1

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 23:37

Interne Referenzspannung 2,56 V (Mega8)

Moin!

Ich schraube hier gerade an einer Sache, die unter anderem eine Akkuspannung messen soll.
Als Referenz will ich die interne 2,54 V-Referenz des Mega8 nutzen (tatsächlich soll das mal auf nem Attiny24/44 laufen, dann mit der internen 1.1 V-Referenz).

Laut Bascom-Hilfe soll das mit

Quellcode

1
config adc = single , prescaler = auto , Reference = internal


funktionieren. Tut es leider nicht.

An Pin 21 (VREF) stehen 4,96 V an.

Hat jemand einen Tip, wie ich das hinbekomme?

Liebe Grüße aus der Wesermarsch

Ralph

Zusatzfrage: kann ich mit Bascom den Inhalt interner Register ausgeben? Interessant wäre hier ADMUX...

2

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 23:47

RE: Interne Referenzspannung 2,56 V (Mega8)

Hi, ich glaube da hat sich bei Bascom was geändert. Ich finde das leider auch nicht konsistent genug.
Als Beispiel kannste mal hier spicken
Es wird glaube ich in einer der Beispieldateien erklärt das das durch die Entwicklung der AVRs und die zahlreicheren Referenzspannungen bei den diversen Chips notwendig wurde.
Aber nagel mich nicht drauf fest.
"Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."
Quelle: GBO

3

Freitag, 10. Oktober 2008, 19:46

Moin Jog Hurt,

so, die Sache ist geklärt...und ich bin jetzt der Depp der Saison 8)

Ich habe mich noch mal durch die Hilfe geackert. In der m8def.dat fand sich in der Tat der Typ "8" für die Auswahl der Referenzspannung.

Quellcode

1
...Reference = Internal_2.54


sollte demnach funktionieren. Tat es aber nicht.

Nachdem ich das ADMUX-Register zu Fuß passend bekritzelt hatte und es immer noch nicht klappte, ging ich mir nen Kaffee holen. Und dachte ploetzlich: "Moment mal..."

Ich hatte den Mega 8 in einem Board nach Torstens Anleitung. Da ist VREF hart auf VCC verdrahtet...*patsch*

So konnte das nix werden.

Geändert, und siehe da: geht. Jedenfalls fast. Die Referenzspannung ist jetzt 2,684 V anstatt 2,54 V. Nicht gerade eine prickelnde Genauigkeit.
In diversen Foren fand ich Hinweise (bzgl. ATTinys), daß die 2,54 V nur bei 1 MHz Takt ordentlich stabil sind.
Beim Mega8 hat das offenbar keine Auswirkung. Ich werde mir mal das Verhalten über Temperatur und VCC ansehen, ob VREF da irgendwie wackelt. Und noch mal in Datenblatt und Netz forschen...

Liebe Grüße aus der Wesermarsch

Ralph

4

Sonntag, 12. Oktober 2008, 11:32

Hallo,

habe dasselbe Problem mit Bascom 1.1.9.0 gehabt und auch schon bei roboternetz.de geschrieben.
Interne Referenzspannung beim Mega8 wird durch den Befehl

Config ADC ... reference = internal

nicht gesetzt . Am betreffenden ARef Pin kann keine Spannung gemessen werden!
Workaround: Register ADMUX manuell setzen funktioniert.

Admux = &B11100000
^^-----------------Voltage Reference:11=Internal
^----------------Left Adjust
^---------------Not Used
^^^^-----------Analog Channel:0000=ADC0

MfG