Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

421

Mittwoch, 8. Februar 2006, 21:10

Zitat

Original von jetmann_01
und sonst alles fit bei euch ??? ???

nö, bin im Bett mit 'nem dicken Schnupfen etc ;(

Zitat

Original von jetmann_01
??? wer hatt noch mal mein biglift???habe ich total vergessen wer den jetzt hatt ??

:shy: 8( das bin ich sorry, brauchst du ihn dringend ???

@René
seh ich das richtig, du hast das Aufnahmemodul aus Vollmaterial gemacht ???
und die Verjüngung nach unten, schleifst du die noch an oder lässt du es so ???

Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (8. Februar 2006, 21:17)


Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

422

Mittwoch, 8. Februar 2006, 21:28

Schon sind wir zu dritt, hallo zusammen.
Freddy, gute Besserung, heiz den Hobbyraum ein und Du wirst schnell wieder gesund.
Also das "Modul" wird, wenn alles funktioniert noch zurechtgeschliffen (am Objekt), da mache ich mir keine Sorgen. Das Teil ist übrigens aus drei Schichten (mangels Masse :ok: ) zusammengeleimt. Um weiterzuspinnen könnte ich sogar das Teil am Rumpf festschrauben.
Grüsse René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

jetmann_01

RCLine User

Wohnort: köln

Beruf: kraft fahrer

  • Nachricht senden

423

Mittwoch, 8. Februar 2006, 21:37

hallo freddy

du armer kleiner schön viel zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz

damit du gesund wirst.

nee wolte nur mal mein kleine gehirn wieder fit machen wuste nur das er weg is nur wo


@rene spinnen tuen wir doch alle etwas mehr oder weniger oder :evil:

na ja wenn ich diesen stress nicht hätte na dann ...........


weiter so ohne stress für euch bis dann :w :w :w :w :w :w

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

424

Donnerstag, 9. Februar 2006, 18:42

So, Steckung ist fertig zum Einbau. Auf dem Bild mal "probesitzen".
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rohbau_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

425

Freitag, 10. Februar 2006, 20:24

Oh je, Freddy muss es doch sehr schlecht gehen, 24 Stunden kein Kommentar.
Freddy, komm wieder auf die Beine. :ok:
Bei mir ist heute auch nicht viel los, war ne anstrengende Woche. Vielleicht noch relaxend ein paar Verkastungen einleimen.
Freddy, wenn Du wieder fit bist, dann schau doch auch nochmal die Bilder von Vincent an. Mir gefällt die Krafteinleitung von der Fläche über das Mittelteil in den Rumpf überhaupt nicht. Ich sehe da echt Probleme was beim kleinsten Ringelpitz mit dieser Auflage passiert. Werde mir in jedem Fall mal was überlegen, wie wir die hintere Steckung vernünftig am Hilfsspant befestigen können.
Aber jetzt erst mal gute (schnelle) Besserung!
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

426

Samstag, 11. Februar 2006, 18:09

Zitat

Original von Hohentwiel
Oh je, Freddy muss es doch sehr schlecht gehen, 24 Stunden kein Kommentar.
Freddy, komm wieder auf die Beine. :ok:

geht wieder, geht wieder, zumindest schaff ich es in den Keller und zurück ins Bett :D :D
Aber schau mal unten, bin wieder ein Stückchen weiter gekommen. Wollte zwar vermeiden mit dir in eine patentrechtliche Verhandlung zu treten, aber alle meine Lösungen waren aufwendiger oder gefielen mir nicht. Mmhh ich Zahl dir 'nen Bier am Ménez-Hom, ok :-)(-:

Zitat

Original von Hohentwiel
Freddy, wenn Du wieder fit bist, dann schau doch auch nochmal die Bilder von Vincent an. Mir gefällt die Krafteinleitung von der Fläche über das Mittelteil in den Rumpf überhaupt nicht. Ich sehe da echt Probleme was beim kleinsten Ringelpitz mit dieser Auflage passiert.

