Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 10. Januar 2006, 20:22

...den Satz hab ich heute auch gelesen, leider zu spät. :D

Hab gestern leider keinen Gedanken daran verschwendet, da bei den anderen Modellen die ich gebaut habe die Höhenruder nicht direkt verbunden wurden.
Grüße aus Österreich,
Bernd


_Michael_

RCLine User

Wohnort: Obernburg, Unterfranken

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 11. Januar 2006, 22:36

hallo

@Roman Cabernard: wie geht denn die seduction so mit dem 46fx?
ich wollt mir nämlich den flieger für den 46fx holen wusst aber net ob er mit der modellgröße zurechtkommt ???

@ edi: sehr schöner flieger (auch haben will :dumm: )

gruß Michael
Gruß Michael :w


Lesen gefährdet die Dummheit :evil:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_Michael_« (11. Januar 2006, 22:36)


BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

63

Donnerstag, 12. Januar 2006, 17:48

Heute gings ans löten, zuerst die Anlenkung fürs Seitenruder fertig gemacht, dann die MPX Stecker für die Querruder verlötet, Empfängerakku an den Schalter gelötet, Buchse zum Scannen dran gelötet und zum Schluss noch das Kabel vom Motor zum Regler verlängert.

Dann gings an den Einbau der restlichen Elektronik, was sich durch meine zusätzlich Konstruktion hinter der Tragfläche, sehr leicht von der Hand ging. Bin froh, dass ich diesen Platz für den Empfängerakku und den Empfänger vorgesehen habe, da der Motor doch ganz schön nach vorne zieht und ich den Antriebsakku dann schon relativ weit nach hinten schieben muss.








Hoffe, dass nächste Woche mal endlich mein Getriebe von Lipoly.de kommt, dauert schon ewig, sonst bestell ich es vielleicht doch noch wo anders!


Habe heute auch noch gleich den Flieger in meinen Sender einprogrammiert, dabei sind mir die extrem großen Ausschläge ins Auge gestochen, ich habe für den Anfang mal die Hälfte davon genommen und auf D/R sogar nur ein Viertel, mal sehen, ob ich dann mehr brauche!
Grüße aus Österreich,
Bernd


stefan

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 12. Januar 2006, 18:05

Zitat

Habe heute auch noch gleich den Flieger in meinen Sender einprogrammiert, dabei sind mir die extrem großen Ausschläge ins Auge gestochen, ich habe für den Anfang mal die Hälfte davon genommen und auf D/R sogar nur ein Viertel, mal sehen, ob ich dann mehr brauche!


So wie ich sehe hast du die MC 19, dann mach do Dualrate ;) Dann kannst jeder Zeit umschalten und bist auf der sicheren Seite.

Gruß Stefan
PS: Sieht echt nett aus ;)

65

Donnerstag, 12. Januar 2006, 18:14

BOAH EY der fliegt ja bald.

hoffentlich kommt dein Getriebe!
Wäre ja echt schade wenn du noch lange warten müsstest bis zum erstflug!

Wegen Servoweg:

mach es so wie Stefan es geschrieben hat. wenn dir die kleineren Ausschläge ausreichen, würde ich die Rudergestänge weiter innen am servo einhängen, um mehr Kraft zu haben.

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 12. Januar 2006, 18:28

...bei der Schneeschicht auf unserem Platz wird es noch etwas dauern bis zum Erstflug, hätte das Getriebe aber trotzdem gern mal bald, ich hasse es, wenn so hlab fertige Dinger herum stehen und man nichts mehr daran zu bauen hat weil ein Teil fehlt!

Dualrate habe ich schon wie vorhin erwähnt einprogrammiert, aber mit noch kleineren Auschlägen, da ich es am Anfang ganz gern habe, wenn die Ausschläge nicht so extrem sind, damit man sich mal an den Flieger gewöhnen und eintrimmen kann.
Grüße aus Österreich,
Bernd


Julian Vahl

RCLine User

Wohnort: Schwerte

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 12. Januar 2006, 22:00

Hallo Edi,

du solltest aber zumindestens den Servoweg, den du auch nach dem Erstflug erstmal nicht nutzen willst, nicht durch irgendwelche elektronische Servowegbegrenzung am Sender ändern sondern mechanisch. Denn sonst geht dir, wie Thomas schon gesagt hat, ziemlich viel Kraft verloren. Physik 8. Klasse :tongue:

Gruß, Julian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Julian Vahl« (12. Januar 2006, 22:00)


BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 12. Januar 2006, 22:06

Habe die Servowege (die halb so groß sind wie in der Beschreibung) mechanisch so eingestellt, dass ich bei allen Servos bei 100% Ausschlag bin. Habe dann nur mittles Dualrate den Weg noch etwas mehr verkleinert, damit ich etwas zurück schalten kann, wenn mir das andere zu viel ist. ;)
Grüße aus Österreich,
Bernd


Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

69

Donnerstag, 12. Januar 2006, 22:29

Zitat

Original von _Michael_
@Roman Cabernard: wie geht denn die seduction so mit dem 46fx?
ich wollt mir nämlich den flieger für den 46fx holen wusst aber net ob er mit der modellgröße zurechtkommt ???


Geht sehr gut :ok: Konnte schon mit dem Originalschalldämpfer Torquen aber aufs Resorohr bin ich mega gespannt
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

70

Freitag, 13. Januar 2006, 13:15

Vorhin habe ich schnell mein Finish für die Tragfläche ausgeplottet und aufgeklebt, somit ist die Fläche startklar.

