enrico

RCLine User

  • »enrico« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 13:23

Wie befestigt ihr einen BL-Glockenboden auf dem Frästisch?

Hallo zusammen,

Normalerweise klemmt man die Teile, die man fräsen möchte ja auf der Grundplatte (Frästisch) fest. Allerdings ist dies bei Glockenböden eher ungeeignet. Gibt es noch andere (einfache) Möglichkeiten??

Gruss ENrico

2

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 14:07

Servus,

ich befestige entweder im Spannfutter meines Teilers oder ich spanne durch die Bohrung.

Schlangafanga

CrashChris

RCLine User

Wohnort: Villingen-Schwenningen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 14:26

Ich habe ein Stück 12mm Sperrholz genommen und dort mit einem passenden Fräser eine 2mm tiefe Nut und die Mittenbohrung eingefräst. Der Außendurchmesser entsprechend dem Glockenboden, nur etwa 0,05mm kleiner, damit der Glockenboden stramm sitzt.

Der Glockenboden wird dann zum Fräsen durch die Mittenbohrung mit einer Schraube befestigt.

Habe ich so bei Schnurzen und Ditto's gemacht.

enrico

RCLine User

  • »enrico« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. Oktober 2006, 14:46

Ich habe jetzt mal ein wenig getestet. Ich will es dann mal so probieren: Ich werde den Glockenboden durch das Wellenloch anschrauben. Damit der Aussenring (dort wo der Rückschluss drauf kommt) nicht amf den Frästisch aufliegt, habe ich eine kleine Distanzhülse gedreht. Bei Löchern unter 2,8mm nehme icheine 2mm Schraube mit einer kleinen Hülse. wenn die bohrung grösser ist, nehme ich eine 3mm Schraube.
Meint ihr, das geht so? Verdreht sich der Glockenboden wärend des Fräsens nicht? SOll ich noch eine Scheibe drehen, auf der, der Ganze Glockenboden aufliegt(anstatt der Hülse)?

Gruss ENrico

CrashChris

RCLine User

Wohnort: Villingen-Schwenningen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 14:37

Ich fürchte, dein Glockenboden wird sich fürchterlich mitdrehen wollen.
Du solltest auf alle Fälle versuchen, dass der Außenrand des Glockenboden auf dem Frästisch aufliegt.

Ich würde einer M2 Schraube nicht zu viel zutrauen.

Berichte mal von deinen Versuchen.

enrico

RCLine User

  • »enrico« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schweiz

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 14:46

Hallo,

Wie du befürchtet hast, dreht die Glocke mit. Au diesem Grund habe ich 2mm Balsa unterlegt. Jetzt dreht sich nichts mehr und alles ist prima!!

Gruss Enrico

Kuni

RCLine User

Wohnort: Dresden, Deutschland, Europa, Erde

Beruf: Schiffsführer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. Oktober 2006, 18:09

Hi,

wie richtet ihr eigentlichdie Maschine ein, dass ihr nach dem Spannen genau zentrisch fräst?
Das stell ich mir als größtes Problem vor. Man kann zwar mit dem Fräser an der Schraube antasten, aber da ist ja immer noch ne Differenz von bis zu einem halben Millimeter...

Gruß,
Kuni