Schau mal die Bilder von Francois Delhove an. Es ist nicht ganz deutlich dargestellt, aber ich meine auch da eine Verlängerung des Spantes C3B zu sehen, wo dann die hintere Steckung eingeharzt wird.
Übrigens ist meine HLW Konstruktion ganz schön schwer finde ich. Hast du Kupfer oder Kohle-Röhrchen in der Steckung ???
Gruß
Freddy
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3464-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

427

Samstag, 11. Februar 2006, 20:56

Hallo Freddy, jetzt bekommst Du aber Minuspunkte: Was hat Kupfer in einer Steckung zu suchen? Heilixblechle, wo bleibt die Werkstoffkunde? :no:
Also die Röhrchen im HLW sind bei mir aus Messing und die Steckung aus Kohlefaser mittels Tesafilm schwergängig gemacht. (früher habe ich Stahldraht genommen, aber man passt sich ja an.) In der Tragfläche verwende ich zum ersten mal Alurohr und die Steckung wird aus Kohle, wobei ich sagen muss, wenn ich das Modell nochmal baue (sehr wahrscheinlich) dann orientiere ich mich am Original und beziehe die Streben in die Statik ein.
Zum Baufortschritt, habe "relaxend" gestern noch Verkastungen verleimt und heute weitergemacht mit der Verkastung im Bereich der Steckung. Allgemein bin ich zu der Überzeugung gekommen, entweder relaxen oder verkasten.
Habe noch aus Isolierschlauch (kein Schrumpfschlauch) einen Durchbruch zwischen Rippe 1 und 2 von der D- Box zum Kabeleinlass Rumpf realisiert, da meine servokabel in der D- Box verlaufen. Achtung für Kit-Bauer (sind klar im Nachteil :ok:) nicht vergessen. Rippe 1 habe ich zwischen Haupt- und Hilfsholm verstärkt für den Haken. Evtl. werde ich dort eine 3mm Einschlagmutter verwenden.
So, und jetzt mal ganz privat, Frau und Tochter sind im Kino. Was macht der "alternde" Modellbauer, statt mal in die Kneipe zu gehen oder alte Freundinnen zutreffen, nein er hockt in der "Maintenance" und baut an Spielzeugfliegerchen. Armes Modellbauerdeutschland, wo gehst du hin? :evil:
Gruss und schönes Wochenende René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

428

Samstag, 11. Februar 2006, 21:18

Zitat

Original von Hohentwiel
...Was hat Kupfer in einer Steckung zu suchen? Heilixblechle, wo bleibt die Werkstoffkunde? :no:
Also die Röhrchen im HLW sind bei mir aus Messing ...

kann auch Messing sein, sieht alles gleich aus das Zeug

Zitat

Original von Hohentwiel
und die Steckung aus Kohlefaser mittels Tesafilm schwergängig gemacht. (früher habe ich Stahldraht genommen, aber man passt sich ja an.)

Was, so dünne Kohlestäbchen, und das soll halten ??? Heul mir aber dann nicht 'rum wenn dein HLW bei der ersten Böe die Biege macht :evil:

Zitat

Original von Hohentwiel
In der Tragfläche verwende ich zum ersten mal Alurohr und die Steckung wird aus Kohle,

Hier ist das völlig in Ordnung :ok:

Zitat

Original von Hohentwiel
wobei ich sagen muss, wenn ich das Modell nochmal baue (sehr wahrscheinlich) dann orientiere ich mich am Original und beziehe die Streben in die Statik ein.

aber hoffentlich nicht in der gleichen Größe, dann mach ich mit

Zitat

Original von Hohentwiel
Habe noch aus Isolierschlauch (kein Schrumpfschlauch) einen Durchbruch zwischen Rippe 1 und 2 von der D- Box zum Kabeleinlass Rumpf realisiert, da meine servokabel in der D- Box verlaufen.

Wo sollen sie denn sonst hin ???

Zitat

Original von Hohentwiel
Achtung für Kit-Bauer (sind klar im Nachteil :ok:)

wieso denn das ???

Zitat

Original von Hohentwiel
nicht vergessen. Rippe 1 habe ich zwischen Haupt- und Hilfsholm verstärkt für den Haken. Evtl. werde ich dort eine 3mm Einschlagmutter verwenden.