Grüße aus Österreich,
Bernd


71

Freitag, 13. Januar 2006, 15:23

Zitat

Original von BerndE
Vorhin habe ich schnell mein Finish für die Tragfläche ausgeplottet und aufgeklebt, somit ist die Fläche startklar.


hast du nen eigenen Schneidplotter?


schönes Design!!!:ok: allerdings würde ich keine WErbung draufmachen, es sei den sie ist originalgetreu

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

72

Freitag, 13. Januar 2006, 17:41

Ist bei der Seduction etwas komisch, da sind keine Aufkleber dabei, man kann sich nur die Logos runterladen und eben selber ausplotten.

Habe einen kleinen Schneideplotter, der geht für solche Sachen ganz gut.
Grüße aus Österreich,
Bernd


_Michael_

RCLine User

Wohnort: Obernburg, Unterfranken

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

73

Freitag, 13. Januar 2006, 18:24

@Roman Cabernard: was hast dun für ne latte drauf?
Gruß Michael :w


Lesen gefährdet die Dummheit :evil:

Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

74

Freitag, 13. Januar 2006, 18:51

Bin bisher mit einer 11x7 geflogen aber jetzt hab ich ne 12.25x3.75, muss noch getestet werden ;)

Für schnellere Modelle wie Rubin 30 oder ähnl. ist die 11x7 einfach geil!!! Fliege bei meinen 7.5ern nur APC :ok:
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

75

Freitag, 13. Januar 2006, 22:17

Zitat

Habe einen kleinen Schneideplotter, der geht für solche Sachen ganz gut.


Würdest du auch für andere was plotten? gegen Aufwandsentschädigung natürlich!

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 17. Januar 2006, 17:48

Heute ist endlich das Getriebe gekommen und ich konnte die restlichen Telie einbauen. Wäre wünschenswert, wenn Hacker dem Getriebe wenigstens eine kleine Montage Beschreibung beilegen könnte, damit man genau weiß, wo was hin gehört! Habs dann auch ohne geschafft und das Getriebe montiert. Dann mal alles zusammengebaut um die Drehrichtung des Motors zu testen. Natürlich habe ich die Kabel vom Regler zum Motor falsch angelötet, sodass der Motor am Anfang in die falsche Richtung lief!




Ein kleines Problem habe ich jetzt jedoch noch. Ich habe auf der Getriebewelle einen Aeronaut Adapter von 6mm Welle auf 8mm Welle montiert (ist einer mit zwei Madenschrauben), wenn ich jetzt die Luftschraube auf den Adapter gebe und sie dann mit der Mutter fixieren will, dreht sich entweder der Adapter auf der Welle durch, oder es dreht sich die ganze Motorwelle (bin mir nicht sicher was es ist, schätze aber eher das zweite). Wie bekomm ich die Luftschraube auf dem Adapter richtig fest?




Habe außerdem so einen komischen Spinner dafür erworben, bei dem ich mir auch nicht sicher bin, wie man ihn richtig montiertt, ich habs bis jetzt mal mit einer extra Mutter gemacht. Keine Ahnung, ob das so vorgesehen ist.

Grüße aus Österreich,
Bernd


_Michael_

RCLine User

Wohnort: Obernburg, Unterfranken

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 17. Januar 2006, 20:02

hi

sieht richtig gut aus der flieger :ok: :ok:

wegen dem spinner, so einen hab ich auch, da hab ich des so gemacht: luftschraube, 1.spinnerteil, unterlegscheibem, mutter fertig.
hat bis jetzt gut gehalten.
Gruß Michael :w


Lesen gefährdet die Dummheit :evil:

BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 17. Januar 2006, 20:07

Hallo Michael,
ich wollte es am Anfang auch so machen, nur bleibt bei mir zwischen Luftschraube und 1. Spnnerteil ein Freiraum genau in der Höhe von der Beilagscheibe und der Mutter, darum hab ich es dann mal so angeschraubt.
Grüße aus Österreich,
Bernd


BerndE

RCLine User

  • »BerndE« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: OÖ

Beruf: Student

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 19. Januar 2006, 16:27

Heute hatte ich ein wenig Zeit die Klettbänder für die Antriebsakkus zu montieren und dann den Schwerpunkt einzustellen, leider mußte ich ca. 200g im hinteren Drittel des Fliegers beilegen, ansonsten wäre ich nicht hingekommen, dafür kann ich jetzt aber ohne Zugabe von Gewicht mit dem Lipo Akku oder den NiMh Akkus fliegen. Der Lipo steht dabei am hinteren Ende der Kanzel an, bei den 10 Zellern steht der erste Akku ganz vorne an der Kanzel. Dadurch hat sich jetzt leider auch mein Abfluggewicht um einiges erhöht, so komme ich mit den Lipos auf 2250g und mit den NiMh's auf 2620g. ;(

Wenn ich das vorher gewußt hätte, hätte ich mir gleich einen besseren Empfängerakku hinein gegeben!

Außerdem habe ich immer noch das Problem mit der Luftschraube, vielleicht fällt ja jemanden noch was dazu ein!
Grüße aus Österreich,
Bernd


Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 19. Januar 2006, 17:44

Ach du scheisse ist deiner schweeeer ==[]

Soweit ich weis, wiegt meiner weniger als 2kg ;) Vollbetankt knapp drüber
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815