Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

261

Freitag, 11. November 2005, 14:21

Hi
sieht klasse aus, aber meinst du nicht die sind zu groß?

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

262

Freitag, 11. November 2005, 15:58

Ich bewundere den Jochen ja irgendwo für seine Art konsequent gegen alle Erfahrungen des Rennbootbaus etwas schnelles zaubern zu wollen.

Der Rumpf ist von seiner Konzeption absolut untauglich (aber das wird der Jochen gar nicht hören wollen ;) )
Das Heck eines Dreipunkt-Hydrorenners sieht normalerweise so aus:

Miss Viva von Hopf, 14 Zellen 700'-Blechmotor Speed 60+

Gruss Jürgen

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

263

Freitag, 11. November 2005, 16:12

Zitat

Original von Moorkapitaen
Ich bewundere den Jochen ja irgendwo für seine Art konsequent gegen alle Erfahrungen des Rennbootbaus etwas schnelles zaubern zu wollen.



Jochen lebt eine extreme Beratungsresitents aus. ;)
Ich frage mich nur , was er macht, wenn er mal nach dem Weg fragen muss :evil: :D
Gruß frank

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

264

Freitag, 11. November 2005, 18:42

@ Phillipp, wie Du weist, waren die noch größer!Aber das war meine erste Idee und die war meißtens die BESTE auch bei allen Flugzeugen, siehe unten die U2, ein Jahr bis die richtig lief, aber heute fliegt die ( zum Fürchten, wenn die kommt)
@ Jürgen:

Zitat

Nun is aber langsam gut!Mit dem Spielding auf Deinem Bild, kann ich nix anfangen!

Wenn Du mal genau hinschauen würdest auf meinen Bildern, komm ich knapp mit dem Ruder hin.
Ferner ich hab noch fast die doppelte Kraft die ich einsetzen kann, haste ja gesehen wenn ich Vollgas gebe was passiert, er spielt U-Boot.
Mir war letztesmal bei der Wucht Vollgas zu geben das linke Tragteil in der Welle abgebrochen, deshalb auch der Links-Kreisverkehr.Das war bei Windstärke 40-60km/h. Bin gerade dran diese neuen Schwimmer leichter und stabiler zu bauen mit einem Anstellwinkel.
So Frank jetzt zu Dir:

Zitat

Jochen lebt eine extreme Beratungsresitents aus.

wenn Ihr mich mal zum Thema beratet ist alles in Ordnung! Aber bis jetzt sehe ich immer nur Bilder und Tips von Kaufteilen, die andere Ingenieure entwickelt haben und die Jungs dann kauften!
Vom Pichler kann ich mir auch alles bestellen, häng den Causemann oder Pletti rein und fertig, dabei würde ich Stupfsinnig, ich brauche Aufgaben, die sich am Objekt stellen! Fehlschläge sind auch viele dabei, das liegt aber nicht am Wissen, sondern am Geld.

Zitat

Ich frage mich nur , was er macht, wenn er mal nach dem Weg fragen muss
muß ich nicht, hab ein Navigationssystem im alten Passat! :D
So, netten Gruß Jochen ich geh wieder in den Keller" KÄMPFEN" !

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (11. November 2005, 18:48)


El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

265

Freitag, 11. November 2005, 19:39

So nun die Arbeit von 3 Tagen:


dazwischen sitzt 29mm Styro, das Rosarote, Trittschalldämmung!
In der Trittschalldämmung stecken 3x 5 mm Rundholz zur Seitenstabilität, damit es nicht wieder wegbricht , wie gehabt!
:D Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (11. November 2005, 19:43)


Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

266

Freitag, 11. November 2005, 19:58

Hallo Jochen,

Dein Zitat kann ich nicht zuordnen! Zumindestens Ich habe das nie geschrieben!
Und wenn Dein Boot abtaucht beim Gasgeben ist das doch der Beweis für die völlig falsche Rumpfgeometrie.
Und wenn Du nun wirklich eine konkrete Beratungs willst:
Mit den Schwimmern könnte das grundsätzlich klappen, nur der Antrieb im Tunnel ist völliger Blödsinn. Ein Hydro sollte bei TopSpeed kaum noch Wasserkontakt haben - im Regelfall laufen die Dreipunkthydros (und das kommt Deinem Konzept am nächsten) auf den Endkanten der beiden Tatzen (SChwimmer) und der Schraube - wobei die Schraube dabei nur halb eingetaucht läuft. Sinn der Operation: unter dem Boot soll sich ein Luftpolster aufbauen um den Gleitwiederstand zu verringern. Bei Deinem Konzept wird das Heck ins Wasser gesaugt.