Also auf der einen Seite nimmst du dünne Stäbchen um Gewicht zu sparen und dann haust du wieder die dicken Muttern in deinen schönen Flieger, nein, nein wenn das man gut geht :D

Zitat

Original von Hohentwiel
So, und jetzt mal ganz privat, Frau und Tochter sind im Kino. Was macht der "alternde" Modellbauer, statt mal in die Kneipe zu gehen oder alte Freundinnen zutreffen, nein er hockt in der "Maintenance" und baut an Spielzeugfliegerchen. Armes Modellbauerdeutschland, wo gehst du hin? :evil:

No comment :D :D
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

429

Samstag, 11. Februar 2006, 21:30

Na ja Freddy, das musste ja kommen. Also Einschlagmuttern vergessen und normale Wandhaken eingedreht. Du nimmst mir jede Freude am Fortschritt. :no:
Nochmal zur HLW Steckung, die Röhrchen dienen der Führung (könnte auch Kunststoff sein, und die Stabilität kommt wie beim Menschen vom Innern.
Wegen Neubau, ja sind wir denn bescheuert, noch nichts zusammenbekommen und schon von was Neuem "altem" träumen. ==[]
Also ich habe so das Gefühl uns verbindet eine "Hassliebe" :evil:
Trotzdem, wir machen weiter. Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

jetmann_01

RCLine User

Wohnort: köln

Beruf: kraft fahrer

  • Nachricht senden

430

Samstag, 11. Februar 2006, 23:00

:angry: :angry: :angry:
Hallo Jungs
Meine Frau blockiert mal wieder den halben Abend den Rechner..... ;( ;(

Und das nur wegen einem DOOFEN Spiel ==[] ==[]

http://spielwelt10.monstersgame.net/?ac=vid&vid=8022146

Irgendwas mit Vampieren und so ein blödsin.

So jetzt zum normalen Thema, hoffe es geht dir besser Freddy.
@Rene mach nicht so schnell, denn in der Ruhe liegt die Kraft :ok:
Ab Montag versuche ich wieder mit Bildern loszulegen :D

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

431

Sonntag, 12. Februar 2006, 12:33

Hallo Dominique, normalerweise mache ich mir aus meinem Hobby auch keinen Zeitstress, aber da ich Ende März nochmal an der Hand operiert werde und dann für 6 Wochen keinen Modellbau machen kann, muss ich jetzt richtig Gas geben damit für "Retroplane" alles fertig ist.
Schönen Sonntag und Deiner Frau Computerverbot, René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

jetmann_01

RCLine User

Wohnort: köln

Beruf: kraft fahrer

  • Nachricht senden

432

Sonntag, 12. Februar 2006, 13:52

hallo rene

ich hoffe das es dir doch gut geht,mache mir so langsan sorgen das du jetzt wieder auf den optisch muss.

und wenn du es nicht schaffen soltes es fertig zu kriegen es sind ja noch mehre jahren wo es ein retro gehben wird.

ich weiss nicht ob ich es schaffen werde.dieses jahr mit zu fahren da hier z zt viel stress und ein problem nach den anderen kommt.so zu sagen eins weg konnen 2 neue.

so is es halt mit renovierungprojekte an haus.

ps.laut vincent versucht er ein treffen so na wie es geht an deutschland zu organisieren
gut für und :-),nur wann???

alles gute rene und pass auf dich auf,klar versuche ich so gut es geht meine frau abzuhalten von pc :evil: :evil:

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

433

Sonntag, 12. Februar 2006, 16:56

Hallo Dominique, Frau vom Computer abhalten zwecklos :no: , sie hat mir schon eine Droh PN geschrieben ==[] . Wegen der Hand, da ist folgendes passiert, als ich den Unterarm im November gebrochen habe muss dabei die Streckersehne des Daumens verletzt worden sein. Da dies aber kein Notfall ist kann ich mir den Termin nach meinen Baustellen richten und so habe ich mir ende März vorgenommen.
Wegen Retroplan wäre natürlich günstig in den Vogesen, Du hättest auf dem Highway auch nicht allzu weit, Freddy hat seine Eltern und Schwiegereltern im Schwarzwald und den Vogesen und für mich wäre das fast ein "Heimspiel" ohne gleich den Jahresurlaub dranhängen zu müssen.
Alles Gute, grüsse mir Deine Tina und die Kinder
René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

434

Sonntag, 12. Februar 2006, 17:02

Zitat

Original von Hohentwiel
...Wegen Retroplan wäre natürlich günstig in den Vogesen,...

ha :evil: :evil: Vogesen -Schweisel- wäre Heimspiel für mich, da flieg ich euch so um die Ohren, dass ihr ;( heim geht :D (öhh :shy: ich frag mich nur warum meine Flieger ständig kaputt sind ??? ;) )
Gruß
Freddy :w
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

435

Sonntag, 12. Februar 2006, 17:19

Hallo,

da las ich bei "Euch" einmal, das die Geschichte mit dem Klappleitwerk vielleicht nur die Einzeltat eines Segelfliegers in Platznöten war...? Na ja, ich war und bin der Ansicht das dieses serienmäßig war.

Gruß
Hans-Jürgen
»H.-J.Fischer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Doppelraab Leitwerk001.jpg

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

436

Sonntag, 12. Februar 2006, 17:41

Hallo Hans-Jürgen prima dass Du Dich gemeldet hast. Leider wurde mir von der "Klappidee" am Anfang der Bauphase abgeraten. Aber vielleicht auch wegen der Mechanik zurecht. Solltest Du noch mehr Originaldetails haben, dann nur zu. Wie können alles gebrauchen. Freddy und ich planen schon, in unserem 2. Leben den Doppi im grösserem Masstab zu bauen und dann sollte er auch noch mehr "scale" sein. Habe dein Bild mal ausgedruckt, und da würden wir für das Höhenleitwerkr 100 Punkte Abzug bekommen in Sachen "Original". Vielleicht kannst Du mir das Bild mal im vollen Dateiformat per Mail schicken.
Grüsse René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

437

Sonntag, 12. Februar 2006, 18:12

Hallo,

die Zeichnung und zwei Dreiseiten-Ansichten hab ich Dir per mail geschickt. Aber keine Aufregung wegen der Leitwerkskontur, das ist ja von der Version 7 mit Stahlrohrumpf etc.
Aber der Klappmechanismus ist eben mit den anderen Versionen identisch. Habe noch keinen Doppelraab ohne gesehen, also mit festem HL. Klar das hat es sicher gegeben, will ich nicht bezweifeln.
Bei diesen Amateurbauten wurde oft sehr viel verändert.

Übrigens wurde behauptet-ich weiß nicht mehr wo im Forum ich es gelesen habe-der Meister aus Frankreich hätte die Kontur meinen Rumpfseiten-Ansicht verändert, dies konnte ich nicht feststellen. Er hat nur meinen Namen aus der Zeichnung entfernt, die Zeichnung und die Fotos aus MFI bzw. der Flugzeugtypenbroschüre unerlaubt auf seine Homepage gestellt.

Dies wollte ich nicht versäumen hier einmal anzumerken.

Stahlrohrpläne des Dopperaab -Rumpfbootes hatte ich bei Zeichnungserstellung, dann ausgeliehen und irgendwann kamen sie nicht mehr zu mir zurück.

Gruß
Hans-Jürgen

jetmann_01

RCLine User

Wohnort: köln

Beruf: kraft fahrer

  • Nachricht senden

438

Sonntag, 12. Februar 2006, 18:37

hallo hans-jürgen

kann ich auch eventuell deine info´s haben die du über den doppi hast.

bzw hast du zeischnungen von hlw in detei,wie furung der steuerungsteitel usw

@rene und freddy

ihr wolt ein grossen doppi bauen und ich weiss nix davon *heul*
na ja schade muss ich ja doch allesalleine suchen und versuchen zu bauen schaden.

rene hoffe es wird alles gut gehen mit der hand .

lieb gruss aus düren

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

439

Sonntag, 12. Februar 2006, 19:39

Mein Gott Dominique Du alte "Memme" ==[] Wochenlang sich nicht melden und dann noch Ansprüche stellen. Lass uns doch zuerst mal ein Muster bauen und dann geht es weiter. Spass beiseite, habe heute die Verkastungen erledigt und das Seitenruder samt Dämpfung verschliffen. Dämpfung eingeleimt unter Berücksichtigung der Vorgaben von "Master of desaster" Freddy, nämlich dritte Rippe eingebaut.
So und jetzt lueg i Olympia.
René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

440

Montag, 13. Februar 2006, 00:03

Zitat

Original von Hohentwiel
... "Master of desaster" Freddy, ...

als ich das vorhin gelesen hatte, dachte ich, na da übertreibt René aber maßlos und war schon richtig sauer :angry: :angry: , aber nach zwei ergebnislosen Stunden im Keller über diesem sch... steckbaren HLW kann ich ihm nur voll und ganz zustimmen ;( ;(
Gruß
Freddy :(
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland