Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

41

Montag, 14. Juli 2008, 14:43

Hallo;
Kann ich die Motoren direkt an die oben genannte Schrittmotorsteuerung anschließen und die Steuerung direkt an den PC? Brauche ich noch etwas dazu oder ist das alles! Auch wenn es blöd klingt, was bringt sich ein Endschalter! Genügt voll und halbschritt?
mfg Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Soicha« (14. Juli 2008, 15:15)


Muckymu

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Produkt Ingenieur

  • Nachricht senden

42

Montag, 14. Juli 2008, 15:42

Ich hab die o.g. Karte.
Dazu hab ich noch eine Optokopplerkarte.
Ohne Optokopplerkarte waren die Pegel vom PC unsauber und die Karte hat nicht recht funktioniert.

Mein Aufbau (wobei es da sicher auch andere Möglichkeiten gibt):
PC -> Optokopplerkarte -> Steuerkarte -> Motoren

An die Optokopplerkarte kann man mehrere Endschalter anschließen und die Signale werden dann gleich in das Parallelkabel eingespeist.
Die Endschalter müssen nicht sein, sind aber sicher sinnvoll.
Sollte die Fräse mal den Arbeitsbereich verlassen stoppt sie.
Man kann einen Refernzpunkt einstellen und Koordinate Null ist wiederhohlbar.
Ganz wichtig: Ein Notaus. Irgendwann ist mal was im Weg oder man hat zuviel zugestellt. Da kann ein dicker roter Knopf einiges Geld sparen.
Viele Grüsse

Dominik

Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

43

Montag, 14. Juli 2008, 18:16

Hy,
Ich werde mir warscheinlich die 3 Kanal Schrittmotorsteuerung SM33PCV6 Endschalter -Microschritt kaufen! Da sie voll, halb, viertel und achtelschritt kann! Was bewirkt eine Optokopplerkarte?
lg Martin

Muckymu

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Produkt Ingenieur

  • Nachricht senden

44

Montag, 14. Juli 2008, 18:30

Die Komunikation zwischen Rechner und Karte findet per Logik Pegel statt.
Idealerweisse sind das 5 Volt für EIN und 0 Volt für AUS.

Moderne Rechner liefern sowas um die 3,5 Volt für High und das scheint bei den GWR Karten im Graubreich zu liegen. Die Steuerung weiß dann manchmal nicht, ob das jetzt ein EIN oder ein AUS war.

Die Optokopplerkarte trennt erstmal vorrangig den Rechner von der Steuerkarte.
Da besteht keine direkte Verbindung mehr.
Die Signale werden von Optokopplern weitergegeben.
Vereinfacht ist das eine LED und ein Fototransistor.
Die direkte, elektische Verbindung wird durch eine kurzes Stück Optik unterbrochen.
Wenn du jetzt also 1000 Volt in das Kabel schickst, zerstörst du den Optokoppler, aber nicht die Steuerung oder den Rechner.

Zusätzlich hebt die Optokopplerkarte den Signalpegel an.
Wenn die Steuerkarte und die Optokopplerkarte mit 5 Volt bertrieben werden, dann sind die Pegel auch auf 5 Volt und es sollte keine "Mißverständnisse " mehr geben.

Ich hatte genau das Problem und ich hab es genau so behoben.
Viele Grüsse

Dominik

Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

45

Montag, 14. Juli 2008, 22:00

Hy,
Danke für die ausführliche Erklärung! Könntest du mir bitte den Link zu der Optokopplerkarte schicken?
lg Martin

Muckymu

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Produkt Ingenieur

  • Nachricht senden

46

Montag, 14. Juli 2008, 22:44

Ich hab da etwas Blödsinn geschrieben.

Die SM33PCV4 hat bereits Optokoppler auf der Karte.

Ich habe die S33PCV3 und brauchte eine separate Optokopplerkarte ( KKS22-33)

Das Angebot mit Trafo hört sich gut an !
http://shop.strato.de/epages/61125483.sf…ts/SM33PCV3-Set
Viele Grüsse

Dominik

Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

47

Dienstag, 15. Juli 2008, 19:33

Hy,
Hat die SM33PCV4 auch Endschalter eingebaut? Sind sie zwingend nötig? Was benötige ich noch alles um die Fräse zu betreiben?(Hardware)
lg Martin

MrPhilOmat

RCLine User

Wohnort: Münster

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 15. Juli 2008, 19:46

Halloo,
jetzt hätt ich mal ne frage...

