Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

781

Freitag, 21. April 2006, 21:15

Zitat

Original von Hohentwiel
... kann es sein, dass Deine Verkastung längs gemasert ist?

ja, aber nur die vor dem Servo, war ein Reststück :D

Bau gerade, wie oben schon bemerkt, die Servobefestigung ausserhalb des Flügels auf. Geht um Welten besser, vorallem weil meine Trennwachsgeschichte nicht so richtig geklappt hat :D, keine Chance das Servo wieder herauszubekommen wenn das Brettchen schon eingebaut wäre. Nachher gibt's noch ein Bild. Die erste Störklappenabdeckung ist auch schon drauf, klappt hervorragend.
Gruß
Freddy

PS: So zwar etwas verspätet aber hier noch das Bild meines "Servorahmens"
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3622-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (22. April 2006, 00:20)


Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

782

Freitag, 21. April 2006, 21:55

Hallo Freddy, da hast du mich falsch verstanden, die vor dem Servo ist richtig nämlich 90 Grad zum Holm, aber die andere ist parallel zum Holm, und das wäre "falsch". Bitte korigiere mich.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

783

Freitag, 21. April 2006, 22:00

Immer diese Spätzünder. Freddy, wenn Du das Häckchen am Servo von der anderen Seite einhängst fluchtet das Ganze besser.
Gruss René
PS: wenn ich nochmal auf die Welt komme werde ich Fotograf um so brilliante Bilder wie Freddy zu machen. Dickes Kompliment.
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

784

Freitag, 21. April 2006, 22:09

Gute Bilder sind die halbe Miete für einen Baubericht... sagt man

Da ich nun keine Lust hatte die ganzen Seiten durchzulesen, von dem Bericht im Aufwind über einen Doppelraab in 1:2,5 habt ihr sicher schon erfahren, oder? Hab da eben mal die alten Zeitschriften durchgesehen.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

785

Freitag, 21. April 2006, 23:30

Hallo Christian, Du bist vielleicht so ein "Düpfelescheisser" :tongue: Ich weiss ja, dass ich kein guter Fotograf bin und mein Equipment zu wünschen übrig lässt, aber könntest mir mal eine "befriedigend" nach der internationalen Norm der Tutors geben. Weisst Du, ich mache in dem thread freiwillig mit und ohne Ambitionen auf Bücherautor oder Auftritt bei B. Kerner. Wobei ich ehrlich sagen muss, dass es einfacher ist in der Hobbywerkstatt zu "werkeln" als jeden "Furz" im Internet zu präsentieren.
In welcher MFI war denn der Beitrag?
Habe heute abend noch mit dem ehemaligen Besitzer "meines" Doppelraabs telefoniert. er hat seine Maschine irgendwo nach Bayern verkauft, will mich aber per Mail weiter informieren. Er sagte mir, dass der generelle Unterschied zwischen IV und V darin liegt, dass bei IV der Leitwerksträger nach dem Rumpf aus Holz war und beim V er die ganze Rumpfkonstruktion aus Stahlrohren war.
Ausserdem hatte der IV er keine Landeklappen. Wenn ich das früher gewusst hätte, oh Gott, ein Stess weniger und trotzdem Richtung Skale.
Grüsse René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

786

Freitag, 21. April 2006, 23:45

Die Bilder sind doch immer alle gut, war nicht ironisch gemein. Man sieht ja Bilder, da bekommen die Fotographen die Tiefenunschärfe selbst für den Vordergrund hin, das ist mal richtig :no:

Nix da MFI, hast ein wenig zzz , war im Aufwind Ausgabe 6/2005 November-Dezember ;) Falls ich morgen gut gelaunt bin, scanne ich das dann mal für euch Schrankwandflieger ein. :tongue: Es wurde berichtet, dass entgegen der Erwartungen, die Mühle sehr gut fliegt, ausser bei Gegenwiind, da sind Punktlandungen möglich. Hat 5,4 m Spannweite.

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

787

Freitag, 21. April 2006, 23:59

Natürlich wird das Teil gut fliegen, und wegen MFI habe ich wohl "gepennt":dumm: Also auf geht´s zum "Aufwind". Und morgen bist Du hoffentlich gut gelaunt, obwohl es in unserer Region einige Gewitter geben kann,
aber da sind ja die grössten Aufwinde.
nix für ungutt René
Anm: und wenn Du nicht "lieb" bist kommst Du auf den Hinzistobel ins Gefängnis :dumm:
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

788

Samstag, 22. April 2006, 00:15

Zitat

Original von Hohentwiel
Hallo Freddy, da hast du mich falsch verstanden, die vor dem Servo ist richtig nämlich 90 Grad zum Holm, aber die andere ist parallel zum Holm, und das wäre "falsch".

