Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Montag, 4. Juli 2005, 11:54

Der Trick mit den Nudeln ist gut:D Bekommt die auch noch ein fahrwerk? Wenn nein, wie wirfst du die dann? Beim Tiefdecker kan man ja nicht so gut einfach den Rumpf anfassen.
Zauberlink
Flugzeugforum :ok:
Locker bleiben, wenns mal länger dauert, bin in der Woche kaum online;)

82

Montag, 4. Juli 2005, 13:28

naja, ne zweite Fläche mit Fahrwerk ist in Planung, mal sehen.
Der Prototyp vom Fahrwerk funktioniert auch schon so weit.

Die Standart-Variante wird aber ohne Fahrwerk bleiben, einfach nur zum werden. Und mit der Motor/Latten-Kombination gibts keine großen Überraschungen. Dafür ist einfach zuviel Schub da :O

Der Ölkühler ist ja auch noch da, auch wenn ich das Finger-Wurfloch weggelassen hab.

83

Freitag, 15. Juli 2005, 09:08

sie fliegt

um es kurz zu machen, sie fliegt.

alles nochmal ordentlich durchchecken, bevor es dann endlich in die Luft geht - schauen, ob die Querruder auch richtig herum laufen... Und die Endausschläge nicht zu groß wählen. Die Kiste ist sowieso schon recht klein und damit agil, da reichen die kleinen Ruderausschläge.

Der Antrieb hat erwartungsgemäß einen recht hohen Standschub, der Start ist damit kein Problem. Einfach am Rumpf hinter der Tragfläche fassen und mit zwei schnellen Schritten und Vollgas in die Luft schubsen. Den Rest macht der Motor :D

Die Trimmung war von Anfang an recht gut, waren gerade mal zwei Rasten am Querruder, die ich nachtrimmen musste, der Rest hat gepasst (also Höhe..)

Die kleine Mustang ist schnell.. und mein erster schneller Flieger. Deswegen hats bei den ersten beiden Flügen schon für ordentlich Adrenalin im Blug gesorgt. Aber man gewöhnt sich an alles. :dumm:

Das ganze Flugverhalten ist in meinen Augen hervorragend! absolut neutral, kein Ruderflattern und ein sehr direktes Ansprechen auf Ruderbewegungen :ok: schnelle Rollen, Vierpunktrollen etc. sind alles kein Problem, Rückenflug unkritisch.

einzig anders ist die Landung.... wenn man schon denkt, man kommt viel zu tief rein, geht immernoch was..... Das Teil gleitet und gleitet.. unglaublich. Bin bei der ersten Landung erstmal kräftig über die Landebahn rausgeschossen und gleich nochmal durchgestartet. Also der Gleitwinkel von dem Teil..... wahnsinn.

Ach ja, das Gewicht: mit allem, also incl. Haube, Akku, Servos, Motor und und und, halt so, wie die Kiste in die Luft geht, sinds jetzt 720 Gramm - und mindestens genausoviel Schub..... :O

Neue Decals sind auch noch draufgekommen, Bilder davon mache ich nächste Woche oder so mal. Dann gibts vielleicht auch mal Flugbilder oder Videos. mal sehen, was so geht.


bis dahin, schöne Grüße
Christian

84

Samstag, 16. Juli 2005, 03:11

Ein wunderbares Modell hast du da gebaut :ok:

[SIZE=1]Aber die Sterne/Hoheitszeichen waren nur einseitig auf den Flächen, immer von hinten gesehen auf der linken Fläche oben und auf der rechten Fläche unten.[/SIZE]


Matthias

85

Samstag, 6. August 2005, 14:04

Welcher Motor?!

ok.. das mit den Abzeichen kann sein, hab ich keine Ahnung von. Bei mir sind die hauptsächlich dafür da, dass ich oben und unten besser erkennen kann.

Ist bei uns auf dem Platz schon ziemlich wichtig, weil man ständig gegen die Sonne schauen muss.......



Ich brauche jetzt mal eure Hilfe:

Die Mustang fliegt recht gut, hat einen ziemlich hohen Standschub, der Start ist unkritisch. Nur der Speed fehlt mir so langsam ein bisschen... Klar, die Mustang ist schnell, aber mittlerweile könnte sie ruhig noch etwas zulegen.... Der Speed macht süchtig.

Welchen Motor soll ich nehmen? was meint Ihr?

Ich hab schon eine Idee, würde aber vorher gerne Eure Meinung dazu hören... Danke.


Bilder mit den fertiggestellten Decals gibts auch bald. Die stelle ich in den nächsten Tagen noch ein.

schöne Grüße
Christian.

86

Samstag, 6. August 2005, 15:22

RE: Welcher Motor?!

Ist sie dir mit der 8*8" noch zu langsam?
Mehr Speed kannst du aus deinem Antrieb wohl nicht rausholen :shy:

Andererseits ist so ein Warbird ja auch kein Pylonracer, dafür hat er einfahc zuviel Luftwiderstand.
Was man für einen Aufwand treiben muss um so ne Kiste wirklich schnell zu bekommen, kannst du dir (im Original :D ) hier ansehen. Da werden Hauben verkleinert, Flügel gestutzt, alles zum Fliegen nicht zwingend nötige ausgebaut und Motoren auf mehr als doppelte Leistung (und wenige Stunden Lebensdauer :nuts: ) frisiert ...
Matthias

87

Sonntag, 14. August 2005, 23:07

stimmt schon, was du schreibst.. Daher bin ich ja auch mehr oder weniger auf der Suche nach einem etwas anderen Antrieb, der folgende Bedingung erfüllen muss:

- meine Konions sollen weiter verwendbar bleiben: also maximal 18A ( Konion Daten )

Ansonsten bin ich da ziemlich frei, was die Auswahl eines Antriebes angeht...


Hab mal meinen Typhoon ( Typhoon ) mit ner 9x6,5er bzw. einer 8x8er mit einem Mega 16/15/4 (Mega ) verglichen... Da würde sich evt. eine 6x5er oder 6x4er Latte anbieten. Jetzt weiss aber nun wirklich nicht was ich machen soll. Vielleicht weiss einer von Euch mehr über das Thema.

Wieviel Schub ist sinnvoll? bzw. unbedingt erforderlich? Modell wiegt jetzt komplett ca. 720 Gramm.


Hab bei nem Freund mal die Antriebe durchrechnen können, die entsprechende Datei gibts hier :) ( Datei )


Danke für die Antworten :ok:
Christian
»christianfrevel« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christianfrevel« (14. August 2005, 23:09)


88

Dienstag, 16. August 2005, 19:39

hat da wirklich keiner Ahnung von????

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

89

Dienstag, 16. August 2005, 20:33

Nimm entweder den Typhoon oder den Kontronik Nachfolger Maxi Dancer 16 Poler (mit ner APC E 8x6"), wenn Du nicht Dauervollgas bis zum bitteren Ende fliegst machen das die Zellen auch mit:

http://www.kontronik.com/MaxiDancer2005.htm

90

Dienstag, 16. August 2005, 20:41

Den Typhoon hat er ja, er sucht was schnelleres ;)

Snoopy

RCLine User

Wohnort: -14169 Berlin

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 16. August 2005, 21:49

Wirklich schneller wirds nur mit viel mehr Leistung, also das doppelte sollte es schon sein, nur nicht mit den Konies...

Lunovis

RCLine User

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 18. August 2005, 19:40

also mit nem axi 2808/16 geht das teil garantiert böse in die luft... hab damit eine mini pc7 von rüdel befeuert, geht bei vollgas und 8x6 prop senkrecht... wenn das nicht sein muss kann man mit einem 7x7 wohl ziemlich viel speed rausholen
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

93

Samstag, 20. August 2005, 23:34

Hi, danke für die Antwort, habe den Axi auch nochmal im Vergleich durchgerechnet, beide mit der 9x6,5er Klapplatte:

Axi: 610 Gramm Schub, 17,5 A, 7010 min-1 und 17,1 m/sec Strahlgeschwindigkeit.

Typhoon: 880 Gramm Schub, 17,4 A, 8410 min-1 und 20,6 m/sec...

Kaum zu glauben, dass der kleine Motor doch so gut geht... aber wie gesagt, ist irgendwie immernoch ein bisschen wenig....



Im Moment denke ich über folgende Kombination nach:

Mega ACn16/15/4 mit 3s1p Kokam 2000 20C und ner 6x5er Latte. Macht:
950 Gramm Schub bei 25,1 A, 18970 min-1 und 28,5 m/sec Strahlgeschwindigkeit.

Damit sollte die Post schon richtig abgehen.... :nuts: :D Senkrecht ist damit auch kein Thema mehr....

Aber wie gesagt, bin auch weiterhin für jeden Tip dankbar!!!

Danke
Christian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »christianfrevel« (20. August 2005, 23:37)


94

Sonntag, 21. August 2005, 00:22

Zitat

Typhoon: 880 Gramm Schub, 17,4 A, 8410 min-1 und 20,6 m/sec...


Da sind noch 3-4A "Luft", der Motor kann mehr als du ihm gerade abverlangst ;)

Nur müssen's halt auch die Akkus mitmachen :shy:

95

Sonntag, 21. August 2005, 11:12

stimmt schon, das Problem ist der Regler, der macht nur 18A mit...

Hab grad nochmal geschaut.. ich krieg auch 3s2p Konions in die Mustang rein. Wird zwar verdammt eng, geht aber. Damit eröffnen sich natürlich völlig neue Möglichkeiten...

Christian

96

Samstag, 10. September 2005, 14:32

so, die Entscheidung ist gefallen:


Motor: Mega ACn 22/10/5
mit Aeronaut Carbon Klapplatte 7x6
42mm Mittelstück mit +2,5 Grad
Akku: 3s2p Konions
Regler: Hacker Master 40 Bec Flight


Hoffe dass ich nächste Woche den Motor hier hab, dann gibts den ersten Testflug und neue Infos. Und wenn alles klappt, bin ich hoffentlich nächstes Wochenende mit dem Teil in Aspach :)


also dann, schöne Grüße

Christian.

97

Freitag, 16. September 2005, 20:31

Frage zur Folie

Hallo Christian,

hast Dir ein echt schönes Teil gebaut, Kompliment!!

Ich bin auch so ein kleiner "Mustang-Freak."

Sag mal, womit hast Du denn den Rumpf gebügelt? Auf den Fotos sieht es so aus, als wäre ein leichter Chrome- oder Spiegeleffekt vorhanden.

Täuscht das? Oder womit hast Du das hinbekommen..?


Viele Grüße


Thilo B.

98

Montag, 19. September 2005, 19:43

Hallo Thilo,

das ist die silberne Orastick aufm Rumpf und Oracover in Silber aufm Flügel.

Nix besonderes :)


Christian

99

Donnerstag, 29. September 2005, 10:44

so, der neue Motor (Mega) ist da und eingebaut.

hatte anfangs ein bisschen Probleme die 3s2p Konions in den doch sehr kleinen Rumpf zu bekommen, sieht aus wie ne Presswurst, wenn alles drin ist...

Dafür liege ich Gewichtstechnisch noch ganz gut: etwa 850 Gramm.


den ersten Flug hab ihc noch mit der CAM Klapp 7x6 0Grad 42mm mit 8° Timing. Da gehen so gut 28-30 Ampere durch den Motor. Und ihc muss sagen, das Ding geht jetzt schon richtig gut :nuts:

Am Wochenende versuch ich dann mal ein schärferes Timing und werde den Prop mit dem +2,5° Mittelstück probieren.. Da sollte nochmal ein bissl mehr drin sein, also so rund 35-36Ampere. Dann ist Ende.


Aber ich muss schon sagen.. die Anschaffung hat sich mehr wie gelohnt und ich kann den Antrieb nur empfehlen!!! Macht eine irre Laune! Und mit den Verbrennern kann ich nicht nur mithalten was Power angeht....... :evil:


krass ist, dass die Kleine mittlerweile fast genauso laut ist wie die Verbrenner aufm Platz - was so ne Luftschraube für einen Lärm produziert.. unglaublich

schöne Grüße
Christian.

100

Donnerstag, 10. August 2006, 00:28

na ist ja prima....

Dann freue ich mich mal auf ne Runde in Ilmtown mit der Mustang. Ich bleibe dann doch erstmal noch bei meinem EG.... Grüße Jan