Ich würde meine Fräse gerne mit Endschaltern ausstatten, aber weiss nicht, wo ich diese anschliessen soll...
Ich habe einen Langenfeld parallel Port. Aus der Anleitung werde ich nicht wirklich schlau... kann mir da jemand helfen? ???
[SIZE=4]Gruß Phil[/SIZE] :ok:

Muckymu

RCLine User

Wohnort: Bayern

Beruf: Produkt Ingenieur

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 15. Juli 2008, 21:50

Hallo,

hier gibts die Anleitung für die SM33PCV4.
http://gwr-elektronik.de/doku/Beschreibu…%20SM33PCV4.pdf

Sie besitzt Eingänge für die Endschalter. (X2)
Daran kann man entweder direkt die Endschalter anschliessen oder eine Endschalterplatine. Die Platine scheint noch jeweils ein LED für die Endschalter zu haben und zusätzlich Optokoppler.

Was braucht es?
PC, Software, Steuerkarte (Optokopplerkarte), Schrittmotoren.
Trafo mit 34V AC und 5V AC, Netzteilkarte 46 V DC und 5 V DC.

Wegen Langenfeld:
Ich kenn die nicht, aber eigentlich ist das über den Parallelport kein Hexenwerk.
Üblicherweisse gibt man die Endschaltersignale auf Pin 10 bis 14 zurück - je nach dem, wo die Software das erwartet.
Kann man die Anleitung irgendwo im Netz ansehen?
Viele Grüsse

Dominik

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Muckymu« (15. Juli 2008, 21:51)


Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 15. Juli 2008, 22:36

Hy,
Mein voraussichtliches Setup sieht so aus:

Steuerkarte:SM33PCV4
Schrittmotor: Langenfeld 23H255-20-4 mit 1Nm Haltemoment
Endschalter: ? Sind sie zwingend nötig?
Ringkerntrafo: ?
Netzteilkarte?

Bei deinem oben gepostetem Komplettset (3 Kanal Schrittmotorsteuerung Komplettset SM33PCV3-Set )- ist das all inklosive?*gg* Brauche ich sonst noch etwas außer die Schrittmotoren und Software? Wenn nein, ist es ein wirklich überzeugendes Angebot!

Ich bedanke mich recht :heart: lich für deine Bemühungen, Muckymu, da ich im Moment etwas planlos bin!

lg Martin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Soicha« (16. Juli 2008, 18:18)


51

Dienstag, 15. Juli 2008, 23:18

Zitat

Original von calvin
Halloo,
jetzt hätt ich mal ne frage...

Ich würde meine Fräse gerne mit Endschaltern ausstatten, aber weiss nicht, wo ich diese anschliessen soll...
Ich habe einen Langenfeld parallel Port. Aus der Anleitung werde ich nicht wirklich schlau... kann mir da jemand helfen? ???




Hi.

also ich habe mich noch nicht um Endschalter gekümmert. ICh werde auch keine Einbauen.

ABER: Ruf den Hernn LAngenfald einfach mal an! Der ist duper nett und hat viel viel Plan von dem was er da macht!
Ich habe mittlerweile schon 3 mal angerufen. Nicht weil das Zeug nicht funktioniert, sondern weil ich einige Dinge wissen wollte . Und ich habe immer eine zufriedenstellende Antwort bekommen.

Gruß,
DIrk

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

52

Mittwoch, 16. Juli 2008, 14:17

Hi

Der Langenfeld hat da ein bewährtes Set, wo alles, auser PC, inkl Motoren dabei ist: http://www.pro-tos.de/cgi-local/lbest.pl…539&switch=info

Leider sind diese Lösungen meist auf Basis des altbekannten IC 297/298 basierend, das heist max. Halbschritt, auch sind diese Endstufen sehr sensibel.

Wer des lötens mächtig ist, baut eine Endstufe aus IMT901, das ist ein Hybrid-IC und kostet ca. 10€/Kanal, es werden kaum externe Bauteile benötigt.
Gruß Holle

Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 16. Juli 2008, 15:57

Hy,
@ Holger, warscheinlich braucht man bei dem Set das du gezeigt hast noch einen Trafo und Netzteilkarte, oder täusche ich mich da? Sind das deiner Meinung nach gute Schrittmotoren? Was würde ich noch benötigen um mit dem Set zu fräsen?(Hardware-trafo,...)
Lg Martin

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 16. Juli 2008, 16:00

Ich habe diese Motoren an beiden Fräsen, parallel quäle ich die mit >4A.
Trafo kommt noch dazu, Gehäuse.
Gruß Holle

55

Mittwoch, 16. Juli 2008, 16:10

...und ich jetzt auch!!! Auf jeden Fall die fette X-Spindel......und es lüppt!!!

