Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 141

Donnerstag, 15. Juni 2006, 23:07

Zitat

Original von Hohentwiel
... auch wenn Du gegen die Südländer anstänkerst. ==[]

und das aus gutem Grund :D

Zitat

Original von Hohentwiel
... damit der Rumpf jetzt endlich bespannt werden kann.

und wo sind die Bilder vom schon bespannten Rest ???

Zitat

Original von Hohentwiel
Dazwischen bin ich heute Morgen um 2:08 noch Opa eines strammen Jungen geworden.

:ansage: [SIZE=4]meinen herzlichsten Glückwunsch, Opa :D [/SIZE]
Bis Morgen
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 142

Freitag, 16. Juni 2006, 20:08

Danke, danke, "schon wieder eine Kostenstelle" :ok: Nicht böse sein wegen fehlender Bilder der bespannten Flächen , hatte einfach keine Lust das Ganze für´s Fotoshooting zusammenzubauen, kommt aber noch am Wochenende.
War heute auch "auf Arbeit" konnte aber jetzt noch eine Idee realisieren, nämlich den Akku an die Gegebenheiten anpassen. Siehe Bilder. Versorgungskabel: Lautsprecherlitze.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Akku_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 143

Freitag, 16. Juni 2006, 20:10

Und hier noch eine andere Ansicht. Dazwischen habe ich noch Verlängerungskabel für die Servos im Rumpfkiel hergestellt.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Akku_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 144

Freitag, 16. Juni 2006, 21:09

Hallo Freddy, wie besprochen noch den Empfängerstandort. Der Knubbel auf der rechten Seite ist die Antennenverbindung, sichtbar für den " ground check". :ok: Mann oh Mann bei soviel Platz hätte ich auch noch meinen selbstgebauten 27 MC Proportionalempfänger aus den 70 gern unterbringen können.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Empfänger_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 145

Freitag, 16. Juni 2006, 21:11

Hier noch ne andere Ansicht. Werbeverträge mit der Fa. Schulze sind kurz vor dem Abschluss. :wall:
Gruss von Opa René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Empfänger_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 146

Freitag, 16. Juni 2006, 21:41

So, zum Abschluss noch ein Bild von meiner selbstgebauten Servokabelverlängerung. Material: Pfostenstecker und Buchsen verbunden mit üblichem Kabelmaterial, gesichert mit 2K Kleber angereichert mit Dextropiermittel.
Die Buchsen sind mit einer Zwischenlage von Veroboard versehen.
Zum vorigen Bild, der Empfängerquarz wir noch mit Tesaband gesichert. Die Leitungen von dem Elektrikpanal sind so lang, dass ich bequem den Empfänger vom Klettband abnehmen kann um an die Steckverbindungen zu kommen.
Letzte Versuche heute Abend: Kabinenhaubenverglasung. Ich berichte weiter.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Servoverlängerung_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 147

Samstag, 17. Juni 2006, 00:07

Hallo René
ist das nicht ein bischen überdimensioniert, ich meine da geht ja locker mein alter Graupner Empfänger mit 3 2Kanalmodulen drauf :D
Ok, hab vergessen dir zu erzählen, dass ich jetzt auch auf Magnetverschluss umgestellt habe. Deine Bedenken bezüglich des schraubbaren Deckelverschlusses und der Zugänglichkeit des Akkuschalters gaben mir zu denken und so hab ich mich jetzt doch entschlossen, die schon vor längerer Zeit genau zu diesem Zweck ersteigerten Powermagnete, einzubauen. Das lustig bei der Geschichte, ich mußte sie alle einzeln einkleben, denn der erste Versuch alle viere auf einmal ging in die Hose, genau, sie sind so stark, dass sie sich sofort aufeinander zu bewegten. Nun klappts, der Deckel springt geradzu zu, sollte auch für die härtere F3B Gangart langen :D
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3823-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 148

