Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

441

Montag, 13. Februar 2006, 19:56

Hallo Freddy, Kopf hoch das wird schon. Also das mit den 2mm Kohlestäbchen muss reichen. Habe heute abend mal mit der Verstrebung des Höhenleitwerks begonnen, damit Du mit diesem Teil nicht so alleine bist. In die Endleiste der Dämpfung habe ich M4 Hülsen eingelassen (M3 reicht auch, hatte ich aber nicht). Dann habe ich mit Übermass zwei 5mm Raminstäbe zugesägt und auf einer Seite in der Bohrmaschine eingespannt und von Hand geführtes Schleifleinen den Durchmesser etwas verjüngt umd entsprechende Röhrchen von Teleskopantennen einzuleimen. Bild sagt mehr als Worte. Über die Befestigung an der Seitenruderdämpfung bin ich mir noch nicht ganz im klaren, aber spätestens morgen.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Höhenruderabstrebung_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

jetmann_01

RCLine User

Wohnort: köln

Beruf: kraft fahrer

  • Nachricht senden

442

Montag, 13. Februar 2006, 21:15

:ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

wird ja langsan interesand die sache.mal sehen was ihr gemacht hab.

domi

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

443

Mittwoch, 15. Februar 2006, 20:39

Hallo zusammen, habe mal wieder an der Abstrebung weitergebaut und einen funktionierenden Prototypen erstellt.
Die Streben bestehen im Prinzip aus 5mm Ramin, die Schuhe für das befestigen an der Dämpfung sind aus dünnen Messingröhrchen (Teleskopantennen) am Ende plattgedrückt und durchbohrt. Hier könnte man auch fertige Ringösen aus dem KFZ-Zubehör nehmen. In die Dämpfung habe ich 4mm Gewindehülsen eingelasssen. (Abfallprodukt aus Möbelbeschlägen) Das andere Ende des Raminstab habe ich mit 2mm aufgebohrt und den Draht einer Ruderanlenkung eingeklebt, daran kommt dann ein metallener Ruderklip. Das Gegenlager in der Setenruderdämpfung besteht aus einem Rudermaschienenabtriebshebelkreuz. (allein für dieses tolle Wort habe ich doch schon ein Lob verdient :ok: ) Vom Kreuz habe ich eine Seite abgeschnitten und das Ganze in die Dämpfung geklebt und nach hinten mit einem Stäbchen abgestützt, man weiss ja nie. Im demontierten Zustand kann ich die Streben an den Rumpf anklappen,so dass sie beim Transport nicht im Wege sind.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hühenruderabstrebung_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

444

Mittwoch, 15. Februar 2006, 20:43

Hier nochmal eine andere Ansicht.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hühenruderabstrebung_3.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

445

Donnerstag, 16. Februar 2006, 00:05

Wird deine Abstrebung nicht ein bisschen sehr "massiv"?

Mir kommt das so vor als wären die Stäbe zu dick. das wirkt nicht ganz stimmig!

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

446

Donnerstag, 16. Februar 2006, 11:13

Hallo Thomas, Stäbe sind laut Bauplan 5mm Alurohr und meine 5mm Ramin. Das müsste schon passen.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

447

Donnerstag, 16. Februar 2006, 18:37

Zitat

Original von Ferrarifahrer
Wird deine Abstrebung nicht ein bisschen sehr "massiv"?

Mir kommt das so vor als wären die Stäbe zu dick. das wirkt nicht ganz stimmig!

Der Durchmesser mag stimmen, aber ich finde durch die unterschiedlichen Materialien und die dünnen Klipse an der SLW-Dämpfung wirkt es etwas unharmonisch.
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

448

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:03

Leitwerksstreben

Hallo,

leider hab ich das e x a k t e Maß nicht vorliegen, aber mir kommt es auch so vor, dass es beim Modell etwas zu "wuchtig" ausgeführt ist.
Mit einem Foto direkt von der Seite könnte man allerdings noch besser vergleichen.
Schaut auch eben einmal Eure Fotos vom Original an, und die Zeichnung auf der Vorseite.

Hier noch ein Ausschnit aus einer Doku von Rainer Niedrée.

