Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peter C.

RCLine User

  • »Peter C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-91781 Weissenburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Januar 2006, 15:51

Steuerungen von GWR Elektronik--Was haltet Ihr davon?

Hallo,
bin im Netz auf die Steuerungen von GWR Elektronik gestolpert und möchte Euch fragen,ob schon jemand Erfahrungen damit gemacht hat.
Könntet ihr Euch das einmal ansehen und sagen was ihr davon haltet?
Ich suche eine 3-Achs Steuerung für eine kleine Fräse und denke, dass diese Steuerungen nicht schlecht wären.So auf den ersten Blick entspricht die 3-Achs Steuerung der NC-Step.-- nur billiger und schon fertig.
Hier der Link
http://www.gwr-elektronik.de/steuerung/steuerung.html
Gruß Peter

Frederik

RCLine User

Wohnort: D-33378 Rheda-Wiedenbrück

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Januar 2006, 21:39

Hi

Schaut auch irgendwie nach eine Kopie von Nc-Step aus. Mit gleicher Endstufen Bestückung.
Denke da kann man nichts falsch machen.

MfG
Frederik

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

3

Samstag, 14. Januar 2006, 16:38

Hallo Peter,

Die verwendeten IC's sind technisch hoffnungslo überholt. Sie funktionieren zwar schon, sind aber schon seit etwa 15 Jahren auf dem Markt.

Da gibt es besseres, schau mal bei http://www.nanotec.de .
deren IC's können bis 1/10 schritt auflösen. Ich habe den IMT 901 welcher 1/8 Schritt kann. Im Gegensatz zu den anderen IC's wo Treiber- und Endstufe getrennt sind ist hier alles schon drin. Eine einfache Endstufe kann damit problemlos aufgebaut werden.

Gruss Bruno

Peter C.

RCLine User

  • »Peter C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-91781 Weissenburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Januar 2006, 20:46

Hallo Bruno,

Ja, Nanotec ist Klasse, habe die 901 schon länger im Auge.Ich glaube du hattest schon mal eine Platine entworfen für die IC´s, oder?
Gibt es da einen Bestückungsplan für die Platine?
Allgemein ist das löten kein Problem, habe die MM2001 auch schon erfolgreich gebaut, allerdings sind meine Elektronik Kenntnisse eher sowas wie "malen nach Zahlen"
Könntest du vielleicht den Aufbau einer Steuerung mit der Platine beschreiben?
Gruß Peter

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. Januar 2006, 20:56

Hallo Peter,

Ja, eine Platine habe ich entworfen. Sie ist allerdings sehr einfach gehalten. Der Bestückungsplan ist eigentlich das Schema selber.
Ich wollte auch eine komfortablere Schaltung bauen wo man die Ströme umschalten kann. Leider fehlte die Zeit dazu zumal ich es vorerst gar nicht brauche.
Hast Du denn an der Platine Interesse? Ich habe im Moment keine und müsste sie erst machen.

Gruss Bruno

Peter C.

RCLine User

  • »Peter C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-91781 Weissenburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 17. Januar 2006, 21:26

@Bruno,
grundsätzlich hab ich schon interesse an einer Platine,schau dir mal die Seite an
http://www.ottop.republika.pl/sterownik8435.shtml
Da ist der TA8435=IMT901 im Einsatz,auch Eagle Dateien sind dabei.Ich glaube damit kann man schon was anfangen.
Ach ja, die Sprache (PL)--- einfach nur zwischen den Zeilen lesen.Elektronik ist ja zum Glück überall gleich.
Gruß Peter

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Januar 2006, 21:56

Hallo Peter,

Ja, das ist genau der gleiche Typ, heist einfach anders. Ich glaube sogar, dass Toshiba diesen IC entwickelt hat und Nanotec ihn verkaufte. Anfänglich war die Bezeichnung ausgeschliffen und dann hiess er plötzlich IMT 901.

Ich werde die Sache in den nächsten zwei Tagen ansehen und ein neues Layout zeichen.

Gruss Bruno

jagdflieger

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Tischler& Elektroniker Geräte/Systeme

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Januar 2006, 22:23

Hi,


@ Bruno:
Hast Du denn an der Platine Interesse? Ich habe im Moment keine und müsste sie erst machen.

Wie schwer ist es so eine Platine zu bestücken ??? Mein Bruder is Informationselektroniker und kann daher schon nen bissel löten :O
Hättes du vieleicht nen Bild von der fertig bestückten und verkabelten Platine ???