Samstag, 17. Juni 2006, 00:12

Bespannung

... und dann hab ich, nachdem die Werkstatt erst einmal aufgeräumt wurde :nuts:, angefangen zu bespannen. HLW-Dämpfung fertig, eine HLW-Klappe auch fertig. :dumm: puhh, die Ganzen Ecken und Kanten haben mich jetzt schon an den Rande eines Nervenzusammenbruch gebracht. Da muß noch viel geübt werden, bis das locker von der Hand geht. Allerdings stelle ich bisher fest, dass Solartex wesentlich einfacher zu bespannen ist als das normale Oracover.
Gruß
Freddy
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3824-f.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 149

Samstag, 17. Juni 2006, 11:17

Klasse Freddy, der Deckel hält wie ein Tresor. Wegen des Empfängerbrettchens, den Platz brauche ich später für GPS und Telemetrie. :wall:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 150

Samstag, 17. Juni 2006, 21:56

So, heute war ein guter Tag, kurz in die Firma, danach Tochter mit "strammem" Jungen besucht und dann den Rumpf "angegriffen". Dabei kam mir meine Dübelmethode wieder zugute. So eine Komode ist ja ganz schön wackelig beim Bespannen.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpfbespannung_1.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 151

Samstag, 17. Juni 2006, 21:58

nächste Impression.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpfbespannung_2.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 152

Samstag, 17. Juni 2006, 22:00

auf dem vorhergehenden Bild sieht man schön wie das ganze anfängt.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpfbespannung_3.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 153

Samstag, 17. Juni 2006, 22:02

Beim Rumpfbug wurde mir das Wort "sphärisch" erst mal richtig klar.
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpfbespannung_4.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 154

Samstag, 17. Juni 2006, 22:15

Auf letzten Bild sieht man erst mal die gigantische, aerodynamische Form diese Flugzeuges. Da muss sich mancher Delphin erst mal anstrengen.Auf dem nun letzten Bild wollte ich darstellen, dass der Bereich Kufe noch nicht bespannt ist.
Das liegt daran, dass der Kompressor für die Druckkabine zwecks Stratosphärenflüge noch nicht eigetroffen ist. :wall: Der wahre Grund ist, dass ich das Unterteil mit Rot bespannen möchte, und dazu reichte die Zeit (Dunkelheit) nicht. Morgen geht es weiter. Ich hoffe dann das bespannte Teil zu präsentieren. Menez-Hom, wir kommen.
Gruss René
»Hohentwiel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rumpfbespannung_5.jpg
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 155

Samstag, 17. Juni 2006, 22:42

Zitat

Original von Hohentwiel
... und dazu reichte die Zeit (Dunkelheit) nicht.

ähhh :dumm: habt ihr noch keinen Strom da unten um Licht zu machen ??? :D

Hab auch bis eben bespannt. Status: SLW, HWL und Tragflächen fertig, SLW-Dämpfung bespannt, Rumpf trau ich mich noch nicht, da ich vorhin erst das Cockpit grau geprimert habe. Steht zwar drauf nach 40 min trocken, will aber nicht riskieren, dass dann meine Folie nicht d'rauf hält. Fazit Solartex bespannen: :ok: :ok: hoffentlich geht's beim Rumpf auch so einfach, Gefahr des durchbrennens, wie ich das von normaler Bügelfolie kenne, Fehlanzeige. Und wie Vincent schreibt auf seiner Homepage, nicht um Falten kümmern, die gehen später beim Spannen raus, und so ist es.
Morgen kommt der Rumpf d'ran und vielleicht kann ich sogar schon anfangen zu streichen. Bilder gibt's morgen.
Übrigen René, Christian, die Mehrzahl der Teilnehmer kommt auch schon Donnerstag, wir werden also nicht alleine fliegen :D
Gruß
Freddy
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

1 156

Sonntag, 18. Juni 2006, 17:20

Hallo an alle Doppipiloten,


ich komme gerade aus dem Urlaub zurück und muss euch was erzählen:

ich habe auf der Wasserkuppe einen echten Doppelraab fliegen sehen. ich hab auch ein Bild gemacht, weiß aber noch nicht wie es geworden ist. ich poste es evtl. später

