1

Freitag, 5. März 2010, 18:14

Komunikation mit XBEE Explorer und Csharp

Moin,

ich habe mir grad 2 XBEE Pro Module und das Funnel und ein Explorer Board bestellt.
Auf dem Funnel ist ja schon ein Arduino mit drauf und mit dem wollte ich jetzt kommunizieren. Das Explorer Board hat nen USB anschluss über den ich dann die Daten an den XBEE senden will, vom Xbee dann zum empfänger Xbee und auf dem Funnel ist ein FTDI chip der dann die Daten arduino fähig macht. Meine frage ist, ich kann schon ein bisschen mit CSharp umgehen, aber noch nicht mit den weiterführenden dingen.
Ich möchte, dass ich eine GUI mit einem Feld habe in das ich einen Wert eintrage und dann mit einem Button senden kann. Wie kann ich das am besten realisieren.
Ich kann auch die Grundladen von C, C++ und ner menge anderer, also wenn jemand was in ner anderen Sprache hat, bin ich immer offen für Vorschläge.

philipp

achja: der Arduino soll die daten aus dem feld als integer erhalten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lord-maricek« (5. März 2010, 18:25)


wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

2

Freitag, 5. März 2010, 21:34

RE: Komunikation mit XBEE Explorer und Csharp

arduino ist ein java-dialekt



vermutlich gibts auch eine C# class.
für ruby, C++, pyhton und weiss der geier gibts was ;)
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (5. März 2010, 21:34)


3

Freitag, 5. März 2010, 21:39

RE: Komunikation mit XBEE Explorer und Csharp

Zitat

Original von wurpfel1
arduino ist ein java-dialekt



vermutlich gibts auch eine C# class.
für ruby, C++, pyhton und weiss der geier gibts was ;)


arduino wird doch mit dem c syntax programmiert.

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

4

Freitag, 5. März 2010, 23:43

so ziemlich in JEDER sprache ist irgendein teil oder alles in C geschrieben worden.
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

5

Samstag, 6. März 2010, 00:02

ganz nette GUIs für arduino-output schreibt man mit pyhton. oder processing, oder ruby, oder...


zumindest wenn man als eingabegerät einen PC hat ;)


sind keine resourcen zum verschwenden da hilft ein 4D-display mit eingebautem fensterchengenerator.



der 8bitter wird in arduino, C oder sowas programmiert.


es sind ZWEI aufgaben zu lösen.
beide kannst du mit arduino oder in C.
mit C# geht nur die PCseite :dumm: du machst doppelte arbeit :D









PS
mit dem 8bit-käfer wird seriell diskutiert. C# ist mit sicherheit fähig ein serielle schnittstelle zu bedienen und damit den 8bitter zu füttern.
ich empfehle dir die intelligenz im 8bitter zu plazieren damit er ohne klickibunti auch seinen job macht und dein boot steuert.



:evil:
klickibunti ist NICHT echtzeitfähig, es ist nur ne frage der zeit bis dein kahn nicht das macht was du möchtest. dann ist es gut wenn der sture 8bitter alle systeme safe macht und wenn möglich den weg zurückfindet.

lösungen dafür gibts in der arduinowelt :nuts:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. März 2010, 11:10

jetzt läuft der proto, was nun wenn die kumpels ES auch wollen?

das funnel habe ich vor allem bei kleinen fliegern im einsatz, es ist schlicht megapraktisch.
für boote und grosse kisten nehme ich "normale" arduinos. oder ARMmite-boards im arduino-formfaktor wenn ich wirklich rechenpower benötige :evil:


einer der hauptvorteile von arduino sind die shields, damit kann ganz easy ne funktion oder ein interface aufgesteckt werden. erhältlich sind protoboards (lochraster) oder man lässt sich beim PCBdienstleister was machen.
der lochrasteraufbau wird übernommen, fritzing hilft beim routen und erzeugt die gerberfiles für den PCBkocher..
check fritzing falls dein projekt in serie gebaut werden soll ;)

fritzing.org

bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (7. März 2010, 11:30)