Gruß Florian
Homepage
Hangar: 2,56m LM-Ultimate 3W150; 3m CocaCola Edge 3W 157TS; T-Rex 250; T-Rex 450pro; 2x Logo 600SE V-Stabi mit Pyro 30-14 Jive 80HV und Futaba BLS

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Januar 2006, 22:44

Hallo Florian,

Ich habe ja geschrieben, dass ich ein neues Layout zeichnen will. Die Bestückung wird dann an die im polnischen Beitrag vorgestellte Platine anlehnen.
Ich denke, dass es für Deinen Bruder ein Kinderspiel sein wird. Ich werde absichtlich keine SMD Teile nehmen damit es auch von schülern nachgebaut werden kann. Dies ist auch der tiefere Sinn meines Beitrages. Teuer kaufen kann jeder der Geld hat.

Man muss sich auch überlegen, ob man die Schaltung erweitern will.

Hab also bitte noch zwei Tage Geduld, dann habe ich vielleicht etwas vorzuzeigen. Reicht Dir ein Layoutfilm zum Herstellen der Platine?

Gruss Bruno

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. Januar 2006, 23:28

Hallo zusammen,

Dies hier ist die erste Platine welche ich entworfen habe. Ich werde abre eine neue Zeichnen und Details von der "polnischen" Platine sowie aus dem Datenblatt mitberücksichtigen. Das wird dann eine feine Sache. Die Breite wird 100 mm betragen und die Tiefe nach Bedarf. Wäre das so recht? Wer hat ausser Florian und Peter auch noch Interesse daran?

Gruss Bruno
»^____« hat folgendes Bild angehängt:
  • imt901.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »^____« (19. Januar 2006, 00:23)


Peter C.

RCLine User

  • »Peter C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-91781 Weissenburg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Januar 2006, 09:14

@Bruno,
Das wäre Super mit der Platine, eine Volksplatine, und dann noch eine Bestückungsliste
mit Bestellnummern bei Reichelt.Wenn ich Dir irgendwie helfen kann,sag Bescheid.Auch Übersetzung aus dem Polnischen wenn nötig,kein Problem.
PS.Den TA8435 hab ich bei www.elpro.org für 6,30 Euro gefunden.
Gruß Peter

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. Januar 2006, 10:49

Hallo Peter,

Vielen Dank für Dein Angebot! An sich brache ich den polnischen Text nicht zu verstehen, schaltungstechnisch ist alles klar.
Auch bei NANOTEC hat es Datenblätter zum IMT 901 und hier: http://www.datasheetcatalog.net/cgi-bin/…5&action=Search hast Du das Datenblatt des TA 8435.

Ich werde die Schaltung von NANOTEC bauen da sie mehr bietet als die polnische. Das Datenblatt mit Schema findest Du hier: http://nanotec.de/media/imt901_c51.pdf und hier: http://www.nanotec.de/page_steuerungen_imt901_de.html . Die Schaltung entspricht praktisch genau derjenigen welche ich schon habe. Nur den 74573 werde ich weglassen und wohl Schmitt Trigger vorschalten und die Schrittauflösung wird mit Jumpern codiert.

Da ja die beiden IC kompatibel sind spielt es dann keine Rolle welchen man verwendet.

Hab aber bitte noch ein paar tage Geduld für das Layout, ich habe die nächsten zwei Wochen etwas viel zu tun. Ich halte Dich / Euch aber auf dem Laufenden.
Ist das vorgeschlagene Mass des Moduls für Dich okay?

Gruss Bruno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »^____« (19. Januar 2006, 10:51)


Peter C.

RCLine User

  • »Peter C.« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-91781 Weissenburg

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. Januar 2006, 12:16

Hallo Bruno,
Von der Größe her spielt das keine Rolle, Hauptsache es passt im meinen Keller *grins*.
Zum Schaltungsentwurf, verlasse ich mich auf dich ,da du den 901 am besten kennst und weißt worauf es ankommt im Betrieb.
Gruß Peter

jagdflieger

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Tischler& Elektroniker Geräte/Systeme

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 19. Januar 2006, 12:26

Hi,

@ Bruno: das sieht ja recht einfach, solte ich sogar selber hinbekommen sofern ich hin und wieder mal "dumme" Fragen stellen darf 8(.




