Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. März 2008, 21:27

Große Fräse für wenig Kohle, eine Fahrt ins Blaue ...

Moin
Hi
Ich möchte hier mal mein aktuelles Bastelprojekt vorstellen, hatte es "live" im Elses berichtet, aber da es primär eine Modellbaumaschine ist, passte es denke ich gut hierher, hier und da hatte ich auch hier im Forum Infos hinterlassen, vielleicht mag das eine oder andere Anregung für andere Projekte sein.

Die Maschine soll fürs Hobby sein als "Schnäpchen-Sammler und Jäger", vielleicht auch Anregung für andere Projekte, oder auch Kritik an der halbfertigen Fräse wenn ich Fehler drinn habe.

Verfahrweg soll mind. 125x80cm sein, damit auch mal eine kmpl. Depronplatte draufpasst.

Schritt 1
Ein Tisch wurde gebaut, gebrauchtes Item für ca. 50€ gekauft, Schrauben, Winkel, Nutensteine haben ca. dasselbe nochmal verschlungen. Das Holz ist Multiplex, hat untenrumm Querstreben, kostete bei Hornbach 40€

KG-Mittelspindel war ein Ebay-Schnäpcken, kostete 60€.
Die KG 25mm Portalspindel stammt auch aus Ebay, ist eine Star für 65€.
Gelagert wurden die Spindeln auf schlichten UCP-Lagern, die bekommt man ab ca. 5€
Zwischenzeitlich hatte ich auf 2 Spindeln aufgerüstet, aber wieder auf die Mittelspindel runtergerüstet.


Kosten bisher 285€ (mehr im nächstem Beitrag)
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1.jpg
Gruß Holle

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. März 2008, 21:28

Um nun Kosten zu sparen wurden 12mm Wellenstähle direkt in die Itemnuten gelegt, 12 Rollen dienen als Räder, hohe Präzision erwarte ich nicht, schauen wir mal obs gut geht, Gefühlsmäßig sieht es gut aus.

Die Stähle kosteten im örtlichem Stahlhandel 10€ pro 2Meterstück, ich brauchte 5St. macht 50€
Die Räder 2,5€ aus Ebay, 30€

KOsten bisher 365€
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 4.jpg
Gruß Holle

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. März 2008, 21:29

Dieses Kompaktlinearmodul mit KG-Spindel rechts wird Z-Achse, ein Ebay-Schnäpchen für knapp 40€

Kosten bisher 405€
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • z.jpg
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (22. März 2008, 21:29)


Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. März 2008, 21:33

Zwischenzeitlich hatte ich eine zweite X-Spindel in der Maschine, um die Portale steifer zu bekommen, waren mir etwas weich, aber nun ist wieder eine Mittelspindel drinn, durch einen größeren Radabstand an dern Schienen war das Problem in einfacherer Weise behoben.

Seitenverkleidung ist 12mm MPX vom Hornbach, kosteten 26€
Kosten bisher: ca.440€

Auf dem Bild kann man nun langsam erkennen was es mal wird :D
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 12.jpg
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (22. März 2008, 22:30)


Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. März 2008, 21:38

Für die Zahnriemen wurde auf vorhandenes zurückgegriffen (hatte mal einen Posten Zahnriemenscheiben ca. 100-150Stück für 50€ gekauft)
Zahnriemen stammen von Mädler, kosteten ca. 30€.

Kosten bisher, 470€

Skeptisch machen mich diese "Mädchenriemen" an den Männerspindeln, denke es täuscht, da die Spindel gewaltig oversized ist, auf dem Bild ist der Motor nur hingelegt, die Maschine wurde in diesem Zustand das erste mal per Akkuschrauber testgefahren.
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 13.jpg
Gruß Holle

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. März 2008, 21:40

Ein Blick über das Portal, oben fehlt noch die Verstrebung, Die Endkappen fehlen noch auf den Profilen.
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 14.jpg
Gruß Holle

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. März 2008, 21:41

Und ein Blick unten an die Portalbrücke.
Da nun 2 Spindeln vorhanden sind bräuchte es keine Brücke mehr, nun ist sie da, und bleibt auch dort, die KG-Spindeln haben viereckige Doppelmuttern, erstmal per simplen Item-Winkel an die Portalbrücke geschraubt.
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 16.jpg
Gruß Holle

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. März 2008, 21:43

Ein Bild von dem aktuellem Stand, Verkabelung muß noch ordentlich gemacht werden, Unterdrucktisch hat sich die Maschine selber gefräst.

