MaHö

RCLine User

  • »MaHö« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Montag, 27. Oktober 2008, 15:18

Datenübertragung zum Boden mit Unilog

Hi,
ist es eigentlich möglich das Unilog zu modifzieren bzw zu erweitern, dass Daten zum Boden übertragen werden können wie beim EagleTree?!
Hat irgendwer sowas schonmal gemacht?
Lässt das Unilog sowas überhaupt zu?
Danke für antworten,
gruß Martin

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

2

Montag, 27. Oktober 2008, 16:36

Moin,

da gibt es mehrere Möglichkeiten - einfach mal hier oder eine Etage höher nach unilog suchen.

Eine kommerzielle Lösung gibt es mit dem Vario von http://www.wstech.de/

Allerdings gibt es dann Sprachansagen.

Gruß

gecko

MaHö

RCLine User

  • »MaHö« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Friedrichshafen

Beruf: Dipl.-Ing. (FH) Maschinenbau

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 28. Oktober 2008, 09:41

Jap interessant.
Ich hab aber das UniLog schon. Daher irgendwas das ich anstöpseln kann.
Ich werd mal eins höher noch suchen :ok:
gruß Martin

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 28. Oktober 2008, 11:08

Moin,

du kannst das Unilog an das CS DataVario stöpseln.

Ist zwar ne teuere Lösung - funktioniert aber aus der Box ...

Gruß

gecko

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Dezember 2008, 18:58

Es hat schoneinmal hemand das ganze geschafft. Er hat ein XBee sende- und Empfängermodul + einen Microprozessor benutzt. Ich kenn mich selbst nicht damit aus, vielleicht weiß hier jemand mehr darüber. Mich würde das ganze nämlich auch interessieren.

Gruss Max

PS.: Hier gibts die XBee Module.
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

gizzmo

RCLine User

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. März 2009, 12:34

RE: Datenübertragung zum Boden mit Unilog

Zitat

Original von MaHö
Hi,
ist es eigentlich möglich das Unilog zu modifzieren bzw zu erweitern, dass Daten zum Boden übertragen werden können... ?!
...


Moin moin,
da sich auf der SM-modellbau Homepage nichts mehr tut (schade eigentlich...) will ich diesen alten Beitrag wieder mal nach oben bringen.

Mich würden auch Lösungen interessieren, von meinem UniLog Daten per Funk zu übermitteln oder z.B. ein GPS anzuschließen.

Gibt's hierzu Lösungen die man sinnvoll (sinnlos fände ich z.B., so teure Lösungen einzusetzten, dass man gleich komplett auf ein anderes System wechseln könnte) umsetzten kann.

Gruß
Stefan

gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

7

Montag, 30. März 2009, 17:21

Moin,

eine fertige Lösung gibt es von WS-Tech mit dem CS DataVario. Ist eine teure Lösung - aber es gibt Sprachansagen zu vielen Werten.

Gruß

gecko

skydiver37

RCLine User

Wohnort: Göppingen

Beruf: Konstrukteur und Elektroniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. April 2009, 12:29

Dieses Modul kann man mittels Flachbandkabel direkt am Unilog anschließen. Die Stromversorgung erfolgt dabei vom Unilog (3,3V). Das Modul kann mittels kostenloser Software des Herstellers beliebig konfiguriert werden und unterstützt Multipoint, d.h. es können anhand einer zu vergebenen ID theroretisch bis bis zu 2,4^14 Module auf der selben Frequenz innerhalb verschiedener Gruppen kommunizieren, ohne sich gegenseitig zu stören. Die Reichweite liegt mit einer simplen Drahtantenne bei ~1,5 km. Empfangsseitig kann das Modul direkt mit UniDisplay oder bspw. Notebook usw. verbunden werden. Die Module funktionieren bidirektional, so dass die im Unilog mitgeloggten Daten und sämtliche Einstellungen auch drahtlos übertragen werden können.

Hab das selbst schon getestet und funktioniert einwandfrei!

Der Stückpreis liegt bei ~30,- Euro.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »skydiver37« (1. April 2009, 12:47)


gecko_749

RCLine User

Wohnort: südl. München

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. April 2009, 14:12

Moin,

@skydiver

Könntest Du bitte ein paar mehr Details zu dem Modul schreiben ? So Hersteller oder Bezugsquelle zB

Danke

gecko

twinflyer

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. April 2009, 16:04

wow kling interessant, hast du einen Link zu nem Shop ??

Aber so 100%ig hab ich das noch nicht berstanden.
Also kann ich diese kleine Platine an ein Unilog anschließen, das passende Gegenstück (Was ist das überhaupt ?? ) an das Unidisplay, und dann Daten bis zu 1,5km entfernung live auslesen ??
Wo schließe ich die Sensoren an ??
Wo kann ich die Sensoren kaufen, oder wie kann ich sie bauen ??

