Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas Simon

RCLine User

  • »Thomas Simon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 8. März 2006, 11:12

@Frank Schwaab: Oh, shice. Hattest Du oben auch geschrieben.

Benny, der Schub geht bei steigender geschwindigkeit zurück. Deshalb kann der Flieger auch net so schnell werden, wie die Strahlgeschwindigkeit der Schraube, da dann der Schub=0 ist, aber der Flieger durch den Widerstand, den er der Bewegung durch die Luft entgegensetzt, Schub braucht. Wie groß die benötigte Kraft bei einer gewissen Geschwindigkeit x ist, kannste nur im Windkanal mit Kraftmess-Sensoren an der Flugzeugaufhängung messen. Von daher sind der Berechnung im Flug ohne weitere Werte granzen gesetzt.

Hmmm... Wenn der Flieger bei 27m/s einen "Widerstand von 500g" hat (ich weiß, ist net richtig ausgedrückt), dann passts. Hat er weniger widerstand, wird er noch weiter beschleunigen können, hat er mehr widerstand, kommste garnet erst auf die 27m/s.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Simon« (8. März 2006, 11:13)


PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 8. März 2006, 11:14

das ist mir klar, jetzt wo du es grad sagst.

hab ja nicht umsonst ströhmungslehre an der uni...

also schöb glatt machen den ofen.

ich denke aber, dass echte 100 kmh machbar sein sollten.
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 8. März 2006, 12:10

so werde ich mal den widerstand ausrechnen müssen..

cw mal stirnfläche usw...

bau war eine easy sache...

der strake 600 darf nicht bei dir liegen.
der muss zu mir.
finde den auch äußerst nett...
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

Thomas Simon

RCLine User

  • »Thomas Simon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 8. März 2006, 12:14

Hab den 600er auch schon fliegen sehen. Ist ne ganz andere Sache. Liegt bedingt durch die größe wesentlich "satter" in der Luft. Der 480er ist da doch schon aufgeregter.

/lieblingsspruch an
Wenn ich mal alt bin, meine Reakionen nachlassen und ich net mehr gut sehe, baue ich auch mal große modelle.
/lieblingsspruch aus
;)

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 8. März 2006, 12:20

hat jemand den cw wert für ein normales deltamodell?
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

66

Mittwoch, 8. März 2006, 12:38

Zitat

Hab den 600er auch schon fliegen sehen.


Gibt es davon auch irgendwo ein Video? Habe nur Videos von den "Kleinen" gefunden...
Gruß Frank

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 8. März 2006, 12:40

stell hier mal die links dafür ein.
kenne nur das,was hier im fred steht.
würd gerne noch andere sehen.

danke
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 8. März 2006, 13:17

Das ist eins vom Aircut480.

edit:
Huch, das hatten wir ja schon auf Seite 1. Naja, weil so schön war... eben nochmal. ;)
Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frankyboy« (8. März 2006, 13:21)


frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 8. März 2006, 13:26

@Thomas:
Was ist eigentlich aus der Idee mit dem Fahrwerk geworden? Ich habe Markus H. mal deswegen angeschrieben. Er hat mir sehr ausführliche Tipps zum Fahrwerkseinbau im Strake 600 gegeben. Nur ob das auch wirklich funktioniert? *denk*
Gruß Frank

70

Mittwoch, 8. März 2006, 14:17

Kabinenhaube

Hallo Leute,

war schon lange nicht mehr im Forum.
Dachte auch schon es ginge nicht mehr weiter.

Freut mich natürlich riesig, dass das mit dem Strake so gut funzt.

Hab das auch gelesen mit der Kabinenhaube.
Leute wenn so etwas ist, haut es mir um die Ohren.
Der Thomas hat mal gemeint, da würde dünneres Material völlig ausreichen.
Den Rat hab ich mir zu Herzen genommen und diese sind jetzt nur noch 0,5mm dick, was sich auch als völlig ausreichend erwießen hat.
Also wenn jemand Probleme damit hat, gibts selbstverständlich eine Neue.

