Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 21. April 2009, 13:12

Funkmodul: "Wi.232EUR-R" Erfahrungen?

Hallo,
mich würde interessieren, ob es hier schon irgendwelche praktischen Erfahrungen mit den Funkmoduln "Wi.232EUR-R" von Radiotronix gibt?

Nach den vorliegenden Beschreibungen handelt es sich dabei um bezahlbare 868MHz-Funkmoduln mit ca. 1.5Km Reichweite, die auf einfache Weise CRC gesicherte bidirektionale Datenübertragungen erlauben und dabei ähnlich einer drahtgebundenen seriellen ( RS232- ) Verbindung behandelt werden können.

Siehe dazu auch: http://www.plischka.at/Wi.232EUR-R.html

Klaus

Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Juni 2009, 21:54

Hi,

sehr interessante Seite, die du da verlinkt hast.
Habe bei den Mini-Datenlogern auch einen Thread gefunden, in dem das WiSE-Modul erwähnt wird, vllt hilft es dir ja...
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=217571&sid=
zZ hier am günstigsten: http://de.farnell.com/jsp/search/product…jsp?sku=1565157

würde mich auch sehr über weitere Infos freuen!

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Juni 2009, 09:50

Hallo Hupf
und vielen Dank für die Info.

Leider habe ich mit meinen beiden Moduln noch nicht viel gemacht. Sie wurden lediglich mit den bei P.Plischka ( siehe Link in meinem Ursprungsposting ) erhältlichen Zusatzboards verbunden und warten jetzt auf ihren praktischen Einsatz. Nachdem man aber wiederholt lesen konnte, dass sie in der Lage sind, drahtgebundene serielle Datenverbindungen problemlos zu ersetzen, erwarte ich keine Schwierigkeiten bei ihrem Einsatz.

Klaus

Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Juni 2009, 15:18

Weisst du, ob man die Module direkt an einen RS-232 Port von nem PC anschließen kann, um sie zu programmieren? Ich hätte nämlich einen, und möchte mir nicht unbedingt einen eingenen Adapter zulegen...

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Juni 2009, 15:49

Zitat

Original von Hupf
Weisst du, ob man die Module direkt an einen RS-232 Port von nem PC anschließen kann, um sie zu programmieren? Ich hätte nämlich einen, und möchte mir nicht unbedingt einen eingenen Adapter zulegen...


Die Moduln arbeiten mit 3,3V Versorgungsspannung und entsprechend sind auch ihre seriellen Ein- und Ausgangspegel. Um sie vom PC aus programmieren zu können, must Du dafür also zumindest noch einen MAX3232 ( o.ä.) oder auch einen USB-Chip wie FT232RL spendieren.

PS: Bei Verwendung des Plischka-Zusatzboards wird an der seriellen Schnittstelle mit 5V-TTL-Pegeln gearbeitet.

Klaus

Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Juni 2009, 09:25

Hi Klaus,

DAS hab ich auch gerade kapiert :wall:
Aber rein theopraktisch müsste ich diese Module ja auch mit dem USB-Kabel vom Unilog programmieren können.
Letzte Ungeklärte Frage: Woher nimmst du die stabilen 3,3V?

Andi_PDA

RCLine User

Wohnort: Königsbrunn/Augsburg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. Juli 2009, 10:14

Hallo Hupfi,

das hat bei mir nicht funktioniert, weiß auch noch nicht warum!?

Grüße
Andreas

Hupf

RCLine User

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Juli 2009, 21:03

Hi,

Programmierjumper gesteckt?
TX und RX trotzdem regulär angeschlossen?
Ansonsten mal bei SM nachfragen...

9

Montag, 11. Januar 2010, 19:57

WI232.EUR Setupsoftware

Hi,

Ich wollte mal fragen, ob mir jemand die Setup Software fürs WI232.EUR (!!!) Modul senden kann. Ich erreiche schon seit Tagen die Website von Radiotronix nicht. ???

Hatte mir damals leider die falsche Software (WI232.FHSS) runtergeladen und kann jetzt die Module nicht richtig einstellen.

Das Problem mit dem Unilog-USB Kabel hatte ich auch. Nehme jetzt den MK-USB. Damit kann ich die Module erreichen, aber wie gesagt, falsche Software.

Vielen Dank schonmal!

Gruß

Patrick
Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

10

Montag, 11. Januar 2010, 20:05

RE: WI232.EUR Setupsoftware

Hallo Patrick,
ich kann sie Dir senden, aber wohin?

Klaus

11

Montag, 11. Januar 2010, 20:58

Erst einmal vielen Dank, Klaus!

Ich dachte meine Email wäre im Profil sichtbar. Muss ich wohl ändern.

Meine Adresse ist: beier.p(ät)gmx.net

Gruß

Patrick
Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D

12

Montag, 11. Januar 2010, 23:05

Tja, wie es meistens ist: Jetzt ist die Seite wieder online. Trotzdem, vielen Dank nochmal an Klaus für die Software.

Hab jetzt aber noch ein Problem: Beide Module sind exakt gleich eingestellt, Die Lötjumper unterschiedlich gesetzt, aber trotzdem bekomme ich keine Verbindung. Laut Mikrokopter-Wiki soll aber ein Modul auf "Slave" gesetzt werden. Laut Radiotronix User-Manual sollte "Normal"-Mode aber auch funktionieren. Wenn "Slave" zwingend erforderlich ist, warum?

Vieleicht kennt ja jemand eine Erklärung.

Ich werde morgen noch ein paar Tests machen und mich im Erfolgsfall wieder melden.

Gruß

Patrik
Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. Januar 2010, 23:32

Hallo Patrick,
ja so ist das halt manchmal. Ich hatte es auch am frühen Abend probiert und konnte die Seite dabei auch nicht erreichen.
Was die Funktion der Moduln betrifft, so muss ich gestehen, dass ich sie seit vielen Monaten hier liegen, aber noch nicht eingesetzt habe.
Wenn ich es richtig verstanden habe, dann kann man entweder eine geschlossene Verbindung nur zwischen Bausteinen herstellen, wobei der Eine als Master und der Andere als Slave zu konfigurierten ist. Daneben ist auch ein offener Betrieb möglich, wobei 2x Master anzuwählen ist.

Ich habe auch vor, das Ganze noch diese Woche zu testen. Danach kann ich sicherlich Näheres berichten.

Klaus

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. Januar 2010, 20:35

Hallo,
habe ein neues Projekt "in der Mache", bei dem auch Wi.232EUR-R-Moduln zum Einsatz kommen: http://www.kh-gps.de/oregon.htm
Über Kommentare, Anregungen, Kritiken usw. würde ich mich freuen.

Klaus

15

Samstag, 16. Januar 2010, 22:31

Interessante DInge machst Du da, Klaus. Ich wäre froh, wenn mein Mini-Projekt hier funktionieren würde.

Hab nun alle Möglichkeiten durchgespielt, die durch Vertauschen von RX/TX möglich sind. Will aber irgendwie immer noch nicht funktionieren. ???

Zuerst habe ich beide Module gleich programmiert, dann das Unilogkabel bei beiden Modulen so angelötet, dass das am jeweiligen Modul angeschlossene Unilog mittels MK-USB zu erreichen war. Also hatte ich zwei exakt gleiche Module.

Anschliessend habe ich die Lötjumper an einem Modul vertauscht. Nun sollte es möglich sein, das Unilog an einem Modul seperat zu betreiben und mittels am PC angeschlossenen Modul über Funk erreichen zu können. Aber genau das will einfach nicht funktionieren. Habe dann ein einem Modul noch RX/TX beim Unilogkabel vertauscht. Bringt auch nix.

Oder habe ich da einen Denkfehler?

Vielleicht kommunizieren die Module nicht richtig miteinander. Hab mal ein Bild von den Settings mit angehangen.


Werde mir jetzt noch nen 2. MK-USB zulegen, um auch die Diagnostik-möglichkeiten der Wi232-Testsoftware zu nutzen. Ich hoffe, dass das was bringt.

Gruß

Patrick
»patgun« hat folgendes Bild angehängt:
  • wi232_unilog.jpg
Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D

Andi_PDA

RCLine User

Wohnort: Königsbrunn/Augsburg

  • Nachricht senden

16

Samstag, 16. Januar 2010, 22:53

Hallo Patrik,

ich habe die gleiche Erfahrung wie Du gemacht, ich habe das Projekt erst einmal bei Seite legen müssen. Eine Ursache habe ich nicht finden können, es soll ja funktionieren. Ich habe hier einen Beitrag gelesen, wo es mit dem Unilog funktioniert haben sollte, es war aber mit der "alten" Firmwareversion des Unilog. Ich weiß aber nicht, ob dies einen Einfluß hat.

Grüße
Andreas

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 17. Januar 2010, 14:20

Zitat

Original von patgun
Interessante DInge machst Du da, Klaus. Ich wäre froh, wenn mein Mini-Projekt hier funktionieren würde.

Hallo Patrick,
habe die Seite auch gerade noch um einige (Hyper-) Links erweitert.
http://www.kh-gps.de/oregon.htm

Zitat

...... Oder habe ich da einen Denkfehler?