Endkappen sind nun auf den Profilen, mit allem hat die Mechanik nun ca. 500€ gekostet.
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20.jpg
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (22. März 2008, 22:33)


Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. März 2008, 21:45

So, nun ein kleines Video : http://www.schnurzz.de/video/MOV00495.MP4 Leider ohne Ton, das lauteste an der Fräse ist der Lüftermotor vom Netzteil, kaum lauter als ein alter Tintenstrahldrucker das Teil :ok:

Fräsmotor ist ein VSM 250/10

So habe erstmal fertig :w
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 22.jpg
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (22. März 2008, 22:20)


Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Samstag, 22. März 2008, 23:31

Respekt, sehr schön!
Was sind das für Profilschienen? Maytec?
Was willst du als Steuerung und welche software benutzen?

Gruss,
Faba

Ralf_Wunder

RCLine Neu User

Wohnort: -50827 Köln

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. März 2008, 10:36

Toll

Hallo Holle,

Respekt!! Tolle Fräse!

Wo bekomme ich die techn. Daten des VSM 250/10? (Google findet nichts)
Fräst Du damit nur Depron?

Beste Grüße aus Köln

Ralf Wunder

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralf_Wunder« (23. März 2008, 19:31)


robert_m_1938

RCLine User

Wohnort: 31000 Osijek ,Kroatien

Beruf: Dipl. Ing. der Elektroenergetik

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 23. März 2008, 12:44

RE: Toll

Hallo, Holle!
Ich gebe zu: Ausgezeichnete Arbeit. Wenn Du mir Deine Adresse schicken würdest, ich würde Dir einen neuen Hammer verschenken.
Deiner ist schon ausgenützt.
MfG Robert

Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 23. März 2008, 12:48

Hallo zusammen

@Holle

wieder mal super gemacht.


Gruß Rolf-K.

Pat

RCLine User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. März 2008, 14:03

RE: Toll

Zitat

Wenn Du mir Deine Adresse schicken würdest, ich würde Dir einen neuen Hammer verschenken. Deiner ist schon ausgenützt.

Never change a winning team :D
Pat

15

Sonntag, 23. März 2008, 20:28

Super Maschine, schaut gut aus.

Was kostet das Teil denn nun komplett mit Elektronik?
Und welche genau hast du eingebaut??

Darüber hinaus würde mich interessieren, welche Materialien du alles (von der Mechanik/ Motoren) fräsen könntest.

Danke :w

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. März 2008, 11:26

Moin Moin
Viele Fragen :D

Also die Führungen sind 12mm Wellenstahl aus dem Stahlhandel, in Itemnuten eingebracht, Räder aus Ebay, leider sehr teuer geworden, ich hatte noch ca. 2,50€ bezahlt, mittlerweile will der 7,50€ haben, dafür gibts bei Isel neue Räder.

Software ist USBCNC, stelle evtl auf MACH3 um.

Auf X und Y sind jetzt Langenfeld Nema23 Motoren (35€) 4,2A und Langenfeld Microsstep Endstufen (70€), die Motoren sind parallel geschaltet, ich betreibe sie mit vollen möglichen 5,6A, sie bleiben dabei kalt !

Auf Z ist irgendein Billig-Nema23 Motor der noch rummlag, derzeit mit einer Langenfeld Microstep-Endstufe oversized betrieben, hier soll noch eine IMT903 Endstufe drann.

Die Maschine schafft testweise bis über 10000mm/min, kleinerer Schrittmodus flitzt das Portal gar mit knapp 12000 hin und her, aber da müssen die Rampen schon etwas lang eingestellt werden, ich habe alles auf 9000mm/min max eingestellt, und fahre dafür lieber kürzere Rampen.

Der VSM ist ein Brushlemmotorenbausatz von VS-Modelltechnik, wiegt unter 50gr, statt Welle ist ein Fräser mit 3mm Schaft mit 1,2mm Fräsdurchmesser eingespannt, Depron fräse ich mit 7,5Volt unter 2A im Lastfall, sind keine 15Watt, und ist flüsterleise, Drehzahl schätze ich auf ca. 15000Umdr/min, ich habe am Netzteil beim Testfräsen solange die Drehzahl reduziert bis das Depron ausgefranzt ist, dann wieder ein gutes Pfund hochgedreht.