Hohentwiel

RCLine User

Wohnort: Singen/Hohentwiel

Beruf: Rundfunk u. Fernsehtechnikermeister

  • Nachricht senden

1 157

Sonntag, 18. Juni 2006, 19:44

Prima Thomas, so ist der Beweis erbracht, dass es das Teil noch gibt.
Heute war nicht mein Tag. Alles was schieggehen konnte ging schief. Angefangen hat es heute morgen, als ich die Kufe bis zum ersten Gurt mit roter Folie bespannen wollte. Sah alles gut aus, doch beim Nachföhnen löste sich die Folie vom Gurt (Auflage war zu klein). Natürlich hatte ich nicht genug Material um das Ganze nochmal zu machen. Dann ging ich an die Kabinenhaube. Glas zugeschnitten, mit Patex-klar eingeschmiert und dann der Aha-Effekt, der Patex löste die Farbe auf dem Haubenrahmen auf. Kann mich dran erinnern, dass ich vor ein paar Tagen dem Christian schlaue Tips zwecks Farbe gab. Unter anderem, vorher eine Probe machen. :wall: Ist aber alles nicht so schlimm, ich habe noch genug Arbeit, aber keine Zeit. Also habe ich mal die Querruder bespannt. Dabei vergessen Entlüftungslöcher in die Rippen zu bohren, wobei mich Reinhard am Mitwoch beim Flächenbügeln noch drauf hingewiesen hat, aber in der Fläche waren ja noch die Löcher vom Rippenblock. Irgenwie habe ich das aber noch hinbekommen. Grösster Erfolg war das Einpassen des Rumpfdeckels und der Servoabdeckungen in den Flächen. So das war´s, heute Abend rühre ich kein
Teil mehr an. :no:
Gruss René
Die ersten hundert Jahre sind erfahrungsgemäss die schwersten. (Albert Einstein)

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 158

Sonntag, 18. Juni 2006, 22:27

Zitat

Original von Hohentwiel
Heute war nicht mein Tag. Alles was schieggehen konnte ging schief.

So ähnlich lief es bei mir auch. Nach dem Erfolgserlebnis von Gestern, dachte ich doch der Rumpf würde ineigermaßen zügig voran gehen. Nachdem ich jedoch bei der ersten Seite zur Rumpfspitze kam, waren die Falten so groß, dass selbst Vincent bei meinem schnellen Post im Retroplaneforum ärgste Bedenken hatte. ...
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3825-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 159

Sonntag, 18. Juni 2006, 22:29

Bespannung Rumpf

... bei der zweiten Seite dachte ich dann, fang vorne an, um dem Problem aus dem Weg zu gehen, verlagert aber die Falten nur nach weiter hinten :D, naja etwas besser war's schon ...
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3826-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

ssiemund

RCLine User

  • »ssiemund« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Pattensen/Hannover

Beruf: Verfahrensingenieur/Chemieindustrie

  • Nachricht senden

1 160

Sonntag, 18. Juni 2006, 22:34

Bespannung Rumpf

Gut, dann folgt eigentlich der schönste Teil beim Solartex-Bespannen, das Spannen. Aber ohje 8( mit dem Bügeleisen gingen die Falten kaum raus, kein Vergleich zu Gestern bei den Flächen. Also grobes Material ausgepackt, den Heissluftfön und dann passierte endlich was. Bei der zweiten Seite bekam ich, bis auf eine kleine Stelle hinter dem Rad alle Falten raus, auch wenn manchmal schon das Gewebe braun wurde, erstaunlich was das Zeug ab kann. ...
»ssiemund« hat folgendes Bild angehängt:
  • img_3832-r.jpg
Rétroplane 2015, vom 18.-19. Juli 2015 Wasserkuppe/Rhön, Deutschland

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ssiemund« (18. Juni 2006, 22:35)