Zitat

Das wäre Super mit der Platine, eine Volksplatine, und dann noch eine Bestückungsliste


Ich würde das schon absolut genial nennen :-)(-: :ok:

Vielen Dank schonmal

Gruß Florian
Homepage
Hangar: 2,56m LM-Ultimate 3W150; 3m CocaCola Edge 3W 157TS; T-Rex 250; T-Rex 450pro; 2x Logo 600SE V-Stabi mit Pyro 30-14 Jive 80HV und Futaba BLS

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »jagdflieger« (19. Januar 2006, 12:30)


^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 19. Januar 2006, 13:26

Hallo Florian,

Zitat

das sieht ja recht einfach, solte ich sogar selber hinbekommen sofern ich hin und wieder mal "dumme" Fragen stellen darf


Ja bestimmt, es ist in der Tat überraschend einfach. Wenn Du die Datenblätter anschaust wirst Du sicher klar kommen. Die 5 Volt Versorgung des IC kannst Du direkt von der Motorenstromversorgung nehmen, es braucht keine galvanische Trennung. Einzig die Differenz der Motorenspannung zu 5 Volt muss man beachten damit der Regler nicht zerstört wird. Beim NANOTEC Modul wurde das auch so gemacht. Die Power FET im Datenblatt kann man weglassen. Man kann eine kleine Logik aufbauen welche am Ref In den Pegel für Stillstand / Fahren so anpasst, dass der Stillhaltestrom auf 65% verkleinert wird. Ich muss jeutz einmal ein neues Schema zeichnen wo alle meine Vorstellungen integriert sind.
Aber wie gesagt, die Schaltung im Datenblatt kann man 1:1 verwenden. Alle eingänge haben Pull Up's und Schmitt Trigger. Man kann also ohne Zwischenstufe direkt mit den Signalen im TTL Pegel an die Eingänge. Ein externer Pull Up kann jedoch hilfreich sein. Intern hat es 40 KOhm.

Dumme Fragen gibt es eigentlich nicht. Dumm bleiben nur die welche keine Fragen stellen.

Gruss Bruno

jagdflieger

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Tischler& Elektroniker Geräte/Systeme

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. Januar 2006, 16:06

Hi,

@ Bruno: hattes du vor solche Platinen selbst zu ätzen ??? Und was würde so eine Platine dann ca. kosten (so grobe Richtung).


Gruß Florian
Homepage
Hangar: 2,56m LM-Ultimate 3W150; 3m CocaCola Edge 3W 157TS; T-Rex 250; T-Rex 450pro; 2x Logo 600SE V-Stabi mit Pyro 30-14 Jive 80HV und Futaba BLS

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. Januar 2006, 17:39

Hallo Florian,

Ich bin gut eingerichtet um Platinen zu ätzen.

Ich denke so gegen 10.- Euro inkl. Versandspesen. Nach Deutschland ist das Porto viel teurer als in der Schweiz. Ich muss mich mal erkundigen wie hoch es ist. Bei drei Platinen gegen 20.- Euro.
Es stellt sich auch die Frage ob gebohrt oder ungebohrt. Könnt ihr sie selber bohren? Mit einer grossen Ständerbhormaschine oder einer Handbohrmaschine im Ständer geht es schlecht.

Wäre das recht so?

Gruss Bruno

jagdflieger

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Tischler& Elektroniker Geräte/Systeme

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. Januar 2006, 20:05

Hi,


@ Bruno: gebohrt wäre mir viel lieber,kommt auch absolut nicht auf n Tag an. Der Preis is mehr als OK :ok:. Wieviel Aufwand besteht im bohren ??? und was würde es extra kosten ???

Gruß Florian
Homepage
Hangar: 2,56m LM-Ultimate 3W150; 3m CocaCola Edge 3W 157TS; T-Rex 250; T-Rex 450pro; 2x Logo 600SE V-Stabi mit Pyro 30-14 Jive 80HV und Futaba BLS

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 19. Januar 2006, 20:56

Hallo Florian,

Ich werde mal sehen was dabei rauskommt und wieviele Löcher die Platine hat, vielleicht noch ein 5er dazu.
Ich kann allerdings erst nächste Woche mit dem Layout beginnen, ich muss übers Wochenende arbeiten.

Bis wann möchtest Du denn die Platinen? Ich will sie dann natürlich zuerst selber aufbauen und testen damit auch ja alles stimmt.


Gruss Bruno

jagdflieger

RCLine User

Wohnort: Münsterland

Beruf: Tischler& Elektroniker Geräte/Systeme

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 19. Januar 2006, 21:47

Hi,


in 2 Monaten wäre ganz recht...........ansonsten keinen Stress raus machen und lieber vernünftig als halbe Sachen :ok:



Also so grob 15 Euroletten :ok: feine Sache :-)(-: und wenn s läuft, lege ich noch ne Kiste Bier drauf ;) *freu*


Gruß Florian
Homepage
Hangar: 2,56m LM-Ultimate 3W150; 3m CocaCola Edge 3W 157TS; T-Rex 250; T-Rex 450pro; 2x Logo 600SE V-Stabi mit Pyro 30-14 Jive 80HV und Futaba BLS