Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. Juni 2005, 22:18

Will ein FunFlyer konstruieren aber wie????????

Hallo,

nach langer zeit schreibe ich wieder in diesem Forum. Ich bin nur eifersüchtig weil ihr das alles könnt was ich nicht kann, nämlich ein Flugzeug Modell konstruieren mit CAD Programm.


Ich möchte mir mit Drafboard ein FunFlyer konstruieren. Es soll eine Spannweite von 150 bis 180 cm haben und mit 7,5ccm Motor ausgestattet sein. Als Profil soll NACA 0015 dienen.

Wie soll ich anfangen zu zeichnen. Ich besitze folgende Programme. Profili 2.18 und Drafboard.

So jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Wie soll ich anfangen zu zeichnen? Welche Überlegung muss ich machen? Mit welches Flugzeug Teil muss ich anfangen?

Mfg

Chabra Ajay

2

Sonntag, 12. Juni 2005, 07:05

Hi
Wenn ich mir diese Aufgabe stellen würde, würde ich mit dem Rumpf anfangen um
schonmal die gewünschte Form zu bekommen. Danach die Tragflächen.

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

jesus007

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Juni 2005, 12:49

Hi!

Ich würde mir zuerst ein paar massstäbliche Skizzen von Hand machen, sodass Du Dich für ein Design entscheiden kannst. Was gut ausschaut fliegt meist auch so!Danach würde ich auch mit dem Rumpf, den Leitweken, und am Schluss mit dem Flügel beginnen.

Ist Draftboard ein 3D-Cad? Falls ja, würde ich dort als erstes den Flieger als Volumenmodell modellieren, sodass Du dann die ganzen Rippen und Spanten reinpflanzen kannst. Geht meiner Meinung nach am schnellsten so.

Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Juni 2005, 17:33

RE: Will ein FunFlyer konstruieren aber wie????????

Sorry ist vielleicht nicht das was du gefragt hast, aber ein 7.5ccm Motor ist schon für ein 150cm Model knapp, 180 total untermotorisiert.

Ich würde mal sagen: 120cm=7.5ccm
150cm=10ccm
180cm=18ccm

Wie willst du nachher dein Model herstellen? Fräsen, Plan ausdrucken und auf Holz übertragen etc..??

Gruss Roman
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

5

Sonntag, 12. Juni 2005, 19:07

RE: Will ein FunFlyer konstruieren aber wie????????

Du hast recht Roman. Werde mich jetzt auf 120 cm umsetzen. Ja auf jedem falle will ich dann was ich am CAD erstellt habe auch realisieren.

Wie es aussieht fängt ihr alle mit dem Rumpf an. Jetzt mache ich mir Gedanken wie ich den Rumpf erstellen soll. Draftboard ist auch in 3D.

6

Montag, 13. Juni 2005, 19:34

RE: Will ein FunFlyer konstruieren aber wie????????

Ein Diablotin (frag mich nicht welche Version genau :nuts: ) kommt bei 155cm Spannweite mit 46FX auf knapp 2kg.

Da muss man aber schon sehr genau wissen, was man konstruiert, um so leicht und doch stabil genug zu kommen.

Ich würd mit 130cm Spannweite anfangen. Länge so ähnlich.

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (13. Juni 2005, 19:35)


7

Dienstag, 14. Juni 2005, 15:56

Hy Chabra
hast Post
Gruß Alby :w

8

Donnerstag, 16. Juni 2005, 12:16

Hi Alby,

danke für die Mail. Hab mir deine Zeichnung angeschaut, nicht vom schlechten Eltern muss ich sagen 8) . So will ich auch anfangen aber geht nicht bei mir. Ich scheitere immer an den Rumpf, weil er nicht so gelingt wie es mir wünsche.

9

Donnerstag, 16. Juni 2005, 12:38

wo liegt dein Problem?
Gruß Alby :w

10

Donnerstag, 16. Juni 2005, 20:19

Wie gesagt ich weiß nicht wie ich anfangen soll? Ich hab mit dem Rumpf versucht anzufangen aber scheitere immer. Welche überlegungen muss ich mir eigentlich machen? Hier ein Bild was ich selber konstruieren möchte. http://www.rc-walser.ch/Motorflugalbum/S…r/images/13.jpg

11

Donnerstag, 16. Juni 2005, 22:01

Konstruiere den Rumpf einfach mit recheckigem Querschnitt, also quasi als einfachen Kastenrumpf (in Leistenbauweise). Dadrauf setzt du dann den runden Rücken ;)

Wenn du keien Lust und Zeit für Tiefziehversuche ahst,d ann kannst du die Kabinenhaube "old school" als Rahmen bauen und den "verglasen". Also wie man es bei div. Oldtimern und Warbirds sieht ;)

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (16. Juni 2005, 22:03)


herbert_w

RCLine User

Wohnort: 94065 Waldkirchen

Beruf: Informatik-Student

  • Nachricht senden

12

Montag, 4. Juli 2005, 12:39

Hallo!

Noch was zur Motorisierung...
Ich habe den DO IT von robbe, der hat so um die 125cm Spannweite.
Als Motor habe ich einen 7,5ccm eingebaut und muss sagen, dass er mnir gerade so ausreicht.

Also entweder denn Flieger genügend klein bauen oder einen größeren Motor einbauen.

Soll ja dann wahrscheinlich schließlich auch hoovern und so oder?

Zitat

Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein

13

Montag, 4. Juli 2005, 17:54

Der Alte DoIt is für seine Größe recht schwer :shy:

Wenn man sich vergleichbare Flieger anguckt, zum Beispiel Magic 3D oder Cougar oder Poison, dann stellt man fast, dass die alle leichter sind ;)