Glaube mir, ich beschäftige mich schon ein bischen mehr mit der Materie. Mit genügend Motorkraft bekommt man auch einen Ziegelstein ins gleiten, aber schnell fahren ist was anderes.

Peace Jürgen

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

267

Freitag, 11. November 2005, 20:20

So Jürgen nun sind wir an dem Punkt wo wir wissentschftlich arbeiten können!
Ich kann die Welle nicht auf Null Grad legen, weil ich kein Platz mehr für 42mm( Mototdurchmesser) habe auf die Länge von 250mm kann ich nur die Hauptwelle 3 Grad unterm Boot anlegen. Ich berarbeite schon seit 32 Jahren Konzepte die den Benzinverbrauch reduzieren von Speed-Booten senken. Hab mit den Tragflächenbooten angefangen und bin dan bis auf das HEGI-Modell voll auf die Nase gefallen. Deshalb hab ich auch bei Flugzeugen weitergemacht, aber im momentanen Alter jucki es es mich schon mal eine neue Bauweise auszuprobieren!
Wie da wäre das Gleiten! Ich habe Katamaran gesegelt und Trimaran, im Endeffekt, wenn ich bedenke war der Trimaran immer schneller auf Grund von weniger Neigung, sprich Strömung im Wind. So nun einen Trimaran elektrifizieren und in der Ebene beschleunigen, das wäre das Ding! Weil der Hauptrumpf führt erst mal das ganze Boot,je länger, desto größer die Ruderwirkung, desto größert muß das Ruder sein!Siehe James Bond in den Kanälen von Thailand, die Boote hatten die gleiche Form wie meine Ausleger waren aber sauschnell!Mir zu schnell für den dargestellten Motor und verdammt wendig!
Ich will morgen erst mal alles wasserdicht bügeln, dann seh mer weiter, nur glaube mir , der Pletti oder der LRK haben erst 1/2 Leistung gezeigt, dafür war ich im Steuern und Filmen total überfordert!!!!!!!!!!
Netten Gruß vom Jochen

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

268

Freitag, 11. November 2005, 20:41

Zitat

Original von El_Torro

Ich kann die Welle nicht auf Null Grad legen, weil ich kein Platz mehr für 42mm( Mototdurchmesser) habe auf die Länge von 250mm kann ich nur die Hauptwelle 3 Grad unterm Boot anlegen.


Ein grundsätzliches Problem bei ungestuften Bootsrümpfen weswegen hier auch grundsätzlich Flexwellen gefahren werden.

Gruss Jürgen

Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

269

Freitag, 11. November 2005, 20:51

Zitat

Ich berarbeite schon seit 32 Jahren Konzepte

Siehe Seite 1 :D :D

Mensch Jochen, jeder Mensch lernt aus Fehlern, warum baust du dann den Murks von vor 30 Jahren nochmal ;)
Warum sind die Thaiboote wohl schnell ? Nur aufgrund des dicken Motor, aber die kommen selten in Gleitfahrt, wohin gegen du bei guter Rumpfform schon mit 5PS Schlauchbooten ins gleiten kommst.

Du willst wissentschaftlich arbeiten, ok, dann nagele den jetztigen Entwurf als Mahnung an die Wand , und fang von vorne an.
Hier sind doch genug Fachleute, nach deren Tips du mal richtig schnell werden könntest.

