Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lunovis

RCLine User

  • »Lunovis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Oktober 2005, 20:57

Horus - the all seeing eye (kbf)

der Plan lautet wie folgt:

ein motorsegler, der einen standardcamcorder oder ähnliche lasten auf grosse höhen bringen kann bei flugzeiten um 30 minuten herum.

Die Idee: 2m spannweite, 10 kubik 2takt druckantrieb, 0.5l tank, V-Leitwerk

Die Praxis: zurzeit habe ich einen grossen "Ladungsrumpf" sowie 2 seitliche ausleger für die steuerflossen im sinn. dadurch könnte der antrieb optimal am rumpf angebracht werden und die kamera würde duch treibstoff oder abgase nicht verdreckt.

der rumpf sowie die flügel werden in konventioneller balsa/sperrholztechnik mit kastenrumpf und rippenflächen gebaut, wobei die flächen wohl nur im inneren teil beplankt werdem um gewicht zu sparen. die aussenflüger bekommen einfach eine bespannung.

die frage stellt sich nun nach dem profil der flügel. die eigenschaften sollten einen guten segelflug und langsame geschwindigkeiten bei möglichst viel auftrieb erlauben.

was wäre da ratsam?

bilder folgen sobald es welche gibt, fliegen wird das teil wohl nicht vor 06
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Lunovis

RCLine User

  • »Lunovis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Oktober 2005, 22:29

der plan wie es in etwa aussehen soll, die klappen an der flügelmitte sollen 90° nach oben und unten ausfahren um aufnahmen im senkrechten sinkflug machen zu können ohne gross geschwinigkeit aufzubauen.
»Lunovis« hat folgendes Bild angehängt:
  • horus.jpg
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Lunovis

RCLine User

  • »Lunovis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 10:17

Profil habe ich mittlerweile auf ein E205 festgelegt, sollte eigentlich gute allroundeigenschaften bieten.
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Lunovis

RCLine User

  • »Lunovis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 11:20

ein kleines problem wird es wohl bei der ansteuerung der heckflossen geben: meine fc16 hat nur 2 freie mischer. wenn ich nun solch ein v-leitwerk mit mittlerem teil ansteuern will (voll) habe ich zu wenig kanäle frei.

die eine möglichkeit wäre nun einfach die höhe auf das mittlere ruder zu hängen und das seitenruder separat auf den äusseren steuerflächen laufen zu lassen.

allerdings könnte man doch auch einen mechanischen v-mixer nehmen, der über 2 servos angesteuert wird. das höhenruder wäre dabei so befestigt, dass sich bei seitenruderbefehlen die beiden höhenruderbefehle gegenseitig aufheben und die kraft über federn vermindert wird um torsion entgegenzuwirken.

ganz alternativ könnte ich mir auch einfach einen neuen sender kaufen :p
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Ruediger

RCLine User

Wohnort: D-63791 Karlstein. Gesetzmässigkeit: Je flacher der Beitrag, desto mehr Smileys darin. UTFS!

Beruf: EDV-Knecht

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 18:02

Servus Daniel,

vernünftig filmen wirst Du nur bei abgestelltem Verbrennertreibling können. Hier unsere Konstruktion, vielleicht kannst du Dir ja noch ein paar Anregungen davon holen: Foto/Video-Segler

Vom Eppler205 rate ich Dir dringend ab, es hat auf dem Papier zwar wunderschöne Polaren, die aber kaum mit der Wirklichkeit fluchten. Nimm Dir ein Selig und du wirst glücklich ;-)

Noch´n Bilchen dazu:

hth,

Rüdiger
[SIZE=2]Flugmodellbaudateien aller Art ohne Ende: Das Corsair-BBS Dateiarchiv [/SIZE]

Lunovis

RCLine User

  • »Lunovis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 19:00

netter flieger Rüdiger,

nur ma ne frage: wenn ihr unter dem flügel was angehängt habt, wie habt ihr verhindert dass bei der landung nichts aneckt oder abschlägt?

meiner wird wohl ein fahrwerk bekommen

zum leidigen thema mit den verbrennern. selbst mit analogen camcordern schafft man noch ein gutes bild, rainer hat das mal mit seiner flying lady getestet, und die hat einen nur mit gummi gelagerten moki 30 an der nase, welcher weitaus mehr vibrationen verursacht als ein 10 kubik knallzertreibling.

das s3021 habe ich mir noch überlegt, allerdings habe ich mit dem eppler bisher nur gute erfahrungen gemacht, von dem her sehe ich da keine probleme

apropos polaren und co, da habi ich keinen blassen schimmer davon :tongue:
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Swift

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. Oktober 2005, 15:43

Zitat

Original von Lunovis
und die hat einen nur mit gummi gelagerten moki 30 an der nase...

nixda mit gummi, is ne reine starraufhängung ;)

Lunovis

RCLine User

  • »Lunovis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Oktober 2005, 16:24

so, nach einwöchigem regenurlaub im sonnigen ( :angry: ) Spanien gehts hier bald mal weiter...
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.

Lunovis

RCLine User

  • »Lunovis« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: CH- Säuliamt

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Januar 2006, 23:21

neues Konzept, neuer Flieger... dafür bin ich fast fertig mit den zeichnungen
»Lunovis« hat folgendes Bild angehängt:
  • porterli.png
We are building a fighting force of extraordinary magnitude. We forge our spirits in the tradition of our ancestors. You have our gratitude.