81

Samstag, 3. Februar 2007, 20:36

Hallo!

Zitat

Original von B. Eberle
...
Ich arbeite mit der Step Four Software und die könnte gar keine Servomotoren ansteuern.
...


Nicht direkt, aber mit einer Elektronik, die die Sollschritte zu einer Sollposition aufaddiert, und den Servomotor passend zur Abweichung steuert schon... eben so, wie die Geckodrives, oder (afaik) UHU.

servus,
Martin

Ben321

RCLine User

Wohnort: Thüringen

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 4. Februar 2007, 15:10

Hi Bruno, weisst du was mich mal interessieren würde?! Mich würde mal interessieren wie deine Fräsmaschine aufgebaut ist und aussieht!?! Könntest ja mal ein Bilch reinstellen! Hast du sie als Portal oder Als Kreuztisch Aufgebaut?!

Denn wenn du damit deine Eigenen Flugzeugteile Fräst, würde ich bald sagen das sie Portal aufgebaut ist!!
Mein Lineup:


*Graupner Extra 300s* <- Flugbereit
*im Bau: Laser 3D v. Laser Modells*

Gruß Benni

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 4. Februar 2007, 23:27

Hallo Benni,

Zitat

Mich würde mal interessieren wie deine Fräsmaschine aufgebaut ist und aussieht!?!


Wenn Du hier auf diese ganzen Experten hörst, dann ist meine Maschine eine unpräzise Schrottkonstruktion.

Ich kann damit zwar auf 3/100 genau Fräsen und sehe das nicht so. Sie ist mit Komponenten von ISEL gebaut, hat in allen drei Achsen KG Spindeln und als Fräsemotor habe ich eine SF Spindel von Apparatebau Zwanzig.

Wie sie aussieht kannst Du im Bild sehen. Das hohe Portal wäre allerdings nicht nötig es hat sich aber so ergeben und stört ja im Grunde genommen nicht.

Hier nun das erste Bild:
»^____« hat folgendes Bild angehängt:
  • cnc1.jpg

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 4. Februar 2007, 23:28

... hier das zweite Bild:
»^____« hat folgendes Bild angehängt:
  • cnc2.jpg

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 4. Februar 2007, 23:32

hier was ich damit so mache:
»^____« hat folgendes Bild angehängt:
  • nov2006 kk.jpg

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 4. Februar 2007, 23:33

und hier ein Detail wie der Motor eingebaut wurde.

Bin eben erst gearde von Nürnberg heimgekommen.

Gruss Bruno
»^____« hat folgendes Bild angehängt:
  • motorgondelweb.jpg

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

87

Montag, 5. Februar 2007, 00:23

Tolle Maschine, Bruno :ok: :ok: :ok:

Könntest Du noch ein paar Bilder der Spindellagerungen einstellen?

LG

_Mathias

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 6. Februar 2007, 20:07

Hallo Mathias,

Was willst Du denn genau sehen? Welche Lagerung?

@ Benni

Hast Du die Datenblätter studiert?

Gruss Bruno

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 7. Februar 2007, 00:06

Hallo Bruno,

ich meinte die eigentliche "Befestigung" der Spindeln. Fest- und Loselager habe ich schon aufgeschnappt; mir geht es um die Befestigung der Spindeln in der Nähe des Steppers und auf der ganz anderen Seite... ==[] ==[]

Zu meiner Person: Bin nicht vorbelastet und habe mir kürzlich eine gebrauchte kleine CNC-Fräse geleistet. Meiner Natur nach soll demnächst alles schöner, GRÖßER, besser und *genauer* werden.


LG

_Mathias

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

90

Montag, 12. Februar 2007, 23:38

Bruno?

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

91

Dienstag, 13. Februar 2007, 10:31

Hallo Mahtias,

Sorry, Dein Post ging etwas unter.

Am Steppermotor ist die KG Spindel direkt mit einer Balgkupplung an der Motorwelle montiert. So können kleine, mechanische Toleranzen kompensiert werden und das Motorlager wird nicht überlastet. Klar ist das keine elegante Lösung und vielleicht geht jetzt wieder ein Aufschrei durch die Runde über diesen "Murks". Bei den vergleichsweise kleinen Kräften welche bei diesen Maschinen auftreten ist diese Lösung aber durchaus praktikabel. Auf der Gegenseite ist die KG Spindel in zwei Kugellagern gelagert welche leicht vorgespannt sind und gleichzeitig als Längsfixierung dienen.
Die zweite KG Spindel der Y-Achse ist mittels Zahnriemen verbunden. Eine Seite ist gleichermassen im Lager fixiert, die andere ist achsial schwimmend gelagert umd das Längsspiel auszugleichen.

Diese Konstruktion läuft seit über 6 Jahren einwandfrei. Ich wollte bei der Konstruktion der Maschine keinen Mercedes bauen, ein VW reichte mir vollumfänglich und der läuft und läuft und.... ( oder wie hiess das doch schon wieder ? )

Okay, ein Mercedes tut das ja auch. :D

Zitat

Meiner Natur nach soll demnächst alles schöner, GRÖßER, besser und *genauer* werden.


Die Grösse richtet sich nach Deinen Finanziellen Möglichkeiten.

Ansonsten schlage ich vor:

- KG Spindel
- Linearführungen auf Kugellagern oder Kugelumlaufschlitten
- als Fräsmotor eine SF Spindel
- als Software gilt Step Four XpertMill für mich als erste Wahl.

Falls Du weitere Fragen hast nur zu.

Gruss Bruno

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

92

Dienstag, 13. Februar 2007, 18:39

Hallo Bruno,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!

Dann werde ich mich mal vor Ort umhören, wer mir Spindeln endenbearbeiten (richtig ausgedrückt?) kann.

Noch eine Frage zu den Linearführungen auf Kugellagern: Stahlwellen auf MB-Profil (wahrscheinlich gegen durchbiegen) und dann Wagen auf Kugellagern drübergleiten lassen? So ist nämlich meine "Kleine" aufgebaut.

Ich freue mich auf meinen XL-VW ;-)


LG

_Mathias

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

93

Dienstag, 13. Februar 2007, 18:55

Hallo Mathias,

Zitat

Dann werde ich mich mal vor Ort umhören, wer mir Spindeln endenbearbeiten (richtig ausgedrückt?) kann.


Das macht ISEL, schau den Katalog an, dort ist es beschrieben.

http://www.iselautomation.de/products/pr…?lang=de&ID=p14

http://www.iselautomation.de/products/pr…?lang=de&ID=p36

Es gibt präzisere Einheiten z. B. von HARWIN. Für den Hobbybereich reicht ISEL aber bei weitem aus.

Gruss Bruno

mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

94

Dienstag, 13. Februar 2007, 19:15

Prima! Dann ab ans Zeichenbrett...

LG

_Mathias