Gruß
Hans-Jürgen
»H.-J.Fischer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Doppelraab010.jpg

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

449

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:16

RE: Leitwerksstreben

Hans-Jürgen
super :ok: das isses, du hast mir 'ne super Idee gegeben. Kann ich davon ausgehen, dass die Streben mit 45° angewinkelt sind, um die Tiefe an der HLW-Dämpfung zu bestimmen ???
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

450

Donnerstag, 16. Februar 2006, 21:39

ja das sind 45°.

jetzt musste ich editieren, hatte doch gerade Unsinn geschrieben, aber ist schon weg :O

Hans-Jürgen


edit 2:

Hier sind mehr als 60 Fotos einer Grundüberholung, SPITZE!

http://www.freshfighter.de/grundueberholung_doppelraab/abg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »H.-J.Fischer« (16. Februar 2006, 21:47)


ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

451

Donnerstag, 16. Februar 2006, 23:03

... und hier ist das Modell :w
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

452

Freitag, 17. Februar 2006, 09:06

Also die Optik werde ich noch an den Clips verbessern. Es geht mir eigentlich primär darum die Mechanik zu realisieren.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

453

Freitag, 17. Februar 2006, 10:59

Hallo zusammen. Rene´ , kannst Du nicht die Streben etwas Stromlinienförmiger anbringen, mit einem einfachen Aluwinkel, wie in der Zeichnung?

soll nur ein Vorschlag sein, so hab ichs bei meiner Cessna auch gemacht!
Netten Gruß Jochen

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

454

Freitag, 17. Februar 2006, 18:02

:angry: :angry: :angry: :angry: :angry: Jooochen, kannst du meine Gedanken lesen??? Dein Vorschlag ist fast so wie ich es mir dachte nach dem ich Hans-Jürgens Zeichnung gesehen habe, nur sollte der Winkel sofort an der Dämpfung schräg verlaufen, Vorteil ist dezenter und hat weniger Luftwiederstand gegenüber René's Lösung und sieht einfach besser aus (nicht böse sein René :w)
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (17. Februar 2006, 18:08)


El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

455

Freitag, 17. Februar 2006, 18:46

Freddy, was mich interessiert,da bin ich auch mit Leib und Seele dabei, mit besseren Gedanken!
Ich werd morgen mal sehen aufm Berg, ob der, unserer Doppelraab zum Bildermachen, nicht wieder an der Hallendecke hängt! :-)(-:
Dann bis morgen, der Rene hat mir genug Aufgaben in Bildern gestellt! :D
Jochen

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

456

Freitag, 17. Februar 2006, 19:02

Jochen
tust du mir noch einen Gefallen ??? verkleinere bitte dein Bild, mein Bildschirm ist nicht so groß und man muß ständig von links nach rechts scrollen, wenn man alles lesen will :D
Danke
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

457

Freitag, 17. Februar 2006, 19:02

Also:

die Idee von Jochen ist gut, allerdings nur wegen der optik. Dieser Flieger ist sowieso purer Widerstand. durch so eine minimale änderung wird sich nicht viel ändern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ferrarifahrer« (17. Februar 2006, 19:03)


ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

458

Freitag, 17. Februar 2006, 19:40

Zitat

Original von Ferrarifahrer
... Dieser Flieger ist sowieso purer Widerstand ...

stimmt, aber die Flächenbelastung so gering, dass er am Hang noch geht, wenn andere schon lang eingepackt haben, wird zumindest erzählt :D
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

459

Freitag, 17. Februar 2006, 19:47

Zitat

tust du mir noch einen Gefallen verkleinere bitte dein Bild,

Dein Wunsch ist mir sofort Befehl!
Besser so? oder noch kleiner?
Unser Doppelraab(manntragend) ist ja so was von langsam, daß eine Kollegin von mir bei Ihrer Freiflugübung, den genau in ein Feld aus Raps neben der Landebahn gesetzt hat.Plums wegen zu wenig Fahrt war Sie drin. Wir mußten die Kiste wieder rausholen, ERSTFLUG allein, die hat dann den Hosenboden gut verhauen bekommen, das war dann Ihre erste Außenlandung :D
Deshalb sollte man IHN etwas im Detail schnittiger machen! :D
Netten Gruß Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »El_Torro« (17. Februar 2006, 19:53)


ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

460

Freitag, 17. Februar 2006, 20:30

Zitat

Original von El_Torro
Besser so? oder noch kleiner?

schon besser, aber immer noch zu groß für mein Geschmack :D

Zitat

Original von El_Torro
... eine Kollegin von mir bei Ihrer Freiflugübung, den genau in ein Feld aus Raps neben der Landebahn gesetzt hat.Plums wegen zu wenig Fahrt war Sie drin. Wir mußten die Kiste wieder rausholen, ERSTFLUG allein, die hat dann den Hosenboden gut verhauen bekommen, das war dann Ihre erste Außenlandung :D
Deshalb sollte man IHN etwas im Detail schnittiger machen! :D

der Flieger ist vollkommen in Ordnung, deine Kollegin hätte nur drücken müssen um Fahrt aufzunehmen, lernt ihr das bei euch nicht ??? :evil: :D
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (17. Februar 2006, 20:31)