Also ok, alle falsch, ausser der vor dem Servo, der ist nun richtig :D lässt sich nicht mehr ändern, glaubst du der bircht jetzt auseinander beim Fliegen ???
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

789

Samstag, 22. April 2006, 00:29

So, ihr wart ja nun so schrecklich fleissig am erzählen :D, dass nun mein Beitrag mit dem Servorahmen und dieser hier ziemlich weit auseinader liegen, naja wenigstens ist was los hier.
@ Christian Superpatex
brauche die Kopie nicht, hab die Aufwind nämlich selbst, und ausserdem ist das keine fliegende Schrankwand, wie oft soll ich dir es denn noch sagen :angry:

@René
auch ich mache das hier nur freiwillig, werde nicht bezahlt und komm auch nicht ins Fernsehen, obwohl unsere Dops es verdient hätten ;(
Gut genug gequasselt, hab auch schon angefangen die Aufleimer aufzuleimen (schöne Satzbau :D) und wie es sich für einen Schwaben gehört, alles aus Resten zusammen gestückelt :ok:
Gute Nacht, :dumm: ähh guten Morgen eigentlich
Freddy
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3624-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

790

Samstag, 22. April 2006, 19:06

Hallo zusammen, also Freddy, das nächste mal drandenken wegen der Verkastung. Dein Doppi wird wohl nicht "nur" deswegen auseinanderbrechen. :tongue: Christian, ich weiss dass ich kein guter Fotograf bin,
und ausserdem kann ich Spass vertragen. So nach dem Motto: über sich selbst lacht es sich am besten. :D
Also heute habe ich zwar viel Zeit investiert, aber der Baufortschritt ist nicht besonders gross. Habe mal die Abdeckung auf dem Rumpfmittelteil in Angriff genommen. Ist alles noch am aushärten, deshalb Bilder morgen, dann noch das Höhenleitwerk verschliffen und diverse Ausbessrerungen vorgenommen. Beim Versuch die Kabinenhaube aus Ramin zu erstellen habe ich nach dem Wässern übertrieben und promt sind mir die Stäbe gebrochen.
Gruss und schönes Wochenende René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

791

Samstag, 22. April 2006, 23:43

So, noch kurzes Tagesbau-Update. Klappenservos sind jetzt alle drin, sowie Aufleimer auf der oberen Flächenseite verklebt. Bei der Klappenverblendung des zweiten Flügels mußte ich die Klappenhebel noch etwas nachschleifen, obwohl alle Hebel gleich waren, sind sie an diesem Flügel gegen die Verblendung gelaufen.
Noch ein kleiner Hinweis, sollte es vielleicht doch den einen oder anderen Nachbauer geben. Bei der Endleiste des Flügels habe ich zwei unterschiedliche Methoden verwendet, natürlich vollkommen absichtlich, wollte nur sehen welche besser ist :D.
Beim ersten Flügel hab ich die Leiste nach dem einkleben der Rippen sofort schön brav bis auf Rippenhöhe abgeschliffen, um sie jetzt, wo ja die Aufleimer d'raufkommen, wieder mit 1,5mm Balsa aufzufüttern. Beim zweiten Flügel war ich dann vorgewarnt und habe sie erst verschliffen, nachdem ich die Aufleimer aufgeklebt hatte. Fazit: die zweite Methode ist besser :D.
Das Gleiche blüht mir übrigens auch auf der Unterseite. Da ich ja zuerst ohne untere Beplankung aufgebaut hatte, habe ich natürlich an den Rippen zur Endleiste nichts untergelegt. Somit muß auch hier aufgefüttert werden.
Mhhh, die Baufehler häufen sich, aber da René meint, die Kiste fliegt ohnehin sofort auseinander, macht das den Kohl nun auch nicht mehr fett.
Schönen Abend noch
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

792

Sonntag, 23. April 2006, 11:30

Hallo Freddy, das habe ich jetzt nicht verstanden was da falsch gelaufen ist.
Bin jetzt am Deckel für das Rumpfmittelteil. Wenn ich es nochmal mit so einer Konstruktion zu tun habe, werde ich die Anschlussrippen am Rumpf grösser machen und am Schluss passend zu den Wurzelrippen schleifen. Wegschleifen geht besser als "dranschleifen" :wall:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

793

Sonntag, 23. April 2006, 19:52

Zitat

Original von Hohentwiel
Hallo Freddy, das habe ich jetzt nicht verstanden was da falsch gelaufen ist.

