Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

621

Montag, 13. März 2006, 00:38

RE: Flächenbau

... und jetzt nur noch die Rippen rein, die ich zuvor noch etwas anpassen musste, da mein Kit, wie schon erwähnt, nicht ganz so exakt ist. Aber jetzt sitzt's.
Schönen Abend oder guten Morgen :D
Freddy
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3531-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

622

Montag, 13. März 2006, 20:48

Super Freddy, da läuft ja was in der Nachtschicht. Von wegen sensibel, wer solche Freunde hat wie euch, der braucht keine Feinde. :ok:
Das mit dem Paddeln finde ich gut, werde ich dann mal probieren.
Wegen Profili, ich habe eine Lizenz (10EUR) und meine, dass man damit einiges ausrichten kann. Habe allerdings auch nur gespielt damit, weil zu dem Zeitpunkt der Doppi bereits im Bau war. Für prof. Anwendungen gibt es auch noch eine etwas teurere Expertversion. Das ganze kann über das Internet abgewickelt werden. Bei mir geht heute nicht viel, da ich noch was für die Company tun muss.
Bis bald, Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

623

Montag, 13. März 2006, 23:44

Bei mir ging heute auch nicht viel, da ich erst um 21:00 nach Hause gekommen bin von der Arbeit. Aber um den oberen Holm einzuleimen und das Querruder vorzubereiten hat's doch noch gelangt.
Schönen Abend
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

624

Dienstag, 14. März 2006, 21:34

Bei mir geht im Augenblick auch nicht viel, habe einfach zu viele Hausaufgaben für die Firma zu erledigen. Werde in jedem Falle am Wochenende die obere Beplankung für beide Tragflächen aufbügeln, da ich erst dann die Störklappen sauber anpassen kann. Freddy, vielleicht kannst Du Dir mal Gedanken machen wie wir das Teil bespannen sollen. Ich habe mit der Antikfolie leider keine Erfahrung. Hast Du wegen Übernachtung schon etwas in Erfahrung bringen können?
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

625

Dienstag, 14. März 2006, 23:57

Zitat

Original von Hohentwiel
...Werde in jedem Falle am Wochenende die obere Beplankung für beide Tragflächen aufbügeln, da ich erst dann die Störklappen sauber anpassen kann.

Sehr gut, sehe da nämlich ein Problem, jedenfalls bei mir. Im vorderen Bereich ist alles noch in Butter aber ab der Stelle wo die Verjüngung des Flügels beginnt bis Randbogen habe ich festgestellt, dass der Verlauf nicht liear ist und da ja die Beplankung gewölbt ist kann ich mir momentan nicht vorstellen wie sich das Zeug 3-Dimensional verbiegen soll.

Zitat

Original von Hohentwiel
Freddy, vielleicht kannst Du Dir mal Gedanken machen wie wir das Teil bespannen sollen. Ich habe mit der Antikfolie leider keine Erfahrung.

... ich auch nicht, aber da ich mit keiner Folie viel Erfahrung hab, ist es egal was ich bespanne. Der große Meister hat Solartex genommen und rät auch dazu, da zusätzliche Stabilität erlangt wird und das Ganze vorbildgetreuer ist. Man muß halt danach noch lackieren oder anmalen, wie man will. Mein Design --> siehe Eröffnungspost

Zitat

Original von Hohentwiel
Hast Du wegen Übernachtung schon etwas in Erfahrung bringen können?

Hab ich. Das nächste Formule 1 ist in Quimper, 30km vom Menez-Hom. Dort kann man aber frühestens 100 Tage vor Reiseantritt buchen, wäre also Ende März. Ist uns das zu weit, gibt es am Fuß des Menez-Home in Chateaulin, 2 kleine 2 Sterne Hotels, hab aber nicht angefragt wie es mit de Belegung aussieht. Sollten wir per Telephon besprechen.
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

626

Dienstag, 14. März 2006, 23:59

Flächenbau

Und noch ein mini Flügel-Update. Zu viel bin ich nicht gekommen. Hab die Verkastung angefangen bis die Klemmen ausgingen und das Querruder aufgebaut.
Schönen Abend
Freddy
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3532-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

627

Mittwoch, 15. März 2006, 20:08

Also erstmal danke für Deine Bemühungen wegen Übernachtung. (wir telefonieren noch) Wegen Antikfolie, da müssen wir uns halt noch mal im Internet oder in den Fachzeitschriften schlau machen, das bekommen wir schon hin. Mit der oberen Beplankung sehe ich keine Probleme, das geht schon. Was mir nicht gefällt ist, der breite Hauptholm auf dem die Beplankung zwangsläuffig flach aufliegt, aber fliegen wird da Teil trotzdem. Diese Woch ist eine Schei...woche. Seit meine Kunden wissen, dass ich bald ins Krankenhaus gehe
müllen sie mich mit Wünschen und Anträgen voll. :ok:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

628

Mittwoch, 15. März 2006, 20:39

Zitat

Original von Hohentwiel
... Seit meine Kunden wissen, dass ich bald ins Krankenhaus gehe müllen sie mich mit Wünschen und Anträgen voll. :ok:

Na, vielleicht hast du ja Glück und deine OP wird wegen streikender Ärzte verlegt. Ihr seit da unten ja etwas langsamer mit den Tarifabschlüssen :D
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

El_Torro

RCLine User

Wohnort: Frielendorf/ Schwalm-Eder-Kreis! Im schönen Hessenländle !

Beruf: Im Landesamt Landwirtschaft Hessen im Versuchswesen tätig

  • Nachricht senden

629

Mittwoch, 15. März 2006, 21:04

@Rene´ , nee ich wünsch Dir alles Gute für Deine OP, denk dran ich hab 4 STCK hinter mir und die waren alle Spitze, sonst würd ich heute nicht so lustig hier lebendsfroh schreiben können!
Mach es, danach ist alles besser, wenn Dir Fachleute gesagt haben es muß sein!
Netten Gruß Jochen

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

630

Donnerstag, 16. März 2006, 19:32

Erst mal Danke für das Mitgefühl von Jochen, die spitze "Zunge" von Freddy bin ich ja gewohnt. :no: Habe heute in der Klinik angerufen wegen Streik, aber die streiken nicht. schei.. Eine klitze kleine Bitte habe ich noch an Freddy, wenn Du am Dienstag (meinemOperationstag) Geburtstag feierst, dann trinke 1-x Viertele
Trollinger oder Lemberger auf meine Gesundheit.
So jetzt aber ernst, viel läuft im Augenblick nicht, habe lediglich die Beplankung für die Flächenoberseite zurechtgeschnitten und geschäftet. Wobei "geschäftet" nicht ganz stimmt. Ich habe die volle Länge (1m) des Brettchens ausgenutzt und den fehlenden Rest angesetzt. Dazu habe ich die Stösse übereinandergelegt und ca 6cm überlappend das Ganze schräg mit dem Messer durchgeschnitten. Anschliessend habe ich die Teile mit zwei Streifen Tesafilm in Längsrichtung fixiert und noch einen Streifen über den Schnitt geklept, danach das Teil aufgeklappt und die Stirnseiten mit Seku-mittel eingestrichen, zurückgeklappt und aushärten lassen.
Werde nach dem Beplanken die Stoss-Stelle (was ist nun richtig, 2S oder 3S)
mit einem schmalen streifen Balsa von innen stabilisieren So, das war's für heute.
Grüsse René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

631

Donnerstag, 16. März 2006, 23:11

Zitat

Original von Hohentwiel
Eine klitze kleine Bitte habe ich noch an Freddy, wenn Du am Dienstag (meinemOperationstag) Geburtstag feierst, dann trinke 1-x Viertele
Trollinger oder Lemberger auf meine Gesundheit.

'ne ganze Flasche René, 'ne ganze Flasche :D, und ich denk dabei kräftig an dich und drück dir alle Daumen.

