Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. November 2005, 09:25

Holm richtig dimensionieren

Servus,

wo finde ich informationen zur richtigen Dimensionsierung eines Holm für eine klassische Holzflächenkonstruktion. (auslaufend)

Danke


Schlangafanga

reddragon

RCLine User

Wohnort: Nierdersachesn/ Cloppenburg

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. November 2005, 14:37

Ich würde mal behaupten, dass man da nur auf Erfahrungswerte zurückgreifen kann.

Ein einfaches Beispiel:

Ich habe eine 2 Meter-Piper geflogen, von Geat-Planes, die mit 2 Kiefer-Holmen 12 mal 12 mm ausgestattet war. (Als ich damit mirt Vollgas in die Bäume bin, haben die als einzieges gehalten....)
Momentan fliege ich einen anderen Hochdecker mit 2,30 Meter Spannweite, in dem sind Kiefer-Holme 10 mal 5 mm sind. (Nach einer "sehr harten Landung" waren die auch noch ganz, obwohl der Rest im Eimer war.)
Ich baue gerade einen neuen Satz Flächen für den Flieger, mit 2 Holmen von 3 mal 5 mm und die scheinen zu Reichen!!! (habe 2-Faches Abfluggewicht auf die Tragflächen gepackt)

Ein Vereinskollege hat diese tolle 4 Meter-Klemm gebaut, welche mehrere Schmale Holme besitzt. (3 mal 5mm oder 5 mal 8mm)

Wiederrum Gestern auf dem Flieger-Stammtisch hat ein anderer Kollege einen Bauplan von einerm 2 Meter-Segler, der Komplett ohne Holme gebaut wird.


Was willst du denn bauen, dann können andere dir vieleicht helfen...
Gruß
Burkhard :w



3

Montag, 28. November 2005, 23:54

Zitat

scheinen zu Reichen!!! (habe 2-Faches Abfluggewicht auf die Tragflächen gepackt)

2G reichen nicht!
Alles was im Belastungstest bei weniger als 5G nachgibt, wird das auch im Flug tun :hä:

Also keine Angst um die Fläche, bei 1/2 der SPannweite unterstützen und 5-faches Abflgugeicht minus Flächengewicht mittendrauf stellen.

Wenn's hält isses ok, wenn's kracht kannst du's als Lehrgeld und Beitrag zur allgemeinen Sicherheit verbuchen.

Fraett

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. November 2005, 11:17

Na ja, die frage ist auch noch wo die Fläche abgestützt wurde. Wenn die abstützung auf den Flächenenden passiert, dann ist die Belastung im Flug bei echten 2g wesentlich geringer, da sich der Auftrieb auf die ganze Fläche verteilt. Aber das steckt ja unterschwellig schon in Matthias Post drin.

Gruß, Jan

5

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 08:27

Hallo Schlangafanga
in Franz Perseke, das Segelflugmodell, Band 2 ist eine recht ausführliche Abhandlung zum Thema drin, etwa 20 Seiten 8( mit Messreihen, Tests etc. Kriegst du ab und zu auf ebay. Kam im Neckar-Verlag 1980 heraus.
Gruss Lorenz

6

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 15:15

Danke für die Tipps.

Schlangafanga

jesus007

RCLine User

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Dezember 2005, 22:11

Hi Schlangafanga

Ich würde nicht behaupten, dass es nur auf Erfahrungswerte beruht. Im Prinzip ist es einfach, einen Holmen für eine bestimmte Belastung auszulegen. Falls erwünscht kann ich mal ein kleines Beispielprogramm machen in Excel, damit man sieht, wie man sowas berechnen könnte.

An was für eine Art Holmen hast Du gedacht? Was für eine Profildicke hat der Flügel? Wie gross soll der Flieger werden? Soll der Flügel steckbar sein? Wird der Flügel beplankt? Eine durchgehende Beplankung trägt einiges an der Belastung mit.

Für einen grösseren Flieger würde ich aber trotz Rechnungen nicht auf einen Belastungstest verzichten!

Gruss

-Marco
www.bruchpilot.ch Videos, Galerien und Tipps.
Neues unter Videos: Greg Gasson; Einer der verrücktesten Fallschirmspringer
AIRSTREAM is Airborne. Bauplan Online!

8

Freitag, 9. Dezember 2005, 15:19

Servus Marco,

ein Programm o. ä. wäre sehr nett.

Es wird eine Klemm L25 mit 5,3m Spannweite, 800 mm Flächentiefe. An der Wurzel ist das Profil 110mm dick. Vorne wird die Fläche mit 0,4 oder 0,6mm Sperrholz beplankt. Entweder ziehe ich einen Holm an der stärksten Stelle oder wie beim Original zwei Holme.
Profil ist ein Goe 398

Schlangafanga

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schlangafanga« (9. Dezember 2005, 17:05)


Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 13. Dezember 2005, 16:09

Zitat

Original von jesus007
Ich würde nicht behaupten, dass es nur auf Erfahrungswerte beruht.


Richtig!

Hier steht alles was du wissen musst, einigermaßen verständlich beschrieben und gut erklärt. Bei nem 5m- Flieger würde ich da gar nix dem Zufall oder "Erfahrungswerten" überlassen.

http://urly.de/531f
http://urly.de/6810

Ciao,

Julez