Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 28. April 2007, 00:57

Layout für Nautic-Decoder

Nabend Forum,

da ja im Februar der Schaltplan und das Programm von Torsten online gestellt wurde, hab ich mir gedacht, ich könnte doch ma ein Layout dafür basteln.
Diese Version ist teilweise in SMD.
Viel Spaß damit.

Grüße Horti
»Horti« hat folgende Datei angehängt:
  • Nautic-Decoder.zip (69,37 kB - 292 mal heruntergeladen - zuletzt: 17. Dezember 2017, 22:07)
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horti« (28. April 2007, 00:58)


2

Samstag, 28. April 2007, 00:59

In dieser Version sind die ICs alle in DIL-Bauform.
»Horti« hat folgende Datei angehängt:
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


3

Sonntag, 29. April 2007, 23:35

Hallo Horti,

sieht sehr gelungen aus, vielen Dank dafür! :ok:

Hast Du den Decoder nachgebaut?
Falls es Verbesserungen oder Anregungen zur Hard- oder Software gibt, interessiert mich das sehr!

Viele Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

4

Sonntag, 29. April 2007, 23:52

Nabend Torsten,

Hab ich leider noch nicht. Ich muss erstmal mein Progger wieder hinkriegen. Und außerdem hab ich kein Multiswitch-Modul an meiner Anlage. Sind ja auch schweine teuer die Dinger.
Wie du ja schon bei der zweiten Version gesehen hast, sind die ICs alle in DIL-Bauform. Da ich nich wusste, obs die ICs überhaupt als SMD giebt. Ich werd später noch eine Version ganz in SMD machen, wenn ich Zeit habe.
Ist die Platine eigentlich bei dir angekommen? Ich werd versuchn, die andere im laufe der Woche rüber zu schicken.


Viele Grüße Fabian



Edit:
Kann man eigentlich an jeden Pin am Ausgang der Source Driver ein Servo oder Relais oder so anschließen?
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horti« (30. April 2007, 00:34)


5

Montag, 30. April 2007, 20:05

Hallo Fabian,

ja, Platine ist eingetroffen, vielen Dank dafür! :ok: Ich bin aber noch überhaupt nicht zum Löten gekommen...

Eine reicht auch, mach Die keinen Kopp deswegen.

Der Treiber-IC packt durchaus ein Relais an jedem Ausgang. Im Datenblatt steht der Maximalstrom, den sollte man nicht überschreiten.

Servos könntest Du direkt am Mega 8 anschliessen, dafür brauchst Du die UDN´s nicht.
Dafür habe ich Ende letzten Jahres auch schon was geschrieben - ein Servo lässt sich mit einem Schalter des Nautic-Moduls in drei vorprogrammierte Stellungen fahren... ;)

Das möchten wir gerne bei meinem Bruder im Wedico-Truck nutzen, für die Schaltung bzw. die Sperren der Allrad-Achsen.

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

6

Montag, 30. April 2007, 21:06

Nabend Torsten,

an jedem Ausgang ein Relais? Man hat doch an der Anlage, sprich Nautic-Modul nur 8 Schalter?
Ich hab heute mit der SMD-Variante angefangen. Erstmal den Schaltplan umgestellt. Als nächstes kommt das Layout drann. Ich werde kein Widerstandsnetzwerk benutzen, weil es bei Reichelt nur ein 4er Netzwerk giebt (ich weiß gar nicht, ob es überhaupt SMD-Netzwerke mit mehr als vier Widerständen giebt).

Grüße Fabian
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


7

Montag, 30. April 2007, 21:36

Ja richtig, acht Schalter - aber sechzehn Schaltpositionen (ein-aus-ein)... ;)
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

8

Dienstag, 1. Mai 2007, 00:38

Aber es sind doch nicht, soweit ich weiß, an jedem Nautic-Modul EIN-AUS-EIN Schalter drann.
Ich glaube, du musst mir erklähren, wie das ganze verdrahtet wird.
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


9

Dienstag, 1. Mai 2007, 20:15

So,

die SMD-Variante ist auch fertig. Was man allerdings noch machen muss, da ich ja ein ISP-Adapter ein bauen musste, Drahtbrücken zu den Programmiereingängen legen. Das hab ich leider noch nicht hinbekommen.

Hier ma ein paar Bilder davon:

Grüße Fabian


PS.: kann man eigentlich pro Post nur ein Bild oder Datei einfügen?
»Horti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nautic-Decoder SMD unten1.jpg
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Horti« (1. Mai 2007, 20:34)


10

Dienstag, 1. Mai 2007, 20:35

Und hier das Zweite Bild:
»Horti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Nautic-Decoder SMD oben.jpg
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


11

Dienstag, 1. Mai 2007, 22:09

Zitat

Original von Horti
...
Aber es sind doch nicht, soweit ich weiß, an jedem Nautic-Modul EIN-AUS-EIN Schalter drann.
...


Doch! :w

Zumindest beim Graupner Nautic-Modul, und dafür ist der Decoder ja gedacht.

Es gibt auch noch Multiprop-Module mit 4 Prop-Kanälen und die kleineren Module für die Zwerg-Funken (MC12 etc.), die funktionieren aber etwas anders.

