt!

Nun stehe ich vor dem Problem, dass ich keinen Spanten mehr einfügen kann. Habe es jetzt so gelöst, dass ich zwischen Sperrholzteil und Kieferleisten den Spalt mit einer weiteren Kieferleiste aufgefüttert habe. Kostet zwar ca. 10g, aber es sollte so halten. Was meinst Du dazu?

Noch kurz ein Bild dazu:



Das mit den Fotos wird leider bis am Dienstag nichts, da "mein Fotograf" ab morgen bis am Montag in Sinsheim ist... Aber dafür kann ich am Dienstag dann auch ordentliche Bilder reinstellen. :D

Bei den Servos im Flügel bin ich auch am überlegen, ob ich diese liegend oder stehend einbauen sollte (Servos kommen die C5077 rein). Stehend wäre vermutlich einfacher. Schaut zwar nicht so schick aus... Morgen werde ich den Rumpf fertig beplanken und die Servo-Befestigung im Flügel noch machen. Schon bald muss ich mich noch für ein ansprechendes Finish entscheiden... :nuts:

@Rainer: Ich werde 70er Räder einbauen. Die jetztigen (50er) sind wirklich ein bisschen zu klein...

Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

jesus007

RCLine User

  • »jesus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 22. März 2005, 23:39

Weiter geht's!

So sieht der Flügel zurzeit aus:


Der Flügel ist fast fertig. Jetzt müssen nur noch die Verstärkungen für die Verschraubung des Flügels hinten rein, die Servoschächte gemacht und die restlichen Gurten aufgebracht werden.

Die ersten Rippengurte sind bereits aufgebracht.



Querruder:



Das eine Querruder wurde als es noch auf dem Flügel war auf der Unterseite beplankt und danach abgesägt. Ist sehr gerade geworden. Als nächstes wird das Querruder oben beplankt und dann noch verschliffen. Nach dem verschleifen kommt als Rudernase eine Dreikantleiste drauf. Diese dient auch noch als Scharnierhalter und erlaubt einen Ausschlag von bis zu 45°.

Zum Rumpf:



Der Rumpf wurde fast fertig beplankt. Im hinteren Bereich und unten müssen noch ein paar Bereiche beplankt werden. Das Beplanken hat mich mehr Zeit als gedacht gekostet! Man muss die Bretter sehr genau ausschneiden, damit man vernünftige Ergebnisse erhält. Der Rumpf wurde bis jetzt noch nicht verschliffen.

Cockpitwanne:


Dort wo jetzt noch das Servobrett sichtbar ist, wird ein Wartungsdeckel eingebaut.

Cockpitvorderteil:



Fahrwerksaufnahme und Tankraum:


Fahrwerksaufnahme:


Noch zu beplankende Stellen:


Den Flieger das erste mal Probestecken:


Sieht schon ziemlich nach Flugzeug aus: (im Vergleich mit Markus, unser Fotograf)


Wenn alles beplankt ist, erwartet mich dann mal eine ordentliche Schleif-Orgie.... Schon bald geht's weiter.

Ach ja, der Flieger bekommt als Finish eine rote Bespannung mit irgendwelchen Verzierungen...Und wie immer, den aktuellsten Bericht findet man auf unserer HP

Noch eine Frage: Wie lötet man am besten die Gabelköpfe an den Bowdenzug? Zuerst anschleifen und dann weichlöten? Hält das?


Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

jesus007

RCLine User

  • »jesus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 6. April 2005, 21:19

Endphase =>Finish

Hallo zusammen

Nachdem ich es in letzter Zeit ein bisschen stressig hatte, geht's endlich weiter. Der Rumpf, die Ruder und der Flügel sind fertig verschliffen. Jetzt geht's also ans Bespannen. Wie schon oben erwähnt, ist die Grundfarbe rot. Für die Verzierungen habe ich mal eine Skizze gemacht:



Ach ja, wie auf der Skizze zu sehen habe ich den Flieger AIRSTREAM genannt. Wie gefällt euch die Farbgebung? Bin am überlegen, ob ich die Flügelnase ev. blau oder garnicht andersfarbig machen sollte.

Und wegen den Bowdenzügen: Wie lötet man am besten die Gabelköpfe an den Bowdenzug? Zuerst anschleifen und dann weichlöten? Hält das?

Wenn alles bespannt ist und der Erstflug erfolgreich war, wird noch eine Motorhaube gemacht.

Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

36

Donnerstag, 7. April 2005, 08:36

niemals wirklich niemals die Ruder in einer anderen Farbe als den Rest bügeln.

fentanyl

RCLine User

Wohnort: Österreich (weit im südosten)

Beruf: 3d-cad supporter

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 7. April 2005, 10:28

Zitat

niemals wirklich niemals die Ruder in einer anderen Farbe als den Rest bügeln.


könnten meine worte sein :ok:
y drink and drive when i can smoke and fly??

ACE.in.a.day

RCLine User

Wohnort: Heidelberg

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 7. April 2005, 12:25

aha, und warum nicht? ???

39

Donnerstag, 7. April 2005, 13:34

Weil das sieht nichts aus

jesus007

RCLine User

  • »jesus007« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

40

Freitag, 8. April 2005, 00:37

Hallo zusammen

Ich mache den Flügel ganz rot. schaut irgendwie dezenter und eleganter aus. Mach dann nur noch die Aufschriften drauf und das Logo...

Den Flügel habe ich jetzt mal bespannt. Nächste Woche kommt dann der Rest dran.
Bilder:






Schon bald geht's weiter.

Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!