Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peter51D

RCLine User

  • »Peter51D« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 12. November 2006, 15:25

Manuelle Schrittmotoransteuerung? Wie?

Hallo

Ich hoffe ich bin hier richtig.
Meine Frage hat nur indirekt etwas mit CNC zu tun.

Folgendes: Ich möchte zwei Schrittmotoren manuel, also ohne PC, ansteuern.
Ein Motor soll um einen variabelen Facktor langsamer laufen wie der andere Motor.
Schön wäre es, wenn der "führungs" Motor auch noch in der Geschwindigkeit steuerbar wäre.

Ich meine mal irgendwo etwas über eine einfache Steuerung mit zwei IC L297/L298 (nagelt mich bitte nicht auf die IC Bezeichnungen fest) , einem Rechtekgenerator und einem einstellbarem Teiler gelesen zu haben.
Hat vieleicht schon mal jemand soetwas gebaut , oder kann sich darauf was zusammen reimen?

Danke schon mal für eure Antworten.
Grüße

Peter51D


Mustang P51D - Legends never die, they only get better

robert_m_1938

RCLine User

Wohnort: 31000 Osijek ,Kroatien

Beruf: Dipl. Ing. der Elektroenergetik

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. November 2006, 18:28

RE: Manuelle Schrittmotoransteuerung? Wie?

Hallo, Peter 51D
Bei Deinen Fragen sind noch mehrere Fragen offen geblieben:
Z.B. -Sind Deine Motoren bipolar (4 Anschlüsse) oder unipolar (5 oder 6 Ansch)?
- Wie stark sind die Motoren ( Strom/Spule, Widerstand, Spannung usw.)
-Möchtest Du einen Schaltplan haben, oder eine fertige Steuerung?
- Mir scheint es einfacher zu sein zwei gleiche Steuerungen, mit eigenen variablen Taktgeneratoren zu bauen. Am einfachsten mit NE555. Natürlich, wenn man nicht mir einem Poti beide Motoren steuern möchte. In diesem Fall, müßte man einen einstellbaren Frequenzteiler einbauen.
Ich habe eine manuelle Steuerung für unipolare Motoren gebaut, und jetzt baue ich eine für bipolare. (Mit IMT901 =TA8435H). Für bipolare Motoren ist das eine bessere Lösung als die Kombination mit L298.
Hoffe, daß ich Dir ein wenig "geholfen" habe.
MfG Robert

Peter51D

RCLine User

  • »Peter51D« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 14. November 2006, 06:58

Ok noch ein paar Infos.
- Zu den Motoren, weiß ich noch nicht.Bbekommen die von einem Bekannten, sobalt er seine Fräse umgerüstet hat. Sollen von ISEL sein und 2A können. Mehr weiss ich zu den Motoren im Moment leider nicht.
- Im Prinzip würde mir ein Bauplan mit Stückliste reichen. Zusammenlöten bekommen ich hin, nur mit dem Planen hab ich es nicht so, da bin ich Noop.
- Zwei getrennte Steuerungen wären warscheinlich einfacher, ich möchte aber gerne eine Abhängigkeit der Motoren von einander.
Es geht um folgendes, ich möchte meinen Styroschneidebogen teilautomatisieren. Habe erst an eine mechanische Lösung gedacht. Da meine Bastelbude aber noch nicht fertig ist, muss es zum schnellen Auf- und Abbau handlich sein. Daher die Schrittmotor Lösung. Die Schienen mit Motor nehmen Nicht viel Platz weg und sind bei Bedarf schnell auf der Werkbank fixiert.
Drehzahlsteuerung des ersten Motors, um die Geschwindigkeit ans Material anzupassen. Dem zweite Motor wollte ich dann über den Teiler einfach sagen, du fährst z.B. nur 1/3 weg des ersten Motors, wenn z.B. die Endrippe nur 1/3 länge der Wurzelrippe hat. Bei zwei getrennten Steuerungen müßte ich immer erst rumprobieren, um die passenden Geschwindigkeiten einzustellen.

Ich hoffe es ist etwas klarer geworde, was ich suche.
Grüße

Peter51D


Mustang P51D - Legends never die, they only get better

robert_m_1938

RCLine User

Wohnort: 31000 Osijek ,Kroatien

Beruf: Dipl. Ing. der Elektroenergetik

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 14. November 2006, 17:51

Hallo, Peter51D!
Jetzt ist mir klar, was Du haben möchtest. Ob sich so etwas lohnt, ist Deine Entscheidung. Ich bin weiter hilfsbereit, aber erst wenn alle Daten von Motoren bekant werden. Vorher kann ich nichts machen.
Du kannst mir auch eine E-mail schicken.
MfG Robert

Peter51D

RCLine User

  • »Peter51D« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-49661 Cloppenburg

  • Nachricht senden

5

Freitag, 17. November 2006, 19:09

Danke schon mal.
Ich melde mich wieder, sobald es los geht.
Grüße

Peter51D


Mustang P51D - Legends never die, they only get better