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

12

Mittwoch, 2. Mai 2007, 19:17

Hallo,

hier noch das Layout und der Schaltplan zur SMD-Variante.
Viel Spaß damit ;)


@Torsten
Dann müssen aber immer zwei Ausgänge am Decodirer zusammen auf einem Schalter an der Anlage liegen. Weist du, welche das sind? Sind das immer die Gegenüberliegenden?


Grüße Fabian
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


13

Mittwoch, 2. Mai 2007, 19:18

Hallo,

hier noch das Layout und der Schaltplan zur SMD-Variante.
Viel Spaß damit ;)


@Torsten
Dann müssen aber immer zwei Ausgänge am Decodirer zusammen auf einem Schalter an der Anlage liegen. Weist du, welche das sind? Sind das immer die Gegenüberliegenden?


Grüße Fabian
»Horti« hat folgende Datei angehängt:
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


14

Donnerstag, 3. Mai 2007, 00:37

Hallo Fabian,

ja, genau. Beim Original-Decoder ist am dreipoligen Ausgang in der Mitte Plus und aussen sind die beiden Schalter-Signale.

Bei dem Decoder von mir liegen die Schalter-Signale gegenüber auf der Stiftleiste. Jeweils ein UDN ist für die acht Schaltstellungen nach oben und nach unten.

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

15

Dienstag, 15. Mai 2007, 21:25

Nabend Torsten,

wird es eigentlich auch noch ein Gegenstück zum Decoder geben?

Grüße Fabian
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


16

Mittwoch, 16. Mai 2007, 12:22

Hallo Fabian,

mal sehen, wer weiß? :O

In absehbarer Zeit jedenfalls noch nicht. Ich komme eh kaum zu den Dingen, die ich momentan auf dem Tisch habe.

Oder Du setzt Dich mal selber dran und entwickelst was? :w

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

17

Freitag, 18. Mai 2007, 00:58

Hallo Torsten,

ich weiß ja gar nicht, wie die Schaltbefehle überhaupt codiert werden... (keine Ahnung von irgendeiner Programmiersprache)
Die Schaltung dazu zu entwickeln, wird bestimmt einfach werden. Denk ich mir zumidest.
Und denn ambesten gleich so, das man die Schalter auswechseln und nach belieben tauschen kann.


Grüße
Meine Meinung gehört mir

Wer Fehler findet, darf sie behalten ;)


18

Samstag, 19. Mai 2007, 00:35

Hallo Fabian,

ich würde Dir empfehlen, Dich mal mit den Grundlagen der Programmierung zu beschäftigen.

Das Layout ist nahezu sekundär, weil kaum Hardware zum Einsatz kommt - der Chip macht ja fast alles alleine!

Grüße

Torsten
[SIZE=4]www.zuendapp.net - die grösste Zündapp-Community im Internet! :ok:[/SIZE]

19

Samstag, 19. Mai 2007, 01:26

Zitat

wird es eigentlich auch noch ein Gegenstück zum Decoder geben

Um so ein Modul zu Entwickeln müsste man zuerst die Methode kennen mit der Graupner die Impulse im Sender generiert.
Es müsste da meiner Meinung nach eine Art Master Sync impuls geben (Start einer Impulskette) und einen Kanal Sync. Impuls (Weiterschaten des Kanals).
Ausserdem müssten die Pegel (bzw. Widerstanswerte) klar sein, die am Kanaleingang ankommen müssen.
Da Graupner und JR diese Daten sicher nicht freiwillig rausgeben werden, bliebe wohl nur Re- Engeneering eines Original Graupner JR Nautic Sendemoduls und die Oszilloskopierung an einem laufenden Modul.
Würde das gelingen, könnte man durch Microcontrollersteuerung im Sender die gleichen Features möglich machen, die Torsten bei seinem Empfängermodul eingebaut hat.

Ein weiteres Problem dürfte die Beschaffung der Stecker für die Sendersteckplätze werden.

Ich hatte schon mal so ein Modul in der Hand, sehr viel hochwertige und komplizierte Elektronik ist da nicht gerade drauf, es sollte also möglich sein.

@Torsten
Mein selbstgestricktes Nautic Empfängermodul läuft bereits auf der Prototypenplatine.
Ich wart jetzt noch auf die Platinen vom Platinendienst, wenn die es auch fehlerfrei tun werd ich das Teil mal auf unserer Homepage ( http://www.toeging.lednet.de/flieger ) veröffentlichen.
Es wird auch möglich sein die Software vom 16k Zünder Modul auf diese Platine zu laden. Da ist der Geber wesentlich eingfacher zu realisieren und das System läuft auch schneller. Allerdings kann immer nur 1 Kanak aktiv geschaltet werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wkrug« (19. Mai 2007, 12:37)


heiko79

RCLine User

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

20

Samstag, 19. Mai 2007, 12:00

Die Stecker mit Kabel für die Sendersteckplätze sind das kleinste Problem, die gibts in vielen Elektronik bzw Computerläden für ca. 50ct/Stück.

Ich hatte mich mal an dem hier versucht, ist aber leider gescheitert...

Gruß Heiko