Bin mal auf Deinen fliegenden Strake gespannt Benny.
Die errechneten Werte sind sehr gut.
An eine Dreiblatt hab ich auch noch nicht gedacht.
Sieht sehr gut aus, saubere Sache.
:w

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 9. März 2006, 01:09

solch lob hör ich gern.

die haube ist zu schmal, zu dünn und passt einfach nicht, es sei denn, man zieht und quetscht hier und da.

ergebnis: einmal runtergefallen, riss drin, weil unter Spannung. das sollte nicht sein. (nicht das modell, nur die haube mit einer eingesetzten Grundplatte...)
könnte man die konturen besser sichtbar machen? länger heizen vor dem ziehen oder so?

wenn du mir ein neues Trägermaterial schicken möchtest, wär das super.
mein Addy per PN.

danke.
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PizzaSchnitzer« (9. März 2006, 01:10)


Thomas Simon

RCLine User

  • »Thomas Simon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 9. März 2006, 10:21

Die Sache mit dem Fahrwerk hab ich erstmal auf Eis gelegt. Das Problem ist, dass die Räder relativ klein werden würden und unser Platz eher größere Räder mag.
Ein Modell mit EZFW will ich auf alle Fälle noch bauen, dann aber etwas größer. Hab z.Zt. ne P51 DagoRed aufm Rechner, bis die fertig ist, dauerts allerdings noch. Die wird erstmal virtuell in 3D im Pro/E aufgebaut und Frästeile generiert.

Ich denke, vom Platzangebot her sollte in den 600er ein vernünftiges Fahrwerk reinpassen. Muss man halt nur schauen, dass es zum einen die Statik der Fläche net negativ beeinflusst und zum andern so hoch ist, dass der Propkreis bei Start und Landung net den Boden berührt.

Ob dem Markus seine Tips funzen, kann ich Dir net sagen, Ich weiß net, was er Dir geschrieben hat.

Ach ja: Seht Ihr eigentlich noch alle meine Baustufenfotos? Bei mir werden sie manchmal angezeigt, manchmal net. ???

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Simon« (9. März 2006, 10:22)


73

Donnerstag, 9. März 2006, 12:27

Salve,

Klar, das darf nicht sein.
Also wie gesagt kann ich eine neue Haube aus dünnerem Material ziehen.
Eine Kante hast Du dann aber auch nicht.
Der Rahmen sollte etwa in der Mitte von der Kabinenhaube platziert werden.
Kannst mir ja nochmal sagen ob Du eine neue Haube möchtest oder nur das Material.
Deine Adresse hab ich ja, falls diese gleich geblieben ist.

Übrigens der CW gesamt von dem Flügel beträgt 0,0107.
Ist dann also alles drin, Profil-, Form- und Induzierter Widerstand.
Allerdings ohne Randbögen.
Würde mal behaupten das kannst Du vernachlässigen.
Für den Rumpf hab ich im Moment nix.
Wenn Du es mit roh/2 x cw...bla bla rechnest würde ich mal 40 % für Rumpf und Leitwerk ansetzen. :w

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 9. März 2006, 12:38

So, mit freundlicher Genehmigung von Markus stelle ich mal seinen Vorschlag für den Fahrwerkseinbau beim Strake600 rein. Bitte die zweite Mail beachten!

Zitat

Also einfach wird das nicht und in dem Teil gehts dann sehr sehr eng zu.
Das Fahrwerk sollte dann zwischen Rippe 13 und 14 liegen, dort beträgt die maximal mögliche Einbauhöhe etwa 26mm.
Das Ganze muß dann verdreht eingebaut werden damit es parallel zum Hauptholm verläuft, also den beiden CFK-Rohren.
Das sind etwa 12 Grad.
Das ist notwendig damit Du eine ausreichende Fahrwerkshöhe bekommst.
Dazu muß das Servo aber wahrscheinlich anders positioniert werden damit es nicht im Weg ist, muß also weiter Richtung Flügelhinterkante.
Die Räder müssen dann etwas verdreht werden, damit sie im ausgefahrenen Zustand exakt in Flugrichtung zeigen.
Das bedeutet aber auch, dass sie in eingefahrenem Zustand aus der Horizontalen herausgedreht sind, was eine größere Höhe ergibt.
Das Rad liegt in eingefahrenem Zustand im inneren Trapez, dort ist dann aber ein Bauteil ( Teil 4 ) im Weg das dann ganz weg muß bzw. ersetzt werden muß durch ein neues.
Dort steht Dir dann eine ungefähre Höhe von 32mm zur Verfügung, ob das ausreichend ist kann ich so nicht sagen.
Dazu müßtest Du einen Reifen messen und ihn dabei etwa 12 Grad verdrehen.
Der max. Raddurchmesser beträgt 60 mm, eher weniger wegen der Radkästen.
Ob das auf Graspiste ausreichend ist, hängt natürlich vom vorhandenen Schub ab, was ich von hier nicht beurteilen kann.
Vielleicht hast Du ja Werte?
Der Flügel sollte mit ausgefahrenem Fahrwerk schon einen Anstellwinkel haben, ich denke, dass da etwa 1-1,5 Grad genügen.
Die vordere Einziehmechanik sollte sehr weit vorne liegen, damit das eingefahrene Bugfahrwerk ausreichend Platz hat.
Dabei kann das Bugrad wesentlich kleiner sein als beim Hauptfahrwerk.
Im Bugbereich mußt Du dann Bauteile weglassen, z.B. den Halter für den Akkuschacht, damit Du noch ein Steuerservo unterbringst.
Mit elektrischen Fahrwerken kenne ich mich nicht aus, denke aber mal, dass sie eine extra Stromquelle brauchen, also nicht übers BEC mitversorgt werden können.
Will heißen, das braucht auch nochmal Platz.
Was natürlich auch wichtig ist, ist eine großflächige Krafteinleitung im Bereich vom Hauptfahrwerk.
Da würde ich eine Platte aus 5mm Sperrholz nehmen, dort wo geschraubt wird das Doppelte, und die Vorderkante mit dem Hauptholm verkleben, das sollte genügen.
Erstrecken sollte sich das Bauteil von Rippe 14 bis an die Wurzelrippe.
Gegebenenfalls die Rippen 13 und 14 durch Sperrholz ersetzen.
Das Ganze natürlich gelöchert wie ein schweizer Käse.
Also der Struktur tut das nix, aber wie gesagt brauchst Du natürlich eine vernünftige Krafteinleitung.
Angegeben ist das Abfluggewicht ja mit max. 2000 Gramm.
Mußt Du halt mal überschlagsmäßig rechnen ob Du da weit drüber liegst, wenn überhaupt.
Bei ausreichend Leistung funktioniert das mit Sicherheit.
Nachteil ist halt, dass man beim Start den maximal möglichen Anstellwinkel nicht mehr nutzen kann wegen der Luftschraube am Heck.
Heißt halt, dass die Startgeschwindigkeit höher ist als die Mindestfluggeschwindigkeit.


