Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Optimist

RCLine User

  • »Optimist« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Süd - Deutschland

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Feinwerktechnik

  • Nachricht senden

1

Freitag, 3. Oktober 2008, 13:45

Habe mich mal im Heißdrahtschneiden versucht...

EPP is geniales Zeug nur eben ein bissel teuer

Nachdem ich meine Heißdrahtschneide mal grundsätzlich in Betrieb genommen habe... an der "CAM SW" schreibe ich noch intensivst brauchte ich natürlich ein Projekt zum Testen.....

MIG 3
EPP RG30
1,6mSW

AUW 1,6..1,8KG

http://www.youtube.com/watch?v=w07yOWsflEE

Aufwand mit dem primitiv Cam ( funktioniert aber halbwegs zufriedenstellend )
ist doch ziemlich hoch aber es macht einen heidenspaß!!!


Gruß Hansjoerg
Parkflyer und Pflastersteine haben eine gewisse Ähnlichkeit ... beide fliegen tief, nicht allzuweit und wenn sie runterkommen geht meistens irgendwas kaputt!

Haeuserle

RCLine User

Beruf: Schulbankwärmer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. Oktober 2008, 18:44

Nettes Video
Sag mal wie machst du das mit dem draht spannen ???
Wen die Rortale an den jeweils anderen Enden sind und noch auf einer
unterschiedlichen Höhe sind muss doch der Draht länger sein als wenn
sich die Portale gegenüberstehen und auf gleicher Höhe sind ???
Wie macht ihr das dann das die Drahtspannung konstannt bleibt?
MFG Max

Optimist

RCLine User

  • »Optimist« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Süd - Deutschland

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Feinwerktechnik

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. Oktober 2008, 19:37

Der Draht ist immer gleich lang !

((L^2+B^2)+H^2)^.5 = Lw .... bezogen auf den Arbeitsbereich!!


aber der Draht ist mit einem flitzebogenartigen Fiberglaskonstrukt straff gespannt und läuft an den Seiten ( Controlebenen in je einer Cardanaufhängung) somit ist der Draht ähnlich einem Stock steif und wird lose in 2x 0.5 mm erodierten Metallgewindehülsen ( dünnes Messingrohr geht auch) in den Cardangelenken geführt ! der Fiberglassbogen ist ein Stück Zeltstange, daß man billich im Ersatzteilzubehör für Campingartikel bekommt!!!

Denk einfach an einen Handdrahtschneidebogen bei dem der Draht so hart gespannt ist daß er selbst und nicht der Bogen geführt werden kann!!!


Funzt prima!!!


Gruß Hansjoerg
Parkflyer und Pflastersteine haben eine gewisse Ähnlichkeit ... beide fliegen tief, nicht allzuweit und wenn sie runterkommen geht meistens irgendwas kaputt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Optimist« (5. Oktober 2008, 19:39)


Smart

RCLine User

Wohnort: D-Weil am Rhein

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. Oktober 2008, 19:42

Hallo zusammen

das sieht ja klasse aus :ok:

Gruß Rolf-K.

Optimist

RCLine User

  • »Optimist« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Süd - Deutschland

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Feinwerktechnik

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Oktober 2008, 21:04

Danke ...Man übt sich .... von klein nach Groß...


das war der letzte ...

http://www.youtube.com/watch?v=JNpmj0sVVUg


Gruß Hj
Parkflyer und Pflastersteine haben eine gewisse Ähnlichkeit ... beide fliegen tief, nicht allzuweit und wenn sie runterkommen geht meistens irgendwas kaputt!

Actros2644

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. Oktober 2008, 19:55

Einfach klasse.

Meine Frage ist womit zeichnest Du und was für ein CAM ist "primitiv CAM?

Wie lange hat die gesamte Bearbeitung gedauert?
Grüße

Michael

Modelle:
Align T-REX 450 SE V2
Align T-Rex 500 Superior Kombo (Unilog)
Align T-REX 250
Align4Ever 8)
MC22 nit Jeti

Optimist

RCLine User

  • »Optimist« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Süd - Deutschland

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Feinwerktechnik

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. Oktober 2008, 21:29

Zeichnen bzw Konstruieren tu ich in 3 D in Rhinoceros!
der Export erfolgt in TXT bzw ASCII format..

Hier das fürs Schneiden in Segmente rückgebaute freiformflächenmodell




Mein Primitiv Cam ist ein kleines Programm welches die exportierten Koordinaten auf einander koordiniert und das raus ein NC file macht ... Auch EXCEL kann TXT ohne Probleme importieren und der jenige der schonmal ein Makro in VBS geschrieben hat, wird auch keine Problem damit haben, so etwas in Excel zu schreiben!!!
Das Programm ist nur ein tool - Cam is zuviel gesagt welches die Koordinaten aufnimmt, ordnet, merged, den Schneidablauf simuliert und anschließend das NC File ausspuckt ...


Die Mig besteht aus 35 NC Programmen ... wo die Bearbeitung eines Teiles mit allen Schnitten bei unoptimiertem Code so etwa 30 Minuten / Teil dauert.

Gruß Hansjoerg

P.S::

Möglicherweise Zukunftsmusik:

Parkflyer und Pflastersteine haben eine gewisse Ähnlichkeit ... beide fliegen tief, nicht allzuweit und wenn sie runterkommen geht meistens irgendwas kaputt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Optimist« (6. Oktober 2008, 21:31)