:evil:

Dirk

Soicha

RCLine User

Wohnort: Weyer-Ö

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

56

Mittwoch, 16. Juli 2008, 18:23

Hy,
Ich werde das Strato Komplettset nehmen! Heute Nachmittag habe ich dort angerufen und sie haben gesagt dass ich sonst nichts benötige außer Software und Schrittmotoren! Eine Frage @ all: Genügen 1Nm Schrittmotoren um härteres Sperrholz auf eine 100*80*20cm Fräse zu fräsen? Schrittmotoren werde ich Langenfeld 23H255-20-4 mit 1Nm Haltemoment kaufen!
lg Martin

stefan1

RCLine User

Wohnort: Quakenbrück

  • Nachricht senden

57

Samstag, 19. Juli 2008, 12:00

Hallo Holger

Zitat

Original von Holger_Lambertus
Wer des lötens mächtig ist, baut eine Endstufe aus IMT901, das ist ein Hybrid-IC und kostet ca. 10€/Kanal, es werden kaum externe Bauteile benötigt.


Schreib mal was dazu, bitte

Gruß

Stefan
Wer anderen eine Grube fällt, ist selbst hinein ;-)
Plus an Masse, das knallt klasse!

Holger_Lambertus

RCLine User

  • »Holger_Lambertus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Dingendskirchen

  • Nachricht senden

58

Samstag, 19. Juli 2008, 12:11

Zitat


Der IMT-901 ist ein Mikroschritt-PWM-Konstantstrom-Treiber. Sinusähnlicher
Mikroschritt wird hardwaremäßig im Baustein IMT 901 erzeugt und
durch Impulseingänge am Leistungsausgang zur Verfügung gestellt.
nur 1 IC für Leistung und Logik (bis 2,5 A/Phase )
reduziert erheblich den Platzbedarf, Bestückungsaufwand u. somit
die Kosten eines kompl. Mikroschritt-Treibers bei einem Minimum an
externen Bauelementen und einem Maximum an Funktionen
1/1-, 1/2-, 1/4-, 1/8-Schrittumschaltung ermöglicht eine individuelle
anwendungsbezogene Mikroschritt-Umschaltung mit ruhigem, gleichförmigen
Laufverhalten und reduzierten Systemresonanzen
Stromreduzierung oder Stromnullung reduziert bzw. eleminiert die
Verlustleistung u. Erwärmung im Motorstillstand


IMT 901 902 903:
http://de.nanotec.com/schrittmotor_steuerungen.html

Datenblatt
IMT 901 http://de.nanotec.com/downloads/pdf/2039…ber-IMT-901.pdf

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=177447&sid=

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=132746&sid=

http://www.google.de/search?q=imt+901

Sehr interessant ist das neue IMT 903, 2,5A, dazu günstiger, aber SMD.
Gruß Holle

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Holger_Lambertus« (19. Juli 2008, 12:15)


mac5150

RCLine User

Wohnort: Cuxhaven

  • Nachricht senden

59

Samstag, 19. Juli 2008, 12:56

... und wer eine Bauanleitung für eine 4-Kanal IMT 901-Steuerung sucht, schaut am besten hier
Ich bin von der Steuerung wirklich begeistert; habe zwei davon (mit Modifikationen) im Einsatz.

LG

_Mathias

stefan1

RCLine User

Wohnort: Quakenbrück

  • Nachricht senden

60

Samstag, 19. Juli 2008, 14:43

Hallo

Das nenn ich mal Service :w

Zitat

Original von mac5150
... und wer eine Bauanleitung für eine 4-Kanal IMT 901-Steuerung sucht, schaut am besten hier
Ich bin von der Steuerung wirklich begeistert; habe zwei davon (mit Modifikationen) im Einsatz.

LG

_Mathias


Aber wie komme ich an die Dateien?
Muß ich mich dafür extra dort anmelden?
Oder kannst du mir deine schicken?
Was hast du für Modifikationen gemacht?

Gruß

Stefan
Wer anderen eine Grube fällt, ist selbst hinein ;-)
Plus an Masse, das knallt klasse!