GFK geht natürlich auch, aber mit einer anderen Frässpindel, der Frässpindel-halter ist mit 4Schrauben in Minuten getauscht, ich hatte die olle Kress zum GFK-Fräsen drauf, für GFK sind die kleinen Lager in so einem Mini-Motor natürlich überfordert, Leistungsmäig wäre es kein Problem, da wesentlich mehr Leistung eines solchen Motors auch beim Fräser ankommt als bei den üblichen Bürstenfrässindeln, und nicht in Wärme, Lüftung, und Schallenergie umgewandelt wird. Die wärmeerzeugenden Spulen eines Ausenläufers sitzen auf dem Stator, und bewegen sich nicht, sie sind mechanisch über den wärmeleitenden Statorträger direkt mit der Fräsmechanik verbunden, hier wird Wärme abgeleitet, ein Lüfter ist somit unnötig. (Der Lüfter von dem Endstufennetzteil ist derzeit lauter als die Frässpindel :D )

Beim GFK-Fräsen merkt man nur an den Seiten die derzeit auf 20cm Abstand eingestellen Räder um den Verfahrweg für Depron zu realisieren (der Grund warum ich zwischenzeitlich mal 2 Spindeln drinnhatte), es fängt teilweise leicht an zu schwingen, abstriche in Präzision gab es aber nicht. Nach wechsel auf Traversen mit 40cm Radabstand war das Problem auch mit der Mittelspindel völlig behoben, aber die Maschine hat dann "nur" einen Verfahrweg von 1050x850mm statt wie jetzt 1250x850mm. (Danke für den Tipp an Horst Eltner, er hat mir mal nachts am Telefon seine Faustformen "Abstand=halbe Portalbreite bei Mittelspindel" genannt).

Da es einen Engpass in unserer Partnerbetrieb gab der unsere Depronteile gefertigt hatte, wurde diese Maschine in einer Nacht und Nebelaktion fertiggestellt, von daher die fliegende Verkabelung, sie hat mittlerweile in den letzten Wochen knapp 200 Depronserienmodelle gefertigt, ich bin hochzufrieden mit der Maschine, sie macht das sogar besser als die sauteure Maschine auf der die Modelle vorher gefertigt wurden :)

Richtig gut funzt der Unterdrucktisch, den hat sich der Dübel ausgedacht, eine Platte Styrofoarm, aber unüblicherweise nicht unten hohl, sondern nur am einem Ende mit einem Staubsaugeranschluss, wesentlich einfacher aufzubauen, und das beste, ich fange auf der Seite an zu fräsen wo der Staubsaugeranschluss nicht ist, die Platten müssen nicht weiter gesichert werden :ok:
Man bekommt die Platten nur heile wieder vom Tisch herunter wenn der Staubsauger aus ist :nuts:
»Holger_Lambertus« hat folgendes Bild angehängt:
  • 33.jpg
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (24. März 2008, 12:00)


MrPhilOmat

RCLine User

Wohnort: Münster

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. April 2008, 20:19

Super Fräse!

Soo,
ich habe gerade erstmal ein paar Depron-Jet's auf meiner neuen Fräse gefräst :D :D :D
Sie geht wirklich super! Nur leider ist unser Staubsauger so laut..., ansonsten wäre sie wirklich fast zu Überhören :ok: .
Morgen werden dann die ersten Fun`K`y 's folgen. :)
[SIZE=4]Gruß Phil[/SIZE] :ok:

18

Mittwoch, 18. Juni 2008, 21:00

Nabend.

Erstmal wollte ich sagen: Hut ab tolle Maschine.

Ich habe da mal ne Frage:
Wie habt ihr den BL-Motor ans laufen bekommen??? ich bekomme das ohne Empfänger net hin.
MFG
Michael Modellbau

http://www.michael-modellbau.de.vu Weiter gehts auch auf der Page :D

MrPhilOmat

RCLine User

Wohnort: Münster

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. Juni 2008, 21:02

Hi,
der Regler wird einfach über einen Servotester angesteuert.
[SIZE=4]Gruß Phil[/SIZE] :ok:

Pat

RCLine User

Wohnort: Bodensee/Schweiz

Beruf: Elektroniker, SW Entwicklung

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. Juni 2008, 22:01

Bausatz z.B. hier!
Pat