Gruss Max
Simprop Fling 8) Longshot 2 :ok: concepta :O Sirius 8(

skydiver37

RCLine User

Wohnort: Göppingen

Beruf: Konstrukteur und Elektroniker

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 9. April 2009, 12:48

Hi,

hier ist das Datenblatt:
http://www.radiotronix.com/products/proddb.asp?ProdID=198

kaufen kann man die Teile (nat. zu unterschiedlichen Preisen) u.a. bei:
www.farnell.de
www.sander-electronic.de

In der Praxis werden die Module nur als Ersatz einer Kupferleitung entspr. ans Unilog und Unidisplay gesteckt. Die Daten werden dann nicht mehr über die Leitungen, sondern eben via Funk übertragen. D.h. man benötigt für eine Funkstrecke zwei identische Module, den Rest übernimmt der µ-Controller auf den Modulen. Im Betrieb merkt man i.d.R. keinen Unterschied, ob nun "wired" oder RF...

NATÜRLICH SIND DIE ENTSPR. VORSCHRIFTEN BEIM BETRIEB EINER FUNKSTRECKE EINZUHALTEN/ZU BEACHTEN! NICHT WISSEN BZW. INFORMIEREN SCHÜTZT NICHT VOR STRAFE/KONSEQUENZEN. ALSO INFORMIERT EUCH VORHER!

Gruß
Rainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »skydiver37« (9. April 2009, 12:54)


12

Mittwoch, 22. April 2009, 22:57

Sieht cool aus!

Hast du auch einen Link, wo man einsteigen kann, um sich über die rechtlichen Rahmenbedingungen (für Laien) zu informieren?

Oder gibt es sogar eine Faustregel, was erlaubt ist und was nicht?

(Oder ganz kurzgefasst: Ist der Betrieb des beschriebenen Bauteils ohne große Umwege erlaubt oder vom Ansatz ohne großen Aufwand für unseren Anwendungsfall im Prinzip verboten?)

Danke
Alex

Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Montag, 15. Juni 2009, 01:08

Das ist sehr interesant, mit diesem Funkmodul!

Gibt es schon nähere Berichte/Erfahrungen, von jmd. der das schon gemacht hat?
Sehr interessieren würde mich persönlich, an welche Ports die Kabel des Unilogs müssen, wo die Antenne hinkommt und wie die beiden Module aneinander gebunden werden.
Denn wenn das funktionieren würde, hätte man mit dem Unilog ja das perfekte Telemetriesystem...während dem Flug alle Daten zum ablesen und ach der Landung alles da um es zum auswerten auf dem Laptop auszulesen :heart:

Mehr infos, bitte!

14

Donnerstag, 2. Juli 2009, 22:52

tut sich hier noch was?

gruß
[SIZE=1
- Die Pflaumen reifen im Schnee, doch der Pfarrer ißt sie gernel :-)
[/SIZE]

Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Freitag, 3. Juli 2009, 00:33

Die Diskussion (oder zumindest mein Teil davon) hat sich ein bisschen versteckt:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=237203&sid=

Les dir mal die Seite von Peter Plischka durch, ist recht gut mit Infos gefüllt.

Wegen dem programmieren der beiden Module, denke/schätze ich, dass man das Unilog-USB-Kabel verwenden können SOLLTE...
Ist nur eine Mutmaßung, aber ich denke ich habe es schonmal irgendwo gelesen...

uscha

RCLine User

Wohnort: Harpstedt

  • Nachricht senden

16

Freitag, 10. Juli 2009, 09:57

Was jetzt auch gehen soll, ist Unilog mit einem Adapter an JETI 2G4 anzuschliessen und per Telemetrie alles, was Unilog loggen kann an den Sender zu schicken.
Ich habe das Ding gestern bekommen, aber noch nicht im praktischen Einsatz.
Auf der Homepage von SM ist eine Beschreibung.
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=244986&sid=
Grüße
Uwe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »uscha« (10. Juli 2009, 10:00)


Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Freitag, 10. Juli 2009, 15:09

Ja, ist ne super Sache, geht aber leider nur mit Jeti Duplex Sendern/Empfängern und dann nur auf der riesigen Box mit mickrigem Display...
Das original Unilogdisplay hat eben diese Ansicht, wo ma einen Wert hervorheben kann, und noch viele andere trotzdem gleichzeitig drauf.

Wer übrigens ein Unilog/Display übrig hat, ich brauch immernoch eins^^

wkorosec

RCLine User

Wohnort: St. Gallen, Schweiz

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

18

Montag, 1. November 2010, 12:03

RE: Datenübertragung zum Boden mit Unilog

Hallo Martin,
ich hab' das mit einem Bluetooth Modul gemacht:

http://goldeneye.ethz.ch/elektronik/flight_data/btunilog

Funktioniert sehr gut.

Etwas aufwendiger ist diese Lösung:
http://goldeneye.ethz.ch/elektronik/flight_data

Gruss,
Wolfgang