Zitat

Allerdings ist die Beschreibung noch keine vollständige Ausarbeitung hinsichtlich der Kostruktion sondern mehr ein Gestaltungsvorschlag.
Da ist also noch einiges an Eigeninitiative nötig.
Übrigens unterscheiden sich der 600er und der 480er im Aufbau sehr stark voneinander.
Wer also "nur" den 480er kennt, kann da also schlecht eine genaue Aussage machen wie das Problem zu lösen ist.
Gruß Frank

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

75

Freitag, 10. März 2006, 00:19

jetzt fehlt nur noch die Stirnfläche des gesamten Modells, dann könnte man da wohl was "bei raus" bekommen.

sagt Pro/E da was?
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

Thomas Simon

RCLine User

  • »Thomas Simon« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

76

Freitag, 10. März 2006, 07:08

Den Strake hab ich net konstruiert.

77

Freitag, 10. März 2006, 08:45

Moin

werde mal etwas herausmessen sobald ich Zeit habe.
Im Moment haben wir Besuch und ich komme Heute nicht mehr dazu.
Also morgen oder übermorgen.

Die Stirnfläche vom Flügel kannst Du ja leicht errechnen.
Profilhöhe innen 43mm
dto außen 16mm
Spannweite ohne Randbögen 610mm.

Wenn Du dann den Luftwiderstand vom Flügel hast, nimm davon mal 40% für Rumpf und Leitwerk, dann hast Du schonmal einen ungefähren Wert.
:w

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

78

Freitag, 10. März 2006, 09:40

ok, danke für die etwaigen angaben.

welchen cw wert soll ich jetzt nehmen`?
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

79

Freitag, 10. März 2006, 10:16

Den angegebenen, 0,0107.
Dann rechnest Du den Widerstand des Tragflügels aus und addierst dazu nochmal 40% für Rumpf und Leitwerk.
Also nicht 40% vom CW-Wert sondern vom Widerstand.

Sag mir bitte nochmal was Du wegen der Haube benötigst.
Tiefgezogene Haube oder nur das Material, mit Rahmen oder ohne.
Hab das nicht richtig verstanden.

PizzaSchnitzer

RCLine User

Wohnort: Pinneberg

Beruf: Feuerwehr

  • Nachricht senden

80

Freitag, 10. März 2006, 10:21

nur die Tiefgezogene Haube, der rest ist sowieso zu klein und passt nicht.
da nützt mir eine neue version genausowenig.

habe mir einen rahmen gebaut, wo eine Maus Pilot drin ist... ;-)

mit den Widerstandsbeiwert ist schon klar.

fehlt nur noch die stirnfläche... muss ich sonst mal an meinem modell abmessen.

soooo wichtig ist mir das nun auch nicht, mal sehen wie die ambitionen stehen.

viel mehr, wo ich nun den Swerpunkt finde, bzw wo er sich als "beste Stelle" herauskristalisiert hat...

danke
mfg...

Benny!

Runter kommen sie alle...!

aktuell im ebay: pizzaschnitzer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »PizzaSchnitzer« (10. März 2006, 10:22)