Was die Bausteine betrifft, so muss ich gestehen, dass ich sie immer noch nicht in Betrieb genommen habe, wobei das allerdings für die kommende Woche fest eingeplant ist. Somit kann ich zur Lösung Deines Problems im Moment leider wenig beitragen. Ich konnte mich nur erinnern, dass ich den ursprünglichen Hinweis auf diesen Bausteintyp seinerzeit im Mikrocopter-Forum gefunden hatte. Hier gibt es auch noch einige Threads zum Thema ( z.B.: http://forum.mikrokopter.de/topic-post110682.html#post110682 ). Vielleicht findest Du dort auch einen Spezialisten, der Dir bei Deinem Problem weiterhelfen kann.

Hier noch eine interessante Link:
http://www.mikrokopter.de/ucwiki/RadioTronix

Übrigens: Die RADIOTRONIX-Homepage war heute wieder nicht erreichbar!

Gruß
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gpsklaus« (17. Januar 2010, 14:32)


18

Montag, 18. Januar 2010, 17:56

Hallo Klaus,

wie groß wird die gesamte Sendeeinheit von deinem neuen Projekt? Hätte nämlich einen Einsatzzweck dafür: Unseren Kater. :nuts: Der ist nicht mehr der jüngste (18Jahre) streunt aber trotzdem noch ganz gerne durch die Gegend. Wenn der dann mal ein paar Stunden nicht nach Hause kommt, liegen die Nerven meiner Frau dann schonmal blank. Die Reichweite sollte okay sein. Hab ihm zwar schon einen Peilsender spendiert, allerdings ist die Ortungsgenauigkeit nicht besonders gut.
Hatte ehrlicherweise schon mal über etwas ähnliches wie dein Projekt nachgedacht, aber mangels eigner Fähigkeiten relativ schnell verworfen.

Übrigens, vielen Dank für den Link ins andere Forum. Werde mir das mal durchlesen und mich melden, falls ich Erfolg hatte.

Gruß

Patrick
Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D

gpsklaus

RCLine User

  • »gpsklaus« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rhein-Main-Gebiet

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. Januar 2010, 18:57

Zitat

Original von patgun wie groß wird die gesamte Sendeeinheit von deinem neuen Projekt?


Hallo Patrick,
ich kann Dir jetzt keine exakten Maßangaben für die Gesamtanordnung liefern, aber hier die Einzelabmessungen:
* GPS-Baustein: 30x30x7.5mm
* Funkmodul: ca. 22x22mm
* DC/DC-Wandler: ca. 20x20mm
* dazu kommt dann noch die Elekronik mit dem Mikrocontroller. Miniatur-Spezis könnten die sicherlich auch etwa mit ähnlichen Abmessungen realisieren, wobei sich natürlich anstelle der DIL-Bausteine auch kleinere SMD-Version einsetzen liessen.
und
* ein geeigneter LiPo-Akku, wobei natürlich ein direkter Zusammenhang zwischen Größe und Gewicht einerseits, sowie mögl. Betriebsdauer andererseits besteht.

Ich selbst ( als alter Mann mit inzwischen schon relativ schlechten Augen ) bin allerdings leider kein Mini-Bau-Freak, aber vielleicht findet sich sich ein Mensch, der das entsprechend umsetzt. Auch habe ich keine Ahnung, was man so einem lieben Miezekätzchen als Nutzlast zumuten kann!

Übrigens:
Hier beschäftigt sich Jemand mit ähnlichen Dingen:
http://www.mr-lee-catcam.de/index.htm

Gruß
Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gpsklaus« (18. Januar 2010, 19:20)


20

Montag, 18. Januar 2010, 19:51

Hallo Klaus,

ich kam damals auf ähnliche Maße. Hab es deswegen auch schnell ad acta gelegt, da ich a.) nicht wirklich der große Elektroniker bin und b.) erst recht keine Ahnung habe, wie ich das ganze in Katzengerechter Größe umsetzen könnte.

Aber vielen Dank für deinen Link. Ich denke, ich werde mir dort mal einen GPS Tracker bestellen. Ist ja garnicht mal so teuer.

Habe in der Zwischenzeit noch ein wenig mein bisschen Hirnschmalz mit den Wi232 Moduln geknechtet. Habe aber leider immer noch keine neuen Erkentnisse. :angry:

Gruß

Patrick
Hype DG 1000 :-), PZ Habu, PZ Mustang Gunfighter, PZ T28 Trojan, TT Mini Titan 325e, Hitec Aurora 9 :D