Zitat

Original von Hohentwiel
So jetzt aber ernst, viel läuft im Augenblick nicht, habe lediglich die Beplankung für die Flächenoberseite zurechtgeschnitten und geschäftet. Wobei "geschäftet" nicht ganz stimmt. Ich habe die volle Länge (1m) des Brettchens ausgenutzt und den fehlenden Rest angesetzt. Dazu habe ich die Stösse übereinandergelegt und ca 6cm überlappend das Ganze schräg mit dem Messer durchgeschnitten. Anschliessend habe ich die Teile mit zwei Streifen Tesafilm in Längsrichtung fixiert und noch einen Streifen über den Schnitt geklept, danach das Teil aufgeklappt und die Stirnseiten mit Seku-mittel eingestrichen, zurückgeklappt und aushärten lassen.

Und wo sind die Bilder ??? Wenn wir so weiter machen, werden wir bald wieder angezählt :D :D
Ich hab heute die Anlenkunghebel der zweiten Störklappe angeklebt, das war's schon. René. Was die Bespannung angeht, hat Vincent das recht genau auf seiner Seite beschrieben. Wir müssen also nur dieser Anleitung folgen, werde es bei bedarf kurz übersetzen.
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

632

Freitag, 17. März 2006, 18:45

Prima Freddy, Bilder wieder am Wochenende bei Tageslicht. Für eine kurze Übersetzung wäre ich Dir dankbar. Stürze mich jetzt auf das Bügeln der oberen Beplankung.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

633

Samstag, 18. März 2006, 17:25

So, heute wieder mal was auf die Reihe bekommen. D-Box ist oben beplankt und die Abstrebung ist auch angepasst nun geht es weiter mit den "störrischen" Klappen.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Strebenverankerung_7.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

634

Samstag, 18. März 2006, 17:27

und noch ein Bild
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Strebenverankerung_6.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

635

Samstag, 18. März 2006, 17:28

noch eines
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Strebenverankerung_5.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

636

Samstag, 18. März 2006, 20:23

very nice work!
quick! there are only 3 1/2 months before Retroplane :ok:

Vincent :w

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

637

Samstag, 18. März 2006, 20:43

Hi Vincent, we have understand and will work with the "Turbo". :ok:
Order to you for 9. July: good weather and smili wind.
Have a good time, greetings René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

638

Samstag, 18. März 2006, 21:03

Hi Vincent
we are already rushing, and you can be sure that we will be ready for the Retroplan meeting, even if we have to work during the night.
Cheers
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

639

Samstag, 18. März 2006, 21:10

René
du wirst disqualifiziert wegen Benutzung unerlaubter Hilfsmittel (Drehmaschine). Wie soll ich jemals so 'ne tolle Abstrebung zaubern nur mit 'ner 30 Jahre alten Dremel Dekupiersäge ??? ;( ;( ;(
Na, ja nicht demotivieren lassen, hab mich nämlich wieder an das HLW herangewagt und da muß ich bis unter die Haarwurzeln motiviert sein. Bilder gibt's später. Dummerweise muß ich wieder 'ne einwöchige Zwangpause machen, USA.
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

640

Samstag, 18. März 2006, 21:37

Ne, ne Freddy, diese Teile kann man ohne Drehmaschine machen. Die Gabelköpfe mit integrierter Sicherung sind Kaufteile aus Sinsheim und eine Bohrung mit M4 Gewinde wirst Du wohl noch hinbekommen. Zur Not kannst Du auch auf einer Ständerbohrmaschine mit einer Feile einen Radius hinbekommen.
Die Passung muss ja nicht genau sein, da die Hohlräume durch Epoxy ausgeglichen werden. Habe noch die Beplankung im Wurzelbereich aufgeleimt und vorher die Nasenleiste für die untere Beplankung zurecht gehobeltgeschliffen. Der Rahmen für die Störklappen ist bei beiden Flächen eingebaut. Das gefällt mir optisch aber noch gar nicht. Na ja, vielleicht fällt mir noch eine Verbesserung ein.
USA, Du willst Doch nicht sagen, dass Du an Deinem Geburtstag ohne Trollinger
in den Staaten bist? ;( Aber ich kann mitfühlen, beruflich unterwegs, Modellbau betreiben und Frau und Kinder zu Hause haben, da ist es schon schwierig alles unter einen Hut zu bekommen. Kopf hoch, Du packst das schon.
Morgen geht es weiter mit Bildern.
Grüsse René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)