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

270

Freitag, 11. November 2005, 22:45

Na ja, insbesondere haben die Dinger durch die große Länge und das recht schmale Unterwasserschiff eine recht hohe Rumpfgrenzgeschwindigkeit. Wirklich gleiten müssen die nicht... ;)

Genau das ist auch der Effekt von Mehrrumpfseglern. Als erstes haben die keine nennenswerte Schräglage, die die effektive Segelfläche reduzieren würde, und zweitens sehr schlanke Rümpfe mit einer sehr langen Wasserlinie. Gleiten müssen (und Können) die nicht. Ok, so ein Spezialfall wie die Yellow Pages gilt nicht, die ist ein reiner Gleiter.

Also Jochen, entscheide dich: Gleiten ja oder nein? Wenn gleiten, dann sind andere Sachen zu beachten als bei Verdrängern. Aber das weißt du ja sicher alles...

Gruß, Jan

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

271

Samstag, 12. November 2005, 08:07

Hallo zusammen, da bin ich wieder!
Ich hab halt das Problem, daß ich momentan 3 Baustellen habe, der gute Motor schön leicht, sitzt im Speedster( LRK) der Rest im Boot Hydrospeedster.
Mit den Altertümern, von vor 30 Jahren, Frank stimmt nicht ganz, die Rümpfe waren wesentlich breiter und noch flacher.
Mit der Flexwelle ist ne gute Idee hatte ich auch schon ins Auge gefaßt, denn wenn ich Vollgas gebe, ist der Effekt eine Hebelwirkung, Der Antrieb hebt das Boot hinten aus dem Wasser und taucht es vorn ein. U-Boot!
Ich werd erst mal heute bügeln und noch eine Testfahrt machen, aber bitte gedult mit einem "Tennisarm" fallen alle Tätigkeiten schwerer.
Netten Gruß Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (12. November 2005, 15:34)


El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

272

Samstag, 12. November 2005, 22:35

......halloThomas, da Du so interessiert an Booten bist, ich hab was für Dich, morgen, heute nicht mehr, hab mich über den Speedster genug geärgert!
Hydrospeedster wird besser, das verspech ich Dir, allein weil Du so interesse zeigst!
Netten Gruß Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (12. November 2005, 22:36)


El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

273

Sonntag, 13. November 2005, 18:54

Ich glaube hier ist es erst mal mehr wert weiter zu machen!
http://www.jo-wetzel.de/Hydro91.JPG
so taucht er jedenfalls nicht ab!
Netten Gruß Jochen

Thomas Simon

RCLine User

Wohnort: vun dehäm

  • Nachricht senden

274

Montag, 14. November 2005, 16:14

... jetzt muss er nur noch hinten aus dem Wasser kommen.

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

275

Montag, 14. November 2005, 21:38

Das muß er nicht, das ist er schon, morgen ein Video davon!
Einmal muß es doch ERFOLG geben!
Netten Gruß Jochen

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

276

Dienstag, 15. November 2005, 13:39

Das war ja wohl nix mit dem Video, hab gerade noch trocken die Winterreifen draufbekommen ;(
http://www.wetteronline.de/daten/radar/d…/11/151200.gif?
Jochen

Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

277

Sonntag, 20. November 2005, 16:50

Na, gibts was neues vom Hydrospeedster?

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

278

Sonntag, 20. November 2005, 17:01

Hallo Phillipp, nein, wir hatten Hochnebel und da der Teich auf 420m liegt kannste Dir 30m Sicht vorstellen!
Herzlichen Dank, daß ich das Bild ausborgen durfte!
http://images.digicamfotos.de/media/324/…_see_1_test.jpg
Netten Gruß Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (20. November 2005, 17:08)


Frank_Schwaab

RCLine User

Wohnort: Schönste Stadt am Rhein

  • Nachricht senden

279

Sonntag, 20. November 2005, 18:23

30m Sicht ist doch viel beim tauchen :evil:
Gruß Frank

El_Torro

RCLine User

  • »El_Torro« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

280

Sonntag, 20. November 2005, 18:35

Schlingel!
Ich brauch mal einen Tip????????
Wie werden die Brushlesskabel in ein ander gesteckt? Rot immer zu rot? oder ist die Reihenfolge der Festlegung egal, hauptsache er läuft rechtsrum???
ja ich weiß, bin dumm, aber ich kann mir das nicht erklären!
Netten Gruß Jochen