So, ich versuchs noch einmal. Vielleicht ist die kleine Skizze ja hilfreich.
Beim ersten Flügel habe ich die Endleiste des Flügels zum Querruder bis auf Rippenhöhe abgeschliffen, mit dem Ergebnis wieder auffüttern zu müssen, damit sie mit den Rippenaufleimer bündig ist.
Beim zweiten Flügel hab ich die Endleiste erst zugeschliffen, nachdem ich die Rippenaufleimer angebracht habe. Setzt natürlich voraus, dass man die Endleiste entsprechend groß vorgesehen hat.
Freddy
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aufleimer_Endleiste.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

794

Sonntag, 23. April 2006, 19:56

Also, ich weiss nicht, es geht nicht mehr flott voran. Hoffentlich liegt es an den Aufgaben und nicht am Alter. Heute gerade mal die Rumpfabdeckung samt Klappe erstellt. Raminleisten für die Kabinenhaube sind in der "Vorspannung". Hecksporn in der Mache aber noch nicht "fotogen".
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • rumpfabdeckung_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

795

Sonntag, 23. April 2006, 20:00

... und gleich noch ein Update hinter her. Ich weiss jetzt was ich am liebsten vermeiden würde, wenn sie nicht so praktisch beim Modellzusammenbau wären, die MPX-Stecker. Diese Fieselarbeit beim Anlöten ist auf jedenfall nicht mein Ding, was hab ich geflucht :wall:. Naja, jetzt sind sie d'ran, ein Glück sieht man das später nichtmehr, denn einen Schönheitspreis würde ich damit bestimmt nicht gewinnen. Nächste Woche ist wieder Baustopp wegen Dienstreise :angry:, dafür hoffe ich am Freitag einiges aufholen zu können, wenn ich denn nicht zu müde bin.
Gruß
Freddy
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3628-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

796

Sonntag, 23. April 2006, 20:25

@ René: Da kann ich dich beruhigen, wenn es nicht flott vorangeht, dann liegt das nicht am Alter, wie du hoffst. (Du weisst sicher wie das meine... :-) )

@ Freddy: Jaja, diese kleinen Steckerchen. Habt ihr Erfahrungen mit den 9-poligen SUB-D Steckern?

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

797

Sonntag, 23. April 2006, 20:31

Hallo Freddy, mach Dich nicht verrückt, das sieht doch gut aus, wobei ich als Elektroniker diese festen Verbindungen nicht mag. Mir ist es lieber, wenn bei der "fliegenden Kommode" beim Start mal die Flächen etwas rausrutschen, die elektrische Verbindung noch erhalten ist. Aber die meisten Modellbauer machen es so wie Du. "50 Milliarden Fliegen können sich nicht irren, esst mehr Abfälle". :ok: Freddy, guten Flug (hin und zurück) Freitag geht es weiter.
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

798

Sonntag, 23. April 2006, 21:05

Huch, da jagt ja ein Post den anderen. Schaut mal hier zur Einstimmung auf unser nächstes Projekt :D da wir ja jetzt dem Ende entgegen gehen und alles nur noch Krimskram ist und ganz schnell geht :D. Beim Erstflug gleich eine Stunde in der Luft ist schon ein Ding und sieht dazu noch wunderschön aus.
Gruß
Freddy :w
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

superpattex

RCLine User

Wohnort: Ravensburg BW

  • Nachricht senden

799

Sonntag, 23. April 2006, 22:27

Ok, dann bleiben noch 2 Dinge für den Musger zu klären: wie gross wollen wir ihn bauen und wer darf den Baubericht eröffnen?

Für die Rippen wäre ich nach wie vor sie CNC fräsen zu lassen. Hat von euch denn schon einer den Plan als PDF oder DXF?

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

800

Sonntag, 23. April 2006, 23:29

Zitat

Original von superpattex
Ok, dann bleiben noch 2 Dinge für den Musger zu klären: wie gross wollen wir ihn bauen...

1:4, ca 4,35m

Zitat

Original von superpattex
...und wer darf den Baubericht eröffnen?

naja, ich habe diesen eröffnet, ich würde sagen jetzt ist ein Anderer d'ran zzz, allerdings kann ich frühestens September/Oktober, nur die Vorbereitungsarbeiten könnte man ja schon mal anlaufen lassen :D

Zitat

Original von superpattex
Für die Rippen wäre ich nach wie vor sie CNC fräsen zu lassen. Hat von euch denn schon einer den Plan als PDF oder DXF?

Bin auch ganz klar für einen CNC Kit. DXF kann ich von Vincent besorgen, zumindest hat er im Modèle Mag geschrieben, dass er verfügbar ist. Sobald das DXF vorliegt, kann ich mich um den CNC Kit kümmern. Wenn du allerdings jemand kennst